Schlagwortarchiv: reise

unterstützt: Tropicfeel – der Reiseschuh

Im April diesen Jahres startete die Kickstarter-Kampagne Tropicfeel – The Ultimate Travel Shoe (damals noch Tropic)[1].

Da ich die Idee eines leichten und vielseitigen Reiseschuhs interessant fand, unterstützte ich die Kampagne und sicherte mir ein Paar. Die Finanzierung ging zwar schnell, doch Produktion und Lieferung wurde für den Herbst angekündigt, so dass ich natürlich nicht schon zur Baltikum-Reise die Schuhe hätte testen können.

Es vergingen die Monate, Namensprobleme verzögerten die Produktion und so verschob sich auch die Lieferzeitpunkt weiter nach hinten. Aber Geduld wird ja auch belohnt und nach dem die Schuhe nach und nach Ende September Anfang Oktober verschickt wurden, kam mein Paket vor 2 Wochen beim Zoll an, wo ich es mir abholen konnte.

angesehen: Egal was kommt

Als ich das erste Mal vom Filmprojekt Egal was kommt[1] las, stand er sofort auf meiner Will-ich-schauen-Liste. Zufällig ergab es sich dann, dass ich bei Maedchenmotorrad.de[2] Karten gewann.

Karten

Vergangen Samstag waren Vio und ich im Kino und ließen uns von dem äußerst emotionalen Film auf eine interessante Reise mitnehmen.

Der Pressetext sagt:

Christian Vogel ist 34 Jahre alt, als er sich seinen Herzenswunsch erfüllt: Einmal die Erde auf dem Motorrad umrunden. Nach 22 Ländern, 333 Tagen und über 50.000 Kilometern auf den Straßen dieser Erde ist er wieder zu Hause angekommen. Aus seiner Geschichte ist tatsächlich ein Film geworden

abgerechnet: mein Jahr 2017

Nur noch wenige Stunden bis zum neuen Jahr, Zeit mal wieder zurückzublicken.

Es ist doch wieder einiges zusammengekommen in den vergangenen 365 Tagen.

Laufen

Natürlich ging es mit der Rennerei weiter, dieses Jahr bin ich, obwohl ich an insgesamt 5 offiziellen Wettkämpfen in 3 Ländern teilnahm, nur etwas über 720km gelaufen. Damit etwas weniger als im Vorjahr und deutlich unter meinem Ziel von 900km.

durchs Ziel

In nackten Zahlen sah das so aus:

Distanz 723,8 km
Zeit 78h 31min
Höhenmeter 3.223 m
Läufe 139

aufgehängt: Rubbel-Weltkarte

Schon länger bestand bei mir der Wunsch, die bereisten Länder auch optisch irgendwie an die Wand zu bringen. Eine normale Weltkarte mit Pins wollte ich jedoch nicht, blieb also eigentlich nur eine Ausmal-Karte.

Bei der Suche stieß ich jedoch auf eine schönere Variante, eine Rubbelkarte[1].
Wie der Name schon sagt, kann man auf der Karte rubbeln, wie bei Losen und damit die Länder farbig freilegen.

Diese Karte gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Farben. Ich entschied mich vor einem Jahr für eine Karte in A1 und Silbergrau. Doch gleich an die Wand kam sie nicht und irgendwie geriet sie fast in Vergessenheit.

Harz bewegt

Teil 2 von 2 des Reiseberichts 2015.2 Harz

Nun ist die letzte Harzrunde[1] auch schon wieder über 2 Wochen her.

um den Brocken

Wenn man könnte, wie man wollte …

Aber als Nachschau hab ich ja noch so ein kleines Filmchen für euch. Nicht nur mit Moppedfahren. 😉

Schierker Feuerstühle

Teil 1 von 2 des Reiseberichts 2015.2 Harz

Bereits Anfang des Jahres fragte mich Jony, ob ich denn nicht Lust hätte am Walpurgiswochenende in den Harz zu fahren. Seine Freundin und er würden dort gerne das Konzert von Schandmaul[1] besuchen und man könnte das verlängerte Wochenende eben für einen Kurzurlaub mit den Moppeds nutzen.

Nun ist das eigentlich nicht meine Musik, aber ich bin ja auch gern offen für andere Dinge und außerdem: mitm Mopped geht immer.

1 2