Kategorie: Bekleidung

Saisonende: über 14.800km auf zwei Rädern

Das war es also mit 2018. Ja, auch ich schaue mal kurz zurück, blöder Herdentrieb eben.

Viel unterwegs war ich wieder und überwiegend auf zwei Rädern, aber das ist ja auch nichts besonderes mehr. Die Zahl da ganz oben setzt sich daher aber auch aus 3 Fahrzeugen zusammen.

Die Dicke

Etwas nachlässig war ich, teils auch verständlicherweise, mit meiner SevenFifty. Somit sind es da eben nur um die 1000km geworden.

Wenige, aber dennoch intensive Touren, die natürlich immer noch Spaß machen.SevenFifty

lederfreie Textilbekleidung für Motorradfahrer

Es gibt unterschiedliche Gründe dafür auf Kleidung zu verzichten, die Tierbestandteile enthält. Während es bei der Alltagskleidung in der Regel unproblematisch ist, weil die Auswahl sehr groß ist, sieht es für Motorradfahrer etwas schlechter aus.

Glücklicherweise hat sich in den letzten Jahren viel getan bei den Materialien, die für Motorradkleidung genutzt werden können.
Textiljacken, Hose oder Kombis gibt es schon sehr lange. Schwierig wird es indes bei Stiefeln und ganz besonders Handschuhen. Dennoch sollte man genauer hinschauen.

3in1-Helm: Nexx X.D1 Canyon

Auf der Suche nach einem geeigneten Enduro-Helm, der besser zur Africa Twin passt, als mein guter X-Lite X-702 Helm[1] und auch tourentauglicher als der billige Madhead Motocross-Helm ist, bin ich auf die Nexx X.D1 Reihe[2] gestoßen.

Der portugiesische Hersteller bietet mit dem X.D1 einen 3in1-Helm an. Mit wenigen Handgriffen kann man den Helm zu einem normalen Straßenintegralhelm, Motocrosshelm oder eben Endurohelm umbauen und das ganze ohne Werkzeug.
Der Helm war gerade im Abverkauf bei Louis und so probierte ich das Teil in der Variante Canyon einfach mal an und nahm ihn mit.

Das Zwiebelsystem

Der Herbst ist schon eine Weile da und damit auch die unangenehme kalte, feuchte Jahreszeit.
Das ist aber kein Grund auf das Mopped zu verzichten, denn es gilt immer:

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung

So sollte man also seine Kleidung der Witterung anpassen. Die luftigen Sommerjacken tauscht man gegen wasser- und windabweisende Textilbekleidung, die optional noch mit einem Innenfutter ausgerüstet werden kann.

zwiebelsystem