Schlagwortarchiv: polen

Warschau als Sprungbrett ins Baltikum

Teil 1 von 6 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Ganz im Gegensatz zu den Vorjahren[1], in denen wir in den Norden, Westen und Süden fuhren, ging es diesmal erst recht spät los Richtung Osten.

Um ins Baltikum zu gelangen, lag für uns also zunächst der Weg durch Polen vor uns. So trafen wir uns zur Abfahrt nach Warschau um 9 Uhr. Der erste Tag unserer Reise war auch unspektakulär geplant, denn wir wollten schnell viel Strecke machen und entschieden uns für die Autobahn.

Knapp 550km und ein paar Mautstellen lagen zwischen unserem Start und unserem ersten Etappenziel. Das Wetter sah gut aus und wir starteten bei 25°C und Sonnenschein.

rückblickend: 2015 liegt hinter mir

Nun ist es (fast) vorbei, das Jahr 2015 und es war großartig.

Wer nix lesen will und lieber Filmchen mag, das gibts weiter unten.

Die vergangenen 365 Tage habe ich äußerst sinnvoll genutzt. Ganz oben standen da natürlich jede Menge Reisen um so viel wie möglich von der Welt zu sehen.

Teneriffa, kanarische Inseln, Spanien

Im März ging es gemeinsam mit Vio nach Teneriffa[1] zur Inselerkundung und da das zu Fuß nicht alles in einer Woche machbar gewesen wäre, war ja klar, dass wir das mit dem Motorrad machen.

ostwärts: kurz mal rüber nach Warschau

Auf Grund der Grenznähe war ich zwar schon einige Male kurz hinter der Grenze zu Polen und vor 5 Jahren auch für ein paar Tage an der polnischen Ostseeküste, aber der Berlin-Warszawa-Express[1], der hier direkt am Bahnhof-Lichtenberg fährt, weckte mein Fernweh.

Zufällig musste ich Resturlaub in der ersten Dezemberwoche abbummeln und dachte mir, warum nicht einfach mal nach Warschau fahren. Gesagt getan und so ging es am 1. Dezember kurz vor 7 Uhr los. Nach gut 5 Stunden konnte ich am Warschauer Zentralbahnhof direkt im Stadtzentrum aussteigen.

das war es

mein Jahr Zwanzig-zehn.

Das lässt sich dieses Mal grob und recht kurz in 3 Punkten zusammenfassen:

Mein Umstieg auf die SevenFifty gehört auf jeden Fall dazu.
Ein meiner Meinung nach Super-Touren-Mopped und die Entscheidung habe ich auch im Laufe des Jahres nicht bereut.

Tip: mobiles Internet in Polen

Wer in Polen Urlaub macht und auch dort günstig mit dem Mobiltelefon oder UMTS-Webstick ins Internet möchte, der sollte sich vor Ort eine Prepaid-Karte von SIMPLUS[1] kaufen.

Die SIMPLUS-Prepaid-Karte gibt es an Tankstellen, in Elektro- und Supermärkten.

Zu einem Preis von 5 PLN bekommt man das Starterpaket. Eine Registrierungspflicht besteht nicht.
Aufgeladen wird die SIM-Karte direkt an der Kasse auf die Handynummer, die Aufladebeträge sind frei wählbar.
Bei meinem Starterpaket gab es die 5 PLN nach der Aufladung als Guthaben zurück, so kostet das Starterpekt effektiv nichts.

SIMPLUS Prepaid

Kurztrip an die polnische Ostsee #twollin – 2/2

Teil 2 von 2 des Reiseberichts 2010.2 polnische Ostseeküste

Nachdem wir am Mittwoch weiter gen Osten fuhren um uns Kolobrzeg anzusehen, ging es am Donnerstag etwas westwärts.

{two} Camping-KatzeZiel war diesmal Miedzyzdroje und das vor der Stadt gelegene kleine Wisentreservat. Der Parkplatz für das Reservat war gut belegt und vor uns stand noch ein Fußmarsch von 1,5km. Leider war der Cache[1] am Parkplatz ein paar Tage zuvor deaktiviert worden und so konnten wir hier nicht fündig werden.

1 2 3