Schlagwortarchiv: sport

Rebound: zu Besuch bei den Albatrossen

Aus der beliebten Reihe: Sport live anschauen, obwohl ich mich sonst nicht dafür interessiere
Diesmal: Basketball

Durch einen Freund kam ich kurzfristig zu Karten für das Euroleague Basektballspiel Alba Berlin vs Zalgiris Kaunas[1].
Gelegenheiten lasse ich mir ja ungern entgehen, in diesem Fall musste ich auch noch über meinen Schatten springen und meinen Ärger über die (noch) o2 World bzw der dort arbeitenden Sicherheitsfirma[2], auch wenns 6 Jahre her ist, zurückstecken. Mit großer Überwindung entschied ich mich also, es nochmal dort zu versuchen. 😉

Jekiekt: Hauptstadt Football

Ich habs ja eher nicht so mit bei Sport-zusehen. Im Fernsehen find ichs erst recht mehr oder minder langweilig. Aber da ich ja dennoch recht offen bin und ich gern etwas live erlebe, wenn sich dafür Gelegenheiten ergeben, dann nehme ich mir auch mal Zeit dafür.

Für heute ergab sich mal Football der Berlin Adler[1] zu sehen, die gegen die Kiel Baltic Hurricanes[2] spielten.

neues Dosensuchgerät

Nach über 5 Jahren mit meinem Garmin eTrex Legend HCx[1] wollte ich nun doch mal was Neueres.

Jony konnte sich im letzten Jahr ein Dakota 20-Schnäppchen[2] ergattern und ich fand das mit dem Touchscreen im Vergleich zu den Tasten und Joystick am Legend HCx doch mittlerweile recht angenehm. Also dachte ich, ich will sowas auch haben.
Ich will, ich will.

Runde für Runde

Ich bin ja ganz stolz auf mich, seit einer Woche gehe ich laufen.

Nach Jahren der ungesunden Bequemlichkeit habe ich mich endlich durchgerungen regelmäßig etwas Sport zu machen. Das wenige Radfahren bringt es ja nicht so ganz und wenn man schon einen Sportplatz[1] fast vor der Haustür hat, dann kann man dessen Rundlaufbahn ja auch nutzen.

An entsprechender Sportkleidung mangelte es zwar, aber die war schnell besorgt und irgendwie motivieren neue Sache auch eher dazu, als wenn ich irgendwelchen alten Kram dafür nutzen würde, den ich noch nicht mal habe. 😳

der alten Dame zugesehen

Nach kurzem Überlegen habe ich mich gestern doch entschlossen gemeinsam mit meinem Neffen das Fußballspiel anzusehen.

{hvs} OlympiastadionWenn man schon mal Karten gewinnt[2], dann kann man ja auch die Gelegenheit nutzen, um das Olympiastadion von innen zu sehen.
Mein Neffe kam wie verabredet kurz vor 14 Uhr zu mir, damit wir gemeinsam von mir aus mit der Bahn zum Stadion fahren konnten. Etwas später, als er sonst dort anreist, aber trotz der Schlangen am Einlass, dauerte es gar nicht so lange bis wir an den Kontrollen waren.

Da dies für mich das erste Mal bei so einer Veranstaltung war, war das natürlich ganz spannend und witzig anzusehen, dass dort jeder ordentlich abgetastet wurde. Mein Neffe sogar mehr als ich, hier scheint wohl das Alter ein Vorteil zu sein :mrgreen:

archivierender Frühschwimmer

Schon lange wollte ich in die nahe gelegene Schwimmhalle gehen um mal ein wenig regelmäßig Sport zu machen 🙄 . Soll ja nicht ungesund sein, aber alleine hatte ich bisher keine Lust.

Die Schwimmhalle in der Sewanstraße [1] war die, in der ich auch vor 25 Jahren das Schwimmen im Rahmen der Schule erlernen musste. Damals habe ich mich noch sehr schwer getan, da mir schon von Bekannten vor dem Schulschwimmunterricht das Schwimmen aufgezwungen wurde, so dass ich Angst vorm tiefen Wasser hatte.
Das legte sich natürlich mit der Zeit und später ging ich natürlich gerne in die Schwimmhalle, das Freibad oder an den See.

1 3 4 5