Schlagwortarchiv: travel bug

Proto-Krety

Um die Hemmschwelle gegenüber den Geokrets zu senken, muss man sich ja immer wieder was Neues einfallen lassen.

Eigentlich kann ich mich bei meinen eigenen Krets[1] gar nicht beschweren, ein Großteil ist immer noch unterwegs und sie werden regelmäßig bewegt. Im Gegensatz dazu sind von meinen insgesamt vier auf Reisen geschickten Travel Bugs/Geocoins nur noch einer vorhanden.

Dennoch tun sich leider viele schwer mit dem Loggen der Krets. Probleme gibt es beim Ablegen in die Dosen von Geocaching.com, da hier nicht einfach nur der Wegpunkt-Name angegeben werden kann, wie es bei den Dosen der Opencaching-Knoten möglich ist, sondern zusätzlich die Koordinaten mit eingetragen werden müssen.
Abhilfe und Erleichterung schafft hier aber die Geokrety-Toolbox[2]

Sight-Seeing für einen Travel Bug

Vor ein paar Tagen bekam ich von einer deutsch/schwedischen Bekannten einige Travel Bugs aus Västra Götaland mitgebracht, um diese hier in Berlin weiter auf die Reise zu schicken.

Einer davon war Tigerfield[1], dessen Aufgabe es ist, die Welt westwärts zu bereisen.
Der Owner freute sich, dass er nun in Berlin ist und nachdem ich half die Aufgabe zu übersetzen, wollte ich auch eine kleine Sight-Seeing-Tour mit dem Kätzchen machen.

ins Wasser gefallen mit Alternativprogramm

Ursprünglich stand für gestern wieder mal ein Cacher’s Moped [1] auf dem Plan, doch das Unwetter der Nacht zog sich noch in den Tag hinein und so sagten einige der Mitfahrer kurz vor Beginn ab. Davon bekamen mein Bruder und ich jedoch nichts mit.

Trotz Regen machten wir uns zum Treffpunkt auf. Dort waren wir demzufolge auch die Einzigen und dennoch warteten wir etwas. Dann beschloss ich doch mal mein Telefon rauszuholen und las dann im Listing, dass auch TheFrühtau aka TwinGin [2] das Event absagte. So machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause, doch an der ersten Kreuzung sahen wir TwinGin und kehrten nochmals zurück, doch am Treffpunkt haben wir sie nicht gefunden.

TravelBug-AutoRetrieve-Script für Greasemonkey?

Greasemonkey Nein, hier gibt es leider auch noch keins, aber ich bin auch noch auf der Suche danach.

Es gibt ja für jede Kleinigkeit nette und vor allem nützliche Skripte für Greasemonkey [1] und natürlich auch im Geocaching-Bereich.
Einige hatte ich ja auch bereits hier im Blog vorgestellt, wie zum Beispiel das sehr beliebte GCTour [2] oder auch GC Bag-o-Tricks [3], aber mir fehlt eine Kleinigkeit, die vermutlich auch gar nicht so aufwendig ist.

Rettung naht

Aus aktuellem Anlass habe ich mir den neuen Service für Geocacher, TB-Rescue [1], mal angesehen.

TB-Rescue

TB-Rescue bietet nach Anmeldung die Möglichkeit eigene Travel Bugs oder Geocoins, die schon lange irgendwo in einem Cache liegen, zur Rettung einzutragen. Schließlich sollen die Kleinen ja durch die Welt reisen.

Da einige meiner Reisenden auch schon lange nichts mehr von sich hören ließen, habe ich zunächst mal nachgesehen wo sie denn sind und ob es eventuell Gründe dafür gibt. Meinen ersten Travel Bug, Motorcyclists [2], schien wohl leider schon abhanden gekommen zu sein, zumindest ist der letzte Aufenthaltsort auf Grund fehlender Dose deaktiviert worden.

Caches und Trackables per Firefox-Schlüsselwort suchen

Vor einiger Zeit hatte ich bereits die zur Suche umfunktionierte Schlüsselwortfunktion von Firefox vorgestellt [1], dass man dies auch sinnvoll fürs Geocaching einsetzen kann, möchte ich heute noch kurz erläutern.

Für Geocaching.com kann man sich für die Suche nach Caches und Trackables 2 neue Lesezeichen anlegen:

Für Caches die Adresse:
http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=%s
Name ist natürlich frei wählbar und als Schlüsselwort wäre ‘gc’ denkbar.

Für Trackables:
http://www.geocaching.com/track/details.aspx?tracker=%s
und als Schlüsselwort z.B. ‘tb’

Dies bewirkt, wie schon im anderen Beitrag erläutert [1], dass man in die Adresszeile folgendes eingeben kann:
gc GC1QTCF
und nach abschicken, die Seite des Caches erscheint.

1 2