Schlagwortarchiv: sevenfifty

Ein wenig Spaß muss auch sein

{unp} KlarglasscheinwerferTja, eigentlich wollte ich an meiner SevenFifty einen Klarglasscheinwerfereinsatz einbauen und die Bali sollte einen neuen Riemen, neue Variorollen und eine andere Steigscheibe bekommen.

Also fuhren mein Bruder und ich voller Tatendrang in die Garage und bastelten fix eine kleine Montagebühne für den Roller zusammen. Mit einer Gerüstbohle und zwei Postkisten ging das wunderbar und der Roller stand rückenfreundlich etwas höher.

Fix war etwas von der Seitenverkleidung und der Deckel des Antriebs entfernt. Dass man zur Demontage des Flügelrades eigentlich ein spezielles Werkzeug braucht, war uns zwar bewusst, aber mein Bruder hatte das schon mal an einem Piaggio Hexagon auch ohne abbekommen. Bei dem Gedanken blieb es dann auch irgendwie, denn egal was wir versuchten, es brachte nicht den gewünschten Erfolg.

verzierter Flüssigkeitsbehälter

Ich mags ja, wenn ich mit Kleinigkeiten Gegenstände individualisieren kann.

Nachdem ich das ja schon mit meinem Helm gemacht hatte[1], fand ich auch fürs Mopped den passenden Nippes.

Die Firma Bruudt[2] bietet CNC gefräste Teile für diverse Modelle, darunter auch Zierdeckel für den Bremsflüssigkeitsbehälter für meine SevenFifty[3]. Neben 11 vorgegeben Design-Varianten, kann man auch ein Wunschmotiv gravieren lassen.

Sitzbankbezug doch faltenfrei

{sfsb} etwas faltigVor fast einem Jahr hatte ich den Sitzbankbezug meiner SevenFifty erneuert[1].

Da ich das zum ersten Mal gemacht habe, war das Ergebnis auf den ersten Blick nicht optimal und hatte ein paar Falten. Damit konnte ich leben, hatte aber in der Zwischenzeit auch nicht mehr so sehr darauf geachtet oder daran gedacht. Denn nach einigen Tagen waren die Falten weg.

So im Nachhinein kann man also sagen, dass sich das Material, in meinem Fall Kunstleder, nach einigen Tagen anpasst und so die Querfalten verschwinden. Denn beim Beziehen hatte ich keine wirkliche Möglichkeit, diese Falten nicht zu bekommen, da ich den Bezug, entsprechend einiger Anleitungen, korrekt montiert hatte.

Aufwärmrunde

GoPro HD Hero 2Vor ein paar Tagen bin ich endlich mal dazu gekommen meinen großartigen Gewinn[1] seinem eigentlichen Einsatzzweck zuzuführen und ein paar Szenen während einer kleinen Runde mit dem Mopped auf Speicherkarte zu bannen.

Bei frischen 8°C und ohne Sonne konnte ich ausgiebig das Zusammenspiel von Kamera, Motorrad und Fahrer ausprobieren. 😀
Die 2-Knopf-Bedienung ist wirklich simple und lässt sich auch gut mit Handschuhen bedienen. Die Kamera piept bei Bedienung unterschiedlich, um ihren Status mitzuteilen, dies ist gut hörbar durch den Helm, auch bei Geschwindigkeiten um 50-60km/h. Die blinkenden LED geben zusätzlich Rückmeldung.

Short Way Round: der Film

Teil 8 von 8 des Reiseberichts 2011 Short Way Round

Wir haben natürlich auf unserer Reise keine Kosten und Mühen gescheut und hatten immer ein Filmteam an unserer Seite.

Ach nee, das war ja nur ein Traum und schön wärs, wenn es so gewesen wäre. Hin und wieder haben wir aber auch die Videokamera ausgepackt und mal drauf gehalten.

In erster Linie auf unsere Visagen, aber ab und an gibt es auch Gegend zu sehen.
Vorgestellt hatte ich mir das ja schon etwas anders, aber es mangelte etwas an Zeit, Technik und den Darstellern. :mrgreen:

Nun denn, hier das Ergebnis:

Gabel-Renovierung an der SevenFifty

So ganz sicher war ich mir ja nicht, ob die Dichtringe wirklich noch dicht waren. Sicher war aber, dass die Staubkappen nicht mehr ihre Funktion erfüllten und Regenwasser an ihnen vorbeilaufen konnten. Nach Regen und Regenfahrten war es immer sehr deutlich zu sehen, dass es dort herum ziemlich unschön schmutzig war.

Und da ich ja auch nicht genau wusste wie alt das Öl in der Gabel war, war es einfach mal Zeit Öl und Dichtringe zu wechseln. Nachdem ich vor einigen Tagen den Krempel besorgte, konnten mein Bruder und ich am Samstag mal wieder ein wenig basteln. Nach den Erfahrungen die wir schon an der XJ600 sammelten[1], gingen wir deutlich gelassener an die Sache ran.

1 2 3 4 5 6 10