Schlagwortarchiv: shopping

immer am Drücker bleiben

Vio und ich spielen gerne mit den Buzzern an der Playstation 2, vor allem natürlich auch wenn Besuch da ist, denn in der Gruppe macht es einfach viel mehr Spaß.

{buzz} Drücke-Finger Damals, als es noch ganz neu war, hatte ich auch gleich Buzz – Das Musik-Quiz [1] gekauft und das haben wir dann auch ordentlich ‘durchgedrückt’. Bei jeder Gelegenheit haben wir natürlich Freunde und Verwandte überreden können einmal mit zuspielen und irgendwie wollten die dann auch immer wieder spielen.
Aber auch wenn der Fragenumfang doch recht beachtlich ist, will man ja doch mal mehr als nur den Bereich Musik bequizzen lassen.

n Drahtesel für Vio

Nur einige Monate, nach dem wir nach Berlin gezogen sind, hatte ich mir ja bereits ein Fahrrad gekauft und irgendwie wollte ich in diesen eineinhalb Jahren auch immer, das Vio auch mal mit mir fährt und wir für sie auch ein Fahrrad kaufen.

Dagegen hatte sie sich lange gesträubt, aber hin und wieder muss man sie zu ihrem Glück zwingen, d.h. oft nachfragen oder einfach mit ihr zusammen in einen Fahrradladen gehen.

Buzzed

Da geht man inner Frühstückspause mal so in den Supermarkt und schlendert in der Spiele-Abteilung vorbei, stand da einfach ne große Kiste preisgesenkter Spiele, aber alle nur für Nintento DS 👿 . Hab ich mir dann so gedacht, schauste doch auch mal im PSP-Regal vorbei.

Die Auswahl war erwartungsgemäß nicht ganz so groß, aber auch hier gab es einige Spiele für wenig Geld und dann blitze es hinter Ridge Racer hervor, Buzz!: Master Quiz [1].

kaum zu Hause, schon wieder volles Programm

Schon während der Fahrt in die Pfalz ist mir wieder ne Kleinigkeit eingefallen, ich dachte daran, dass ich ja auch für die Fotoalben [1] einen extra Feed anbieten könnte. Das ließ mir über die Tage auch keine Ruhe, also hab ich mir das kurzerhand aufgeschrieben und heute, gleich nach dem Frühstück damit angefangen.

Naja, eigentlich ist das ja auch keine große Sache und in 10min getan, bei der Gelegenheit habe ich auch gleich alle Feed-Adressen bei allen Seiten (Blog, Website [2], Lifestream [3]) verlinkt. Und auf den Galerie-Seiten auch noch einen Texthinweis auf den Feed gesetzt.

nur noch 2 neue Kumpels :-(

Zum Vergesellschaften der 3 neuen mit den 2 alten Rennern habe ich mich zunächst für die Kleinraummethode entschieden und alle 5 in einen Transportbehältern getan. Die Tiere haben dort nicht genug Platz um Reviere zu bilden und müssen auf dem engen Raum miteinander auskommen. Es gab zwar hin und wieder zwischen einer der 3 neuen und meinen beiden alten Getrommel und Gerangel, aber nichts ernsthaftes. Natürlich geht diese Vergesellschaftung nicht von heute auf morgen, so mussten sie einige Tage und Nächte in der Box verbringen. Die Rangeleien ließen nach und gestern schliefen sie desöfteren auf einem Haufen, so wie es sein sollte.
Mit diesem Gedanken, dass sie nun bereit für etwas mehr Platz sind, wollte ich sie heute morgen in ein kleines und abgeteiltes Aquarium setzen. Doch als ich heute morgen nach den Renner sah, bemerkte ich, dass eine leblos in der Box lag.
Traurig teilte ich dies Vio mit und sie nahm für mich die tote Maus aus der Box und schaute sie sich genauer an. Da sie keine Blutstellen hatte und alle Mäuse gestern sehr friedfertig miteinander waren, schließen wir aus, dass sie totgebissen wurde.
Ich weiß ja leider nicht wie alt die 3 neuen sind und so denke ich, dass sie eventuell durch den Stress verstorben ist.

‘Mäuse-Shopping’

Für heut hatten wir uns einen Besuch im Berliner Tierheim [1] vorgenommen. So machten wir uns gegen halb 11 auf den Weg. Vio war ja noch nicht dort und da sie, genauso wie ich, ja nie genug Tiere sehen kann, sollte das unser Samstagsausflug werden.
Zunächst sind wir ins Kleintierhaus, eben Meeris, Kaninchen und Co. schauen. Klar hätten wir das eine oder andere gern mitgenommen, aber am Ende hat es uns eine 3er Gruppe junge Rennmaus-Herren angetan. Da standen wir also lange davor und haben hin und her überlegt.
Ich hab dann einen Pfleger gefragt wie es denn mit reservieren o.ä. aussieht, aber das machen sie leider nicht, jedoch meinte er auch, dass die Mäuse nicht so begehrt sind wie eben Meeris und Kaninchen. Mitnehmen konnten wir sie leider nicht gleich, da wir zu Fuß da waren und nach dem Tierheimbesuch auch noch in einen Konsumtempel wollten um noch ein paar Kleinigkeiten zu besorgen.
So verblieben wir dabei, dass ich mich nochmal telefonisch melde, wenn ich die Mäuse holen möchte, um mich über deren Anwesenheit zu erkundigen.
Natürlich schauten wir auch mal ins Katzenhaus, aber ganz bekloppt sind wir dann nun auch nicht. Eine dritte Katze werden wir ganz bestimmt nicht holen, da ist mir das Risiko zu groß, dass sie sich nicht verstehen.

1 2 3