Schlagwortarchiv: polen

ostwärts: kurz mal rüber nach Warschau

Auf Grund der Grenznähe war ich zwar schon einige Male kurz hinter der Grenze zu Polen und vor 5 Jahren auch für ein paar Tage an der polnischen Ostseeküste, aber der Berlin-Warszawa-Express[1], der hier direkt am Bahnhof-Lichtenberg fährt, weckte mein Fernweh.

Zufällig musste ich Resturlaub in der ersten Dezemberwoche abbummeln und dachte mir, warum nicht einfach mal nach Warschau fahren. Gesagt getan und so ging es am 1. Dezember kurz vor 7 Uhr los. Nach gut 5 Stunden konnte ich am Warschauer Zentralbahnhof direkt im Stadtzentrum aussteigen.

das war es

mein Jahr Zwanzig-zehn.

Das lässt sich dieses Mal grob und recht kurz in 3 Punkten zusammenfassen:

Mein Umstieg auf die SevenFifty gehört auf jeden Fall dazu.
Ein meiner Meinung nach Super-Touren-Mopped und die Entscheidung habe ich auch im Laufe des Jahres nicht bereut.

Tip: mobiles Internet in Polen

Wer in Polen Urlaub macht und auch dort günstig mit dem Mobiltelefon oder UMTS-Webstick ins Internet möchte, der sollte sich vor Ort eine Prepaid-Karte von SIMPLUS[1] kaufen.

Die SIMPLUS-Prepaid-Karte gibt es an Tankstellen, in Elektro- und Supermärkten.

Zu einem Preis von 5 PLN bekommt man das Starterpaket. Eine Registrierungspflicht besteht nicht.
Aufgeladen wird die SIM-Karte direkt an der Kasse auf die Handynummer, die Aufladebeträge sind frei wählbar.
Bei meinem Starterpaket gab es die 5 PLN nach der Aufladung als Guthaben zurück, so kostet das Starterpekt effektiv nichts.

SIMPLUS Prepaid

Kurztrip an die polnische Ostsee #twollin – 2/2

Teil 2 von 2 des Reiseberichts 2010.2 polnische Ostseeküste

Nachdem wir am Mittwoch weiter gen Osten fuhren um uns Kolobrzeg anzusehen, ging es am Donnerstag etwas westwärts.

{two} Camping-KatzeZiel war diesmal Miedzyzdroje und das vor der Stadt gelegene kleine Wisentreservat. Der Parkplatz für das Reservat war gut belegt und vor uns stand noch ein Fußmarsch von 1,5km. Leider war der Cache[1] am Parkplatz ein paar Tage zuvor deaktiviert worden und so konnten wir hier nicht fündig werden.

Kurztrip an die polnische Ostsee #twollin – 1/2

Teil 1 von 2 des Reiseberichts 2010.2 polnische Ostseeküste

Unser mehr oder weniger spontaner Trip startete am Dienstagmorgen in Berlin und brachte uns im Laufe des Tages bis nach Rewal an der polnischen Ostseeküste.

Für unsere Tour wählten wir den Grenzübergang Hohenwutzen um dann auf der polnischen Seite über Choijna, Gryfino, Szczecin nach Rewal zu gelangen.
Die Straßen bis Szczezin sind mittlerweile doch besser als früher, zumindest war es nicht so schlimm, wie mir mein Bruder sagte, und so kamen wir zügig voran. Den ersten Schock erlebten wir dann erst nach dem Tankstop in Szczecin, als wir die Tankstelle verließen und die Hauptstraße komplett mit eine öligen Substanz überzogen war und Bremsen keine gute Idee war. Dennoch war es nötig, da die Ampeln rot zeigten und jede Menge Autos da waren. Irgendwie haben wir es dann auch geschafft zum Stehen zu kommen und nicht ungewollt abzusteigen. Die Schmierfilm zog sich ziemlich lang hin und ging sogar noch um den nächsten Kreisverkehr, zum Glück war es in der Nähe des Bordsteins etwas trockener und wir tuckerten mit Schritttempo dahin.

ich bin dann mal kurz weg (#twollin)

Nächste Woche irgendwann wollen mein Bruder und ich die letzten gemeinsamen Urlaubstage nutzen, um einen kleinen Trip an die polnische Ostsee zu unternehmen.

Wie sich das für uns gehört, werden wir das mit den Moppeds machen und einfach drauf losfahren. Ziel ist die Insel Wollin (Wolin) [1] und auf dem Hinweg werden wir ab Hohenwutzen durch Polen eiern. Zurück würde ich gerne über Usedom fahren, mal sehen was sich so ergibt.

Wir haben dafür nix geplant und uns vorher nur über mögliche Unterkünfte wie Bungalows auf Campingplätzen oder Pensionen informiert. Da bin ich natürlich gespannt wo es uns hin verschlägt.

1 2 3