Schlagwortarchiv: server

klick, klick … Headcrash

hdd Eigentlich kündigte sich das Sterben der System-Festplatte unseres Heimservers schon leicht an und damals hatte ich auch schon vor die Platte zu ersetzen, aber irgendwie ist es dann doch in Vergessenheit geraten.

Das hat sich heute nun gerächt und es ging nichts mehr. Die Platte klickerte fröhlich vor sich hin und so fuhr der Server natürlich nicht mehr hoch. Tja, man hat ja Sonntags auch nichts besseres zu tun, als irgendwie eine Ersatzfestplatte zu besorgen und das System wiederherzustellen.

auf der Suche nach einem PHP-Script, ich bin doch nicht jeck …

auch wenn heute der *brech* 11.11. ist.

Aber irgendwie bin ich zu blöde zum Finden. Habe gestern schon ne ganze Weile gesucht und zwar ein PHP Webmail Script, welches aber mehrere POP3/IMAP-Server auf einmal unterstützt.

Meine Anforderung sind auch gar nicht so groß:

  • Einrichten mehrere Konten/Server für einen Login
  • Abrufen der Emails als Kopie bei Bedarf
  • gern mit MySQL-Anbindung, wobei die EMails nicht dauerhaft dort gespeichert werden müssen
  • Mehrere Absende-Emailadressen pro Konto/Server möglich
  • E-Mail-Signaturen für die jeweiligen Konten
  • achja, und natürlich kostenlos :mrgreen:

der Beinahe-Festplatten-Gau

scheint sich letzte Nacht an unserem Server zugetragen zu haben.
Als ich heute nach Hause kam und ich noch nicht ganz durch die Tür war, kam mir Vio schon entgegen und erzählte mir, dass sie nicht auf die Netzlaufwerke zugreifen kann.
Also sah ich mir das Unheil an und aus irgendeinem Grund sind alle 6 Partitionen einer Festplatte ‘verschwunden’, wurden nicht mehr vom System erkannt und die Platte wurde als unformatiert in ihrer vollen Größe angezeigt 😯 .
Jetzt hieß es zunächst nur keinen Fehler machen, also kramte ich die Paragon [1] Festplatten-Tools CD raus und startete den Rechner damit.
Auf der Platte lies ich nach gelöschten Partitionen suchen und ich konnte zumindest 4 davon auch mit der Paragon Software wieder herstellen. Die fehlenden 2 wollte er partout nicht anlegen und meldete immer, dass die Partitionstabelle voll sein.
Damit gab ich mich jedoch nicht zufrieden und ich versuchte es mit dem kostenlosen Tool TestDisk [2]. Ein paar Tastendrücke später waren auch die letzten 2 Partitionen wieder da und das System konnte seinen gewohnten Dienst wieder aufnehmen.
Im Nachhinein kann ich sagen, dass ich auch nur mit TestDisk das Problem hätte lösen können und wie ich meine, auch wesentlich schneller :neutral:.

Computer Pimping

Heut hab ich mir mal zuerst unseren Server vorgenommen. Da die Kühltechnik eher suboptimal war, habe ich ein paar neue und größere Gehäuselüfter, sowie einen Luftschlauch für die CPU besorgt und heute eingebaut.
Da die Möhre ja rund um die Uhr läuft, produziert der natürlich auch kontinuierlich Wärme und damit die Temperaturen für die CPU nicht immer an die Grenze ansteigen, war das mal nötig.
Bisher musste ich das Gehäuse immer offen lassen um eine Konstante Temperatur zu bekommen. Mit dem Luftschlauch an der CPU und den neuen Lüftern, kann es endlich zu bleiben und damit wird die ganze Sache natürlich auch wesentlich leiser.

die Tücken bei der Bearbeitung von RAW

Naja, eigentlich macht die Bearbeitung der RAWs nicht direkt Probleme, eher die Software mit den Gegebenheiten.
Erst kürzlich bin ich, nach 1,5 Jahren JPG-Knipserei, auf reine RAW-Fotografie umgestiegen. RAW hatte ich mir schon mal angesehen, hielt es damals aber noch für zu aufwändig und wollte noch nicht umsteigen, aber als ich mich in den letzten Tagen intensiver mit der Bildbearbeitung und auch dem Entwickeln von RAWs beschäftigte, lagen die Vorteile auf der Hand.
Canon Digital Photo ProfessionalMehrmaliges Lesen des RAW-Konverter-Tests von Traumflieger.de [1] und eigenem probieren mit den diversen Konvertern, ließ mich beim Canon Digital Photo Professional (DPP) bleiben.
Wenn man sich erst einmal an die Bedienung und die Möglichkeiten der RAW-Bearbeitung gewöhnt hat, geht das auch alles schnell von der Hand.
Leider tritt jedoch ein bisher noch unlösbares Problem auf, wenn ich meine bisherige Arbeitsweise mit dem neuen Zwischenschritt erweiter.

Probleme mit dem Yigg-Button

Ab und an gibt es Probleme mit der Anzeige des Yigg-Buttons [1] hier im Blog und da dies gestern wieder der Fall musste ich mal was dagegen tun. Da ich nur bestimmte Artikel über ein benutzerdefiniertes Feld mit dem Button versehe (Variante von TomK32 [2]) und diesen auch nur in der Kommentar-Ansicht anzeige, kann es eben mal passieren, dass mein Blog nicht fertig lädt, sobald der Yigg-Server nicht antwortet. Das ist natürlich unschön und nervt etwas.
Also was hilft da am besten als eben kurz vor der eigentlichen Anzeige des Buttons ein Socket-Verbindung zum Yigg-Server zu öffnen und nachzuschauen ob dieser erreichbar ist.

1 2 3