Schlagwortarchiv: schuhe

unterstützt: Tropicfeel – der Reiseschuh

Im April diesen Jahres startete die Kickstarter-Kampagne Tropicfeel – The Ultimate Travel Shoe (damals noch Tropic)[1].

Da ich die Idee eines leichten und vielseitigen Reiseschuhs interessant fand, unterstützte ich die Kampagne und sicherte mir ein Paar. Die Finanzierung ging zwar schnell, doch Produktion und Lieferung wurde für den Herbst angekündigt, so dass ich natürlich nicht schon zur Baltikum-Reise die Schuhe hätte testen können.

Es vergingen die Monate, Namensprobleme verzögerten die Produktion und so verschob sich auch die Lieferzeitpunkt weiter nach hinten. Aber Geduld wird ja auch belohnt und nach dem die Schuhe nach und nach Ende September Anfang Oktober verschickt wurden, kam mein Paket vor 2 Wochen beim Zoll an, wo ich es mir abholen konnte.

beschenkt: Kopf und Fuß

Das eine oder andere Mal habe ich es hier ja schon erwähnt, dass es mit einem Geburtstag kurz vor Weihnachten nicht einfach ist, Geschenke zu bekommen, die man vorwiegend im Sommer nutzen möchte.

Auch wenn ich als Kind recht spät mit dem Radfahren begonnen habe, gab es doch hin und wieder velozipedare Wünsche, die zumindest zum Geburtstag oder Weihnachten unerfüllt blieben. Nach langer Zeit standen diesmal aus $Gründen[1] wieder Geschenke rund ums Rad auf dem Wunschzettel und jetzt wo ich schon 1-2 Jahre Erwachsen bin, erfüllten sich einige davon.

Die Stiefel sind zum Fahren gemacht

Bekleidung kaufen ist ja an sich schon blöd, aber dann auch noch Kleidung und speziell Schuhe oder Stiefel zum Moppedfahren, das kann sich ziehen.

Meine alten Streetfighter Short-Stiefel sind nach über 5 Jahren nicht mehr die Besten. Wobei das in erster Linie auf die Solle zutrifft, die fast kein Profil mehr hat und schon ziemlich dünn ist. Das stört zwar beim Fahren weniger, aber beim Anhalten und rutschigem Untergrund merkt man das natürlich deutlich und beim Laufen darfs auch nicht zu kieselig sein.

35

Und schon wieder ist ein Jahr rum und ich hab wieder Geburtstag. 😯

Gestern hab ich für meine Kolleginnen auf Arbeit schon fleißig zwei Sorten Muffins (Schoko-Käsekuchen- & Apfel-Zimt-Muffins) gebacken – irgendwas muss man ja doch machen und mitbringen. 😉

Ich wurde auch schon reich beschenkt: von meinem Mann bekam ich das Sony Ericsson C510 [1] + zwei Bücher (Kühlfach 4 – Jutta Profijt [2], Todesstarre – Jefferson Bass [3]) und vom Geburtstagsgeld meiner Eltern & Oma, das letzte Woche schon eintrudelte, habe ich mir ein paar Skechers Shape Ups [4] geleistet.