Schlagwortarchiv: unter den linden

kleine Lichterrunde

Kurzfristig und kurzweilig ;).

Ganz nebenbei erfuhr ich gestern, dass meine Mutter [1] mit einer Bekannten sich am Abend die bunte Beleuchtung der Stadt ansehen wollte und ich beschloss einfach mitzugehen. So hielt ich kurz Rücksprache mit meiner Mutter um den Treffpunkt auszumachen.

Ein wenig wunderte ich mich ja schon, dass ich bereits um 18Uhr auf dem Bahnhof Lichtenberg warten sollte, doch ich dachte, sie hätte einen Plan. Am Alex angekommen, war es natürlich um halb 7 noch hell und so spazierten wir langsam an der Rathauspassage entlang und warteten so auf die Dunkelheit und das erhoffte Lichtspektakel.
Gegen 19Uhr war es dann auch dunkel genug und der Fernsehturm hüllte sich in farbiges Licht.

Bunte Bilder der Stadt

Gestern sind Vio und ich losgezogen um ein paar Bilderchen vom diesjährigen Festival of Lights zu machen, da sie im letzten Jahr nicht mit dabei war.
Wir fuhren um ca 20:30 Uhr mit der S-Bahn bis zum Alexanderplatz um von dort unseren Spaziergang bis zum Brandenburger Tor zu starten.

Am Alex war es ziemlich voll als wir dort ankamen und man hatte es schon fast schwer aus dem Bahnhof rauszukommen :shock:.
Aber die wollten nicht alle das Lichtspektakel anschauen, da war also noch einiges anderes los.

Am Fernsehturm packten wir dann auch gleich unseren Kram aus, Stativ aufstellen, Kamera einstellen und los gings mit den Fotos.

Hear the World – Ausstellung in Berlin

Heute nachmittag sind wir zur Ausstellung der ‘Hear the World’-Initiative [1] gegangen, die derzeit hier in Berlin seit dem 30.Mai bis zum 11.Juni in den Römischen Höfen, Unter den Linden 10 gastiert.
Dort konnte man neben einem kostenlosen Hörtest, Video-Schnipseln und Zitaten, die Fotos [2] des ‘Hear the World’-Botschafters und offiziellen Fotografen Bryan Adams bewundern.
Es waren zwar schöne Fotos, aber leider zu wenige 😐 , so dass man leider recht schnell durch war. So schlenderten wir bei dem schönen Wetter langsam zurück zum Alexanderplatz um von dort aus nach Hause zu fahren.

Spaziergang

Da heute ab und zu die Sonne durch die Wolkendecke lugte, sind Vio und ich heut mal in die Stadt gefahren, um vom Alexanderplatz zum Brandenburger Tor zu spazieren. Man muss ja nicht den ganzen Tag zu Hause rumhängen, ich wollte das ja auch mal wieder am Tage sehen :mrgreen: und für Vio gibt es ja da auch Neues zu sehen. So machten wir uns ca halb 3 auf den Weg und waren gegen 6 wieder zu Hause.

Ein paar Schnappschüsse habe ich auch gemacht und finden sich wie immer in meinem Album

die letzten Eindrücke des Festival Of Lights 2007

Am Sonntag waren mein Bruder und ich ja noch einmal zu den einzelnen Schauplätzen losgezogen, wie man ja auch an meinem MoBlog-Eintrag vom 28. Oktober [1] sehen konnte.
Zunächst fuhren wir zum Bahnhof Zoo und liefen von dort aus bis zum S-Bahnhof Halensee um den Funkturm von der Brücke aus einzufangen. Aber nicht nur dies, wir spielten auch etwas mit den Einstellungen und traten somit auch mal selbst ins eigene Bild ;). Danach fuhren wir mit dem Bus zurück bis zum Kranzler-Eck, welches mein Bruder nochmals fotografieren wollte. Dann gings mit dem Bus weiter zum Brandenburger Tor, da am letzten Tag die Motive am Hotel Adlon und Berliner Dom häufiger gewechselt wurden, konnte man hier abermals ein paar neue Eindrücke erhaschen. So liefen wir, mit Fotozwischenstops, vom Brandenburger Tor bis zum Alex und konnten somit auch das Abschlussfeuerwerk vor dem Roten Rathaus genießen.
Ich habe nun alle Fotos, auch die von der ersten Tour [2], in ein Album.