Schlagwortarchiv: verwandte

Lichtmalerei für 3

Nachdem Vio und ich vor einer Woche schon vom Alex bis zum Brandenburger Tor gelaufen bin [1] und mein Bruder Tom mit seinem Halbbruder Lutz auch schon das eine oder andere Mal in den letzten Tagen für das Festival of Lights unterwegs waren [2], wollten wir gestern zu dritt auch nochmal losziehen und die Ecken besuchen, an denen wir drei noch nicht waren und die ebenfalls illuminiert sind.

Ein Familientreffen

gab es heute bei meinem Bruder. Grund dafür waren seine ‘neuen’ Halbbrüder, denn mein Bruder Tom ist auch nur mein Halbbruder und hat einen anderen Vater. Sein Vater hatte aber neben meinem Bruder noch weitere Kinder [1]. Klingt kompliziert, ist aber so ;).

Da Lutz, einer dieser 4 Brüder, in der Schweiz lebt und für ein paar Tage mit seiner Frau Edith zu Besuch in Berlin ist, wurde eben dieses Treffen zusammengetrommelt.

Urlaubs-DVD fertig

Teil 4 von 4 des Reiseberichts 2008 Tschechien

Nachdem ich letztes Wochenende damit angefangen und jeden Abend weiter dran gebastelt hatte, hab ichs heute morgen endlich in der finalen Version fertigstellen können. Hat mich so schon jede Menge Nerven gekostet und irgendwie ist man ja nie zufrieden mit dem was man macht. Aber da es hauptsächlich ein Erinnerungsstück für mich und meinen Bruder ist und der Rest der Familie auch ne DVD bekommen soll, bin ich eigentlich soweit zufrieden damit.

Nen kleinen Trailer zur DVD hab ich auch noch schnell gemacht:

fröhliches Beisammensein

Heute waren wir zur (kleinen) Geburtstagsfeier meiner Mutter, die am Donnerstag Geburtstag hatte. Zum Kaffeetrinken am Nachmittag trafen wir uns bei ihr, auch mein Bruder mit Lebensgefährtin und meinem Neffen waren da. Nach dem Kaffee mit 2 Torten, gab es für alle, außer mir, Berliner Weiße wahlweise mit Himbeer- oder Waldmeistersirup. Ich hatte das für Vio bestellt, da sie das gerne wieder trinken wollte.
Zum Abendessen gab es auch eine extra von mir bestellte Spezialität, nämlich Boulettensalat. Den esse ich sehr gerne und da Vio ihn gar nicht kannte, bzw. es sich vorher nie ergeben hatte, konnte sie ihn heute endlich probieren. Ihr schmeckte er ebenfalls so gut, dass sie auch noch eine zweite Portion wollte und meine angefangenen dritte Portion auch noch aß :mrgreen:.
Satt und müde fuhren wir dann gegen 20 Uhr wieder nach Hause.

Testbericht: Carsharing – SIXTI Car Club

Im Rahmen eines Projektes von trnd [1] konnte ich und 199 andere Auserwählte Berliner einen neuen Carsharing-Anbieter, den SIXTI Car Club [2] (kurz SCC), testen.

Zunächst ein paar Infos zum SIXTI Car Club:

Die Vorteile:
Jederzeit kann man als SIXTI Car Club-Mitglied selbst entscheiden welches Auto wann und wo gebraucht wird. Die attraktive Flotte (Smart, Mini, 1er BMW und MErcedes B-Klasse) entspricht den funktionalen Ansprüchen des Carsharings. Kurzfristige Anmietungen sind Stunden, Tages und Wochenweise zu günstigen Konditionen, ab Euro 1,50/h, und jederzeit möglich.
In den meisten Fällen günstiger als der Besitz eines eigenen Autos und durch die modernen Fahrzeuge besser für die Umwelt.

1 2 3 4 5 7