angemeldet: Plitvički maraton

Vor einigen Tagen ging es mir wieder durch den Kopf, dass ich es damals in Glasgow schade fand, nichts von dem Lauf[1] vorher gewusst zu haben.

10k run @ Father’s Day in Glasgow 2016

So habe ich mal geschaut, ob und welche Läufe es eventuell geben könnte, wenn wir demnächst durch Kroatien fahren. Ich fand einen Marathon im Plitvicer Nationalpark[2]. Zum Glück gab es nicht nur den kompletten und halben Marathon, denn dafür fühle ich mich noch nicht so recht bereit, sondern auch einen kleinen 5km Lauf. Dieser findet einen Tag vor den zwei Marathon-Läufen statt, am 03. Juni, und passt gut in unsere Reiseplanung.

besucht: Märkisches Museum Berlin

Bei diesem abwechslungsreichen Aprilwetter bietet es sich an, zumindest die verregneten Passagen irgendwo drinnen zu verbringen. So entschloss ich mich kurzerhand zu einem Museumsbesuch.

Gemeinsam mit der Blogoma[1] ging is zum Köllnischen Park in das Märkische Museum[2]. Der letzte Besuch mag sicher schon einige Jahrzehnte her sein und in der Zwischenzeit hat sich auch einiges Verändert. Das Museum beherbergt in seiner Dauerausstellung die fast 800 jährige Berliner Geschichte.

Roland vor dem Märkischen Museum

erzählt: Krad-Vagabunden – Grenzen erfahren, Weltreise 2. Teil

Wie beim ersten Teil bereits angekündigt[1], wollten Jony und ich uns natürlich auch den zweiten Teil der spannenden Weltreisegeschichten der Krad-Vagabunden[2] nicht entgehen lassen.

So ging es am gestrigen Sonntag abermals nach Werder ins Apfelhotel[3], um den Ausführungen von Panny gespannt zu lauschen.

Verständlicherweise war der Vortrag wieder einmal gut besucht, zumal die aktuellen Termine[4] wohl vorerst die letzten sein werden und sich die Krad-Vagabunden dann wieder in die Welt aufmachen.

Weltreisemopped

absolviert: erste Fahrradrunde seit dem Unfall

Endlich habe ich mir die Zeit genommen, nach dem Fahrrad zu schauen und es wieder in Form zu bringen. Seit meinem Unfall[1] vor einem halben Jahr, stand es traurig und leicht mitgenommen im dunklen Keller.

Da die rechte Schulter lange Zeit nicht so mitspielte, wie ich es gern hätte, zog es sich leider lange hin, bis ich mich wieder zu einer Radfahrt aufraffen konnte. Mittlerweile ist die Schulter bei ungefähr 95% und ich habe kaum noch Probleme. Das nahm ich nun zum Anlass nach dem Rad zu sehen, die Reifen wieder aufzupumpen, den Lenker gerade zu stellen und die zum Geburtstag geschenkten Schutzbleche[2] (aus Plaste) zu montieren.

besucht: Berliner Motorrad Tage 2017

Nach dem Neustart im letzten Jahr[1], waren die Berliner Motorrad Tage in diesem Jahr noch größer. Das Interesse ist also da und hoffentlich bleibt es nun dabei.

Simson XXL

Da ich bereits in Dortmund[2] bei den Herstellern die neuesten Modelle sah, Honda war hier übrigens nicht vertreten, interessierte ich mich in erster Linie für Action im Aussenbereich.

Denn hier ging es nahtlos von der einen Veranstaltung in die andere über. Quads, Motocross und vieles mehr gabs hier in schneller Bewegungsabfolge und teilweise mit hohen Sprüngen zu sehen.

gelaufen: 2. Rund um den Müggelturm – der Lauf in den Frühling

Heute war es zum zweiten Mal soweit, der Lauf in den Frühling am Müggelturm fand statt und es trafen sich dazu weit über 800 Läufer am Start ein.

Bei gemütlichen 5°C, aber diesmal ohne Regen wie im letzten Jahr[1], fiel um 10 Uhr der Startschuss für den Halbmarathon und die 10km Strecke.

Start/Ziel

Die ersten 5km, bei denen schon nach knapp 1,5km die Steigung hinauf zum Müggelturm anlag, verliefen ganz ordentlich. In der zweiten Hälfte wurde es etwas anstrengender. Hier und da kreuzten auch ein paar Wildschweine die Laufrunde, was bei dem einen oder anderen zu einer Schrecksekunde führte.

1 2 3 290