Schlagwortarchiv: yamaha

2016 – ein kurzer Blick zurück #TopFlop16

Der Griesi hat da eine kleine Blogparade namens #TopFlop16 ins Leben gerufen[1], in der man nach Herzenslust über die Motorrad Tops und Flops des Jahres schwaffeln darf.

Zu meinen Tops des Jahres zählen natürlich die Reisen.

  • Ganz oben steht da selbstverständlich die Fahrt nach Schottland[2]. Auch wenn das Wetter sich typisch für die Insel zeigte, hatten wir doch jede Menge Spaß und konnten großartige Eindrucke sammeln und viele nette Leute kennenlernen.

Alpenfilmchen: bewegtes Töffwochenende

Teil 4 von 4 des Reiseberichts 2016.2 Schweiz

Nun ist es fast schon 2 Monate her, dass wir für ein verlängertes Wochenende in den Schweizer Alpen waren. Derzeit zehren wir noch von dem wundervollen Wetter im September.

Aus Gründen hat sich die filmische Nachschau dann auch noch etwas nach hinten verschoben und so konnte ich auch nicht ganz so zeitnah die, während der Touren entstandenen, Clips in eine attraktive Reihenfolge setzen.
Aber nun hat das Warten ein Ende.

Blick vom Grimsel

Dass wir nicht nur mit den Moppeds unterwegs waren, ist dem geneigten Leser sicherlich bereits bekannt. So bietet die cineastische Zusammenfassung auch etwas für Wanderer, Pufferküsser und Nietenzähler. 😉

Zwischen den Seen: Thun – Interlaken – Brienz

Teil 2 von 4 des Reiseberichts 2016.2 Schweiz

Der Sonntag startet für mich nicht nur in Berlin recht früh fürs Training, sondern auch hier. Als Ausgleich zur 12km Joggingrunde bot mir meine Schwägerin eine Wanderung in der Früh an.

So zogen wir kurz nach 7 Uhr los und schauten wie weit wir kommen, denn um 9Uhr mussten wir zurück sein zum Frühstück.

Zunächst ging es Richtung Flüeli-Ranft, aber hier gleich ordentlich bergauf, der weitere Weg folgte zwar parallel dem Melchtal, jedoch ging es für uns immer weiter nach oben der Sonne entgegen. Diese befand sich jedoch noch weiter hinter den Bergen. Unser Start liegt etwa 600m hoch und auf Höhe der Müllerenschwand[1], bei etwas über 1000m, fing die Sonne langsam an über den Bergkam zu kriechen.

Kulturrunde: zwischen Gotthard und Luzern

Teil 1 von 4 des Reiseberichts 2016.2 Schweiz

Zwar war das verlängerte Mopped-Wochenende in der Schweiz mit Jony, Fia, Vio und mir auch schon im Voraus geplant, aber dennoch kam bei Vio unerwartet die Urlaubsabsage dazwischen, so dass wir leider ohne sie am Freitag den 09. September nach Zürich flogen.

Mit 15 Minuten Verspätung hob die Swiss-Maschine in Tegel ab und fast nach Flugplan kamen wir in Zürich an. Mit dem Zug ging es dann weiter über Luzern nach Sarnen, wo ich im Vorfeld bereits bei Moto Burch[1] 2 Yamahas reservierte, die wir direkt abholten.

Dreckfinger: Gabelrevision die 234ste

Nach langer Zeit hatte auch mein Bruder mal wieder einen Grund in der Garage zu basteln.
Bei ihm steht auch der TÜV bevor und seine Gabel war etwas inkontinent.

Das nahmen wir zum Anlass mal wieder gemütlich die Frontpartie seiner XJ600n zu zerlegen und die gewohnten Handgriffe[1] anzuwenden. Diesmal kam jedoch neu hinzu, der Wechsel der Gleitbuchsen. Bisher beschränkten wir uns eben nur auf Simmeringe und Staubkappen, aber diesmal wollte er es komplett machen.

Also wieder Mopped aufgebockt und angehangen, Bremse ab, Rad raus und Gabel zerlegt.

mit ohne vorne

Selbstgebaut: Gabel-Ölstand-Abgleicher

Da an meiner Yamaha XJ600n mal wieder der Wechsel der Gabeldichtringe anstand, fiel mir ein, dass es eine ziemliche Fummelei mit dem Messen des Ölstands war.

Natürlich kann man sich dafür Werkzeug kaufen, aber das wäre ja zu einfach und ich habe mir überlegt, wie ich das selbst basteln könnte. Inspiriert von den fertigen Geräten, war der erste Entwurf im Kopf gemacht und eine Umsetzung nach Beschaffung diverser Materialien aus Haushalt, Werkstatt und Bastelladen lag nach wenigen Tagen auf dem Tisch.

1 2 3 5