bestaunt: Presseler Heidewald- und Moorgebiet

Im Landkreis Nordsachsen befindet sich das Naturschutzgebiet Presseler Heidewald- und Moorgebiet. Es ist Teil der Dübener Heide zwischen Elbe und Mulde und man findet dort Moore, kleine Heideflächen, sowie Wälder und Wiesen.

Ich verlasse Berlin wieder einmal über Königs Wusterhausen, Mittenwalde bis nach Zossen. Folge der B96 bis nach nach Baruth/Mark wo es weiter über Dahme/Mark, Herzberg und Torgau bis ins Herz des Presseler Moor geht.

An der Kreuzung der B183 und K7402 biege ich nach Norden auf die K7402 ab, stelle die Reisebraaap in den Schatten und mache mich zunächst auf die Suche nach einem Leitplankenmikro[1].

Sehenswert: Somewhere Else Together

Fast 6 Jahre ist es her, dass ich den Film Somewhere Else Tomorrow[1] im Kino sah.

Bei der damaligen Vorstellung war auch der Filmemacher und Protagonist Daniel Rintz vor Ort und deutete schon an, dass das nicht die letzte Reise sein wird. So verfolgte ich die Entwicklung. Es dauerte knapp 3 Jahre und er startete ein Crowdfunding für die Dokumentation einer 3jährigen Reise, die ich gerne unterstützte.

DVD Somewhere Else TogetherVersorgt mit regelmäßigen Zwischenständen, Ausschnitten und Umfragen lag die fertige DVD fast weitere 3 Jahre später passend zu meinem Geburtstag in meinem Briefkasten.

angeschaut: Hase Hase

Ein Familienstück in mehrerlei Hinsicht.

Das über 30 Jahre alte Stück handelt von der Familie Hase und im Besonderen deren Hauptperson Hase Hase, der als Außerirdischer auf die Erde geschickt wurde, um zu erforschen, ob die Menschheit noch zu retten ist.

Zusammen mit seiner Mutter, Vater und dem ältesten Bruder Bébert leben sie in einer kleinen Wohnung und scheinen ein ganz normales Leben zu führen. Nach und nach kommen die anderen Geschwister, ein weiterer Bruder und 2 Schwestern, unerwartet zurück in die elterliche Geborgenheit.

#CHalps19 – über den Alpen

Teil 5 von 5 des Reiseberichts 2019.2 Schweiz

Vor genau 2 Monaten fuhr ich irgendwo zwischen Grimsel, Furka und Klausenpass, nach einem tollen Sonnenaufgang über die Schweizer Alpen.

Neben diverser Fotos habe ich auch ein paar klitzekleine Videos gemacht, eigentlich wie immer, und diese mal fix aneinandergereiht.

ganz weit obenHauptsächlich habe ich dabei von irgendwo oben nach irgendwo unten geschaut, das ist bei Höhen ab 2000m dann schon hier und da recht beeindruckend.

Nun zu den Bewegtbildimpressionen:

angeschaut: Über Grenzen

Der Film einer langen Reise[1], so der Untertitel der Dokumentation, die die Geschichte der 64jährigen Margot erzählt, welche sich ohne Vorerfahrung auf ein Motorrad setzt und nach Osten fährt.

Nicht ganz ohne Vorbereitung, sie lernt Sprachen, macht sich mit den Gepflogenheiten der fernen Länder leicht vertraut und übt mit der 125er, bevor es auf eine spannende und teils beschwerliche Reise durch 18 Länder geht.

Über Grenzen

gelaufen: Switzerland Marathon Light 2019

Teil 1 von 5 des Reiseberichts 2019.2 Schweiz

Wie jedes Jahr ging es auch diesmal wieder Anfang September in die Schweiz. Aber bevor ich die Alpen wieder mit dem Motorrad genießen durfte, stand zunächst ein Halbmarathon[1] auf dem Plan.

Nachdem ich vor 2 Jahren bereits die 10km am Sarnersee lief[2], sollte es diesmal die gesamte Distanz sein. Pünktlich zur Eröffnung der Anmeldung am 1. Dezember letzten Jahres machte ich die Sache fest. Der frühe Vogel .. ach nein, ich bekam die Startnummer 9.

Startnummer und Goodie-BagSchnellsein lohnt sich also und 9 Monate später ging es dann schon an den Start.

Blogverzeichnis Bloggerei.de