Schlagwortarchiv: wuhlheide

MoBa im FEZ

Vom 10.-12. Oktober 2014 fand im FEZ-Berlin die 5. Internationale Modellbahnausstellung[1] statt und ich habs mir nicht nehmen lassen, mit meiner Mutter da hinzugehen.

Dass ich Modellbahnen[2] mag, ist sicher dem einen oder anderen schon aufgefallen. Natürlich erwartete einen in der Wuhlheide keine Riesenanlage wie im Miniatur Wunderland[3], dafür aber ebenso viel Abwechslung was die Gestaltung der einzelnen Anlagen bzw Ausschnitte anbelangte.

Die Aussteller kamen unter anderem auch aus den Niederlanden oder der Schweiz. Im Grunde waren auch alle Spurbreiten vertreten, sogar eine große Auswahl an Lego-Bahnen konnte man bestaunen.

Der Winter

hat uns ja nun schon seit einigen Tagen fest im Griff und uns auch mit Schnee versorgt. Doch das sollte meinen Bruder und mich nicht abhalten wieder einmal den Nachmittag draußen zu verbringen.

Die versprochene Sonne blieb zwar aus, aber dafür begleitete uns ständiger leichter Schneefall auf unserer Suche nach Caches durch Karlshorst, mit einem kleinen Abstecher in die Wuhlheide.

Los ging es an der Trabrennbahn [1], hier sahen wir zwar keine Pferde, dafür flitzen aber einige Wildkaninchen an uns vorbei.
Das fehlende Blätterwerk machte zwar die Suche einfacher, aber im Schnee hinterlässt man ja leider Spuren, wobei wir hofften, dass der Schneefall auch diese wieder verwischen würde.

drei am Dritten

Den dritten Advent wollte ich nach einer kränklichen Woche nicht auch noch zu Hause verbringen, also sollte es heute, trotz der frischen Temperaturen raus gehen.

Da ich natürlich nicht gerne alleine unterwegs bin und bei der Gelegenheit ein paar Dosen suchen wollte, fragte ich meinen Bruder, ob wir denn gemeinsam hier und da mal unser Glück versuchen wollten. Er sagte zu und war eine halbe Stunde später auch schon bei mir, um gemeinsam ein paar Caches herauszusuchen.

In der nahen Umgebung gab es ja einige jüngst veröffentlichte Dosen und einige, die mein Bruder auch noch nicht hatte. So legten wir uns ein paar davon zurecht und zogen los.

Wir haben die Banditen in die Flucht geschlagen

Aber erstmal schön der Reihe nach:
Nachdem wir gestern ja leider teilweise erfolglos war, wollte mein Bruder doch gleich heute wieder mit losziehen, das teilte er mir bei seinem Anruf heute morgen mit. Damit wir aber nicht nur wegen dem gestrigen Nicht-Fund bei Station 6 [1] auf Tour gehen, habe ich gleich noch ein paar andere Caches die mehr oder weniger auf dem Weg oder in der Nähe liegen rausgesucht.

Das erste Mal im Schnee

haben mein Bruder und ich heute Geocaching gemacht. Das Wetter war heute, im Gegensatz zu gestern, auch wirklich sehr schön und so rief ich zunächst mal meinen Bruder heute Vormittag an und schilderte mein Vorhaben.

Auf dem Plan standen 2 Multicaches, sowie 2 Mysteries und ein Traditional Cache. Bei der Gelegenheit konnte mein Bruder aber auch noch einige andere mitmachen, die ich schon hinter mir habe, aber ebenfalls auf dem Weg liegen.