Schlagwortarchiv: polen

#baltica18: Fazit, Fakten, Film

Teil 11 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Die Fahrt ins Baltikum und nach Finnland liegt nun mittlerweile gut 3 Monate zurück.

Auch diesmal war es wieder eine großartige Tour mit jeder Menge neuer Eindrücke und tollen Erlebnissen, sei es der Skywalk auf dem Tallinner Fernsehturm, die Gleitschirmflüge in Riga oder die nahezu ewigen Schotterstraßen in Lettland.

Auch das Wetter war auf unserer Seite, je nördlicher wir kamen, desto wärmer wurde es.

heimwärts gen Westen

Teil 10 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Das Ende des Urlaubs rückte immer näher und unser letzter Zwischenstopp vor der Heimat war Bydgoszcz.

Knapp 300km lagen vor uns. Das Wetter versprach wieder ausreichend Sonne und zunächs bot die Streckenführung nach Kętrzyn auch ein paar angenehme Kurven bis es dann hauptsächlich auf der DK16 entlang ging.

Nach über 6 Stunden waren wir dann auch angekommen, bezogen das Hotel, machten uns frisch und überlegten wo wir zu Abend essen.

irgendwo bei Gietrzwałd, Polen

zu Besuch bei den Masuren

Teil 9 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Der zwölfte Reisetag sollte uns nach Masuren in Polen bringen. Die lange Fahrt mit Durchquerung von Litauen musste daher früh beginnen. So starteten wir nach dem zeitigen Frühstück Richtung Westen.

Nach nur wenigen Kilometern, noch in Riga, ging die Varadero aus und ließ sich nicht mehr starten. Die Batterie war voll und noch ein zwei mal ging sie dann doch noch im Leerlauf an, um beim Gasgeben direkt wieder abzusterben. Etwas ratlos woran es liegen könnte und mit dem Gedanken, dass wir ja vor knapp 2km an einem Motorradladen vorbei kamen, fuhr ich los, um nach Hilfe zu fragen. Bei Motofavorits[1], welche vor allem Harley Davidson und KTM verkauften, fragte ich, ob man evtl Zeit hätte und schilderte das Problem. Zunächst hieß es es, man hätte keine Zeit, als ich jedoch auf unsere Reise und dem damit verbundenen heutigen Reiseziel Polen zu sprechen kam, bat man uns an, sich die Sache anzuschauen.

Warschau als Sprungbrett ins Baltikum

Teil 1 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Ganz im Gegensatz zu den Vorjahren[1], in denen wir in den Norden, Westen und Süden fuhren, ging es diesmal erst recht spät los Richtung Osten.

Um ins Baltikum zu gelangen, lag für uns also zunächst der Weg durch Polen vor uns. So trafen wir uns zur Abfahrt nach Warschau um 9 Uhr. Der erste Tag unserer Reise war auch unspektakulär geplant, denn wir wollten schnell viel Strecke machen und entschieden uns für die Autobahn.

Knapp 550km und ein paar Mautstellen lagen zwischen unserem Start und unserem ersten Etappenziel. Das Wetter sah gut aus und wir starteten bei 25°C und Sonnenschein.

rückblickend: 2015 liegt hinter mir

Nun ist es (fast) vorbei, das Jahr 2015 und es war großartig.

Wer nix lesen will und lieber Filmchen mag, das gibts weiter unten.

Die vergangenen 365 Tage habe ich äußerst sinnvoll genutzt. Ganz oben standen da natürlich jede Menge Reisen um so viel wie möglich von der Welt zu sehen.

Teneriffa, kanarische Inseln, Spanien

Im März ging es gemeinsam mit Vio nach Teneriffa[1] zur Inselerkundung und da das zu Fuß nicht alles in einer Woche machbar gewesen wäre, war ja klar, dass wir das mit dem Motorrad machen.

ostwärts: kurz mal rüber nach Warschau

Auf Grund der Grenznähe war ich zwar schon einige Male kurz hinter der Grenze zu Polen und vor 5 Jahren auch für ein paar Tage an der polnischen Ostseeküste, aber der Berlin-Warszawa-Express[1], der hier direkt am Bahnhof-Lichtenberg fährt, weckte mein Fernweh.

Zufällig musste ich Resturlaub in der ersten Dezemberwoche abbummeln und dachte mir, warum nicht einfach mal nach Warschau fahren. Gesagt getan und so ging es am 1. Dezember kurz vor 7 Uhr los. Nach gut 5 Stunden konnte ich am Warschauer Zentralbahnhof direkt im Stadtzentrum aussteigen.

1 2 3