Schlagwortarchiv: simson

abenteuerlich: Honda CRF1000L Africa Twin in der Garage

Ich kann ja nicht sagen, dass mich die SevenFifty auf unseren Reisen jemals im Stich gelassen hätte oder wartungsintensiv gewesen wäre. Den TÜV gab es bisher auch immer problemlos. Aber nun wird sie bald 25 Jahre alt und hat bereits über 112tkm auf dem Buckel.
Der Auspuff musste letztes Jahr getauscht werden und die hinteren Federbeine sind auch nicht mehr die schönsten, aber Ersatz ist dafür auch schon da. Ansonsten ist die Dicke immer noch ein tolles pflegeleichtes Motorrad, welches sicherlich nochmal 100tkm packt.

alte Moppeds

Herbst ist Museumszeit, so sagt man hin und wieder, aber eigentlich war gestern das Wetter auch prima um draußen spazieren zu gehen.

Dennoch hatte ich mich für gestern mit meiner Mutter[1] zum Besuch des DDR Motorradmuseums[2] verabredet. Ich kannte das Museum noch nicht und wollte mir das natürlich auch gern mal ansehen. Einerseits wegen der Mopeten an sich und im speziellen natürlich auch für die Projekte von meinem Bruder und mir.

MZ-Teilebeschaffung: Autobedarf Lichtenberg

Im Zuge unserer MZ-Projekte benötigen wir natürlich auch so einige Teile. Trotz des Alters der Fahrzeuge werden Teile für MZ und Simson weiterhin verkauft. Diverse spezielle Onlineshops und auch Ladengeschäfte bieten einerseits Altbestände als auch gute Nachbauten für die Fahrzeuge der DDR an.

Einer dieser Läden ist Autobedarf Lichtenberg[1] in der Giselastr. Ecke Münsterlandstr., den wir schon als kleine Kinder kannten, da wir ja nur 2 Straßen weiter wohnten. Der Laden existiert nun seit über 60 Jahren und bietet neben Autobedarf auch das komplette MZA-Sortiment[2] an. Aber auch Gebrauchtteile, gebrauchte Fahrzeuge und eine kleine Werkstatt für die Zweiräder gibt es hier.

meine Zweiradgeschichte(n) – Teil 2

Hier nun die Fortsetzung zum ersten Teil meiner Zweiradgeschichten[1].

{mops} seit 1985 immer dabeiWie bereits im letzten Teil angedeutet gab es eine Weile keine Mopeten.

Erst im Sommer 2004 kam in mir wieder Wunsch auf, neben unseren Autos doch auch wieder was mit 2 Rädern zu fahren und da ich schon als kleines Kind mit dem Honda-Virus infiziert wurde* und ich an meinem CRX[2] und an Vios Civic[3] bereits viel Spaß hatte, sollte es diesmal auch endlich ein Honda-Moped werden.

meine Zweiradgeschichte(n) – Teil 1

Manchmal ereilen einen die sentimentalen Momente und kürzlich dachte ich an mein erstes eigenes Moped.

Das liegt nun auch schon fast mehr als 14 Jahre zurück. Im Februar 1996 bekam ich meinen Führerschein und stand nun endlich da mit der Erlaubnis zu fahren, aber ohne Fahrzeug. Die Zeiten vor dem Führerschein fuhr ich ja meist mit einer alten Honda MBX 80 eines Bekannten über die Feldwege, aber nun sollte natürlich was eigenes her.

Kampf-Schwalli

oder auch Donnerfalke, waren teilweise beliebte Kosenamen für die gute alte Simson KR51 Schwalbe.

Dem DDR-Lastentier sagte man immer ihre problemlose Robustheit nach, egal wie beladen man mit ihr fuhr, sie schaffte immer ihre 60km/h und bergauf 55 ;).

Aber was ich vor einigen Tagen gefunden hatte, verdient wirklich den Namen Donnerfalke, ein nettes Spielzeug ist das: