Schlagwortarchiv: tierarzt

Vierbeinige Models

Gestern hatten unsere 8 Schweine ihren Fototermin, denn wir wollten auch mal von jedem Schweinchen ein Portrait-Foto haben und nicht nur Eigenbau-Versteck-Action-Bilder.

Da hieß es natürlich erstmal ‘Set’ aufbauen und ich machte mir schon so meine Gedanken ob die Schweine denn auch mal nen Moment ruhig sitzen bleiben könnten. Nachdem ich dann alles aufgebaut hatte und ein paar Probefotos mit einem Fressnapf machte, konnte es auch schon losgehen.

2 beim Tierarzt

Seitdem wir in Berlin wohnen, mussten wir glücklicherweise nicht zum Tierarzt. Das hat sich heute leider geändert.
Gleich 2 unserer tierischen Mitbewohner bereiten uns Sorgen. Zum einen Zwergkaninchendame Zora, die seit gestern irgendwas mit dem linken Auge hat und zum anderen Rennmauskumpel Jake, der überwiegend apathisch in der Ecke hockt und nix ißt. Vermutlich hat sich Zora irgendwie am Auge verletzt, die Hornhaut ist angegriffen und leicht grau, der Appetit ist ihr dadurch scheinbar auch vergangen.

Sookie, II.

Heut warn wa ja ma wieder in der Tierarztpraxis mit Sookie. 🙄
Nachdem der Teststreifen am Mittwoch nachmittag im Heimtest mir (fast) kein Blut mehr angezeigt hatte, war heute wieder mehr zu sehen – so en Mist. Das AB sollt ich ja Mittwoch Abend das letzte Mal geben, Schmerzmittel bekam se gestern aber noch und ab heute nu wieder volles Programm, also doch nomma AB – bis nächsten Freitach, dann nomma kuckn lassen von Frau Weißkittelin.
Was heut aber u.a. besser war: Sookie hat wohl nicht mehr sooo viele Schmerzen beim Abtasten der Blasenregion, sie hat heut nich mehr so viel/laut gequiekt.
Auch waren heut im Urin keinerlei Kristalle oder Gries erkennbar – allet sauber sozusagen. Is ja och schomma wat, woll… :mrgreen:

Sookie is ill.

Seit letztem Donnerstag ist unsere Sookie krank. Also eigentlich wohl schon ein, zwei Tage früher, aber Donnerstag hab ichs bemerkt, dass sie beim Pipi machen anders “quietzte” als man Meerschweinchenquietzen überhaupt kennt, und wir sind abends zu unserer Tierärztin, um das abchecken zu lassen. Mein Verdacht auf Blasenstein hat sich – Gott sei Dank – auf dem Röntgenbild nicht bestätigt, is ja schonmal was. Allerdings hatte Sookie beim Abtasten mächtige Schmerzen und hat gezetert und gemotzt… die Arme. 😐 Eine von mir schon in weiser Voraussicht mitgebrachte Urinprobe bestätigte, dass Blut drin war. Nuja… also ne Mischung von Schmerzmittel (Metacam) und AB (Baytril) ins Schwein per Spritze rein, wir wurden noch gut eingedeckt mit den Medikamenten und dann gings wieder ab nach Hause.

Seitdem bekommt Sookie jeden Tag Extra-Portionen an Gurke und Tomate (soll ja viel Flüssigkeit ins Schwein rein), neben immer frischem Trinkwasser steht seitdem auch ein Napf mit Tee im Käfig drin und abends gibts immer fein Tomaten-Medikamenten-Saftmansche. Trinkt sie auch problemlos ohne Streß oder sonstiges aus der ihr hingehaltenen Spritze, bis heute. 🙄

Lolek feels ill.

Ach menno… heute haben wir wieder mal ein Sorgenkindchen hier. Eigentlich fings auch schon gestern Nacht an, als wir zu Bett gingen und mir auffiel, dass unser Lolek nicht, wie sonst immer und normal für meine Langohren, sich übers Futter hermachte. Und heute sieht’s auch nicht viel besser aus. Er ist zwar heute morgen mit den anderen aus dem Eigenbau gekommen, als die Tür wieder offen stand, aber er liegt nur betröppelt rum und mag nix essen und nix trinken. 😐 Also bekommt er nun – mal wieder – die Rundumbetreuung mit Wärmekissen am Bauch, Handtuch übern Kerl, warmer Fencheltee und Matschnahrung (–> CC).
Beunruhigend is jedoch auch, dass er wohl zu sabbern scheint, was mich dann schon ziemlich alarmiert. Soll heißen: ich hab die ungute Befürchtung, dass er was an den (Backen-)Zähnen hat, Zahnspitzen oder sowas. 😕
Also geht’s nachher zum Tierarzt, besser is das wohl. Ich hoff ja so lange wie es geht noch, dass die Zähne nicht an Lolek’s Befinden Schuld sind…

Erstens kommt es anders,

und zweitens als man denkt.
Eigentlich wollten wir heute Vormittag eine dritte Dame für unseren Balthasar holen, doch unser Bolek hat seit gestern angeschwollene Augen und somit war die Fahrt zum Tierarzt wichtiger. Zunächst bekommt er Augentropfen und muß am Dienstag nochmals nachgesehen werden, wir hoffen natürlich dass es keine Impf-Myxomatose ist :neutral:.
Dennoch konnten wir für den Nachmittag noch kurzfristig den Termin zum Abholen der neuen Dame einrichten und so fuhren wir nach Bürstadt. Die Meerschweindame war ja schon lange reserviert und auf Grund ihrer Trächtigkeit mussten wir einige Monate warten, bis wir sie zu uns nehmen konnten.
Nun war es so soweit und wie das so ist, eines ihrer Babys, auch ein Mädchen, hatte es meiner Frau spontan angetan und ich war auch nicht abgeneigt. So wirklich wußte sie nicht ob sie es auch nehmen sollte oder nicht, aber das war ja klar :mrgreen:, ein wenig nachgeholfen und ‘nimm schon’ sagen hat dann gereicht und so bleiben Mutter und Tochter zusammen.
Nun haben wir, statt der geplanten 4 Meeris, eben 5. Macht ja auch nix.

1 2