Schlagwortarchiv: navigation

Auf der Flucht – Harztour 2013 [3/3]

Teil 3 von 4 des Reiseberichts 2013.1 Harztour

In der Nacht zum Mittwoch gab es heftigen Niederschlag und Gewitter, welche uns desöfteren weckten. Da wir schon vom Unwetter in Berlin hörten, machten wir uns natürlich Gedanken um die Heimfahrt. Länger bleiben konnten wir ja leider nicht, auch wenn wir gerne gewollt hätten.

Am Morgen war es aber ruhig in Thale und als ich aus der Hütte trat, sah es doch recht freundlich aus. Ein paar Blicke aufs Regenradar machten mich aber nicht glücklich. So beschlossen wir den schnellen Weg über die Dosenbahn für die Heimfahrt zu nehmen. Nach dem Motto: wenn schon nass, dann aber wenigstens schnell.

Geocaches als POI auf Mio Moov M405

Wie bei den meisten Autonavigationssystemen bietet auch das Mio Moov M405[1] die Möglichkeit eigene POI[2] auf das Gerät zu laden.

Dazu ist natürlich neben der POI-Datei auch die hauseigene Software Mio More Desktop nötig, die bei den Geräten mitgeliefert wird.
Die POI müssen als CSV-Datei[3] vorliegen. Erstellen kann man diese CSV aus GPX-Dateien auf unterschiedlichen Wegen.

Ein einfacher und nur für kleinere GPX-Dateien geeigneter Weg wäre die Seite POI Editor[4], auf der man die GPX-Datei hochladen und in unterschiedliche Formate umwandeln lassen kann.

in die Tasche gesteckt

Wie ich ja kürzlich schon erwähnte[1], ist der zusätzliche USB-Anschluss natürlich in erste Linie für ein weiteres Navi gedacht.

Aus den Urlaubserfahrungen habe ich gelernt, dass es deutlich komfortabler ist, wenn man einerseits ein Straßennavi für die Zielführung hätte und nebenbei auf dem Garmin Legend HCx die Geocaches der Umgebung sehen kann.
Das Routing auf dem Legend ist zwar ausreichend gewesen, aber wenn man hin und wieder eine Dose am Straßenrand suchen will, ist die ständige Hin- und Herschalterei zwischen Straßenrouting und Dosensuche doch etwas unbequem.

kostenlose Navigation fürs Handy

Es gibt einige kostenlose Navigationslösungen für Handys, viele davon benötigen jedoch einen Datentarif, da die Route und auch die Karten online berechnet und nachgeladen werden. Aber auch mit Datentarif sind diese Lösung zumindest im Ausland nicht praktikabel, bei den derzeitigen Roaming-Tarifen.

Eine kostenlose onboard Navigation ist WeTravel [1]. WeTravel eignet sich für alle Java-Handys und bietet eine vollwertige Navigation mit Sprachausgabe. Die Karten sind ebenfalls kostenlos und basieren auf OpenStreetMap-Material [2] obendrein gibt es auch mehrere Stimmen in diversen Sprachen zur Auswahl .