Tarn- und Kampfschweine

haben Vio und ich uns heute im Kino angesehen.

3D, so wie in echt und so on Twitpic Gleich 2 Premieren für uns, zum ersten Mal einen Film in 3D und zum ersten Mal auch im Cubix am Alex [1].
Wir die Überschrift schon andeutet, haben wir uns den Meerschweine-Film G-Force [2] angesehen und ich muss sagen, der war echt nicht schlecht und 3D rockt ja wirklich. Die Trailer vorm Film waren obendrein auch in 3D und da es hauptsächlich oder eigentlich nur Animationsfilme waren, kommt der räumliche Effekt da noch stärker zur Geltung.

korrekt geregelt

Der Mensch ist im Allgemeinen sehr bequem und freut sich, wenn lästige Arbeiten von Automaten gemacht werden.

So auch wir und eigentlich wollten wir das schon damals, vor 2 Jahren, als wir nach Berlin zogen, aber irgendwie hatten wir es immer vergessen oder vor uns hergeschoben. Große Reden, aber worum geht es hier eigentlich?

Nichts weltbewegendes, nur um eine automatische Heizungssteuerung ;), einerseits weil man, wie oben schon erwähnt, bequem ist und andererseits natürlich auch aus ökologischen Gründen. Von den vielen Räumen in unserem kleinen Heim sind es aber auch nur 2, die regelmäßig beheizt werden, das Wohnzimmer und das Büro oder auch Gurkenrowdys-Zimmer.

Die Gurkenrowdys

Unser Heim soll schöner werden, naja, das der Meerschweine eigentlich eher, haben wir uns jedenfalls so gedacht.

Damit der schöne Meerschwein-Eigenbau [1] nicht so kahl und klinisch weiß bleibt, sollte ein Hintergrund in der oberen Ebene für etwas Farbe sorgen. Also beauftrage Vio mich mit der Gestaltung des Selbigen und eigentlich sollte es ja auch nur eine Wiese sein. Natürlich sollte dort auch ein Schild stehen mit dem Namen der Bande: Die Gurkenrowdys.

länger als gedacht

Pläne sind da um ständig geändert zu werden.

Eigentlich wollten Vio und ich nur kurz bei meinem Bekannten eine Einführung in ein neues Buchführungsprogramm geben und danach wollte ich zum Cachetalk am Kegel [1]. Aber die Zeit flog nur nur dahin. Während Vio das Programm einrichtete und erklärte, nutzte ich die Zeit um für mich noch ne größere Sache zu drucken, aber dazu gibts demnächst auch nen Beitrag :D.

Nach dem es 17Uhr durch war und noch kein Ende in Sicht war, wurde mir klar, dass ich mir den Cachetalk abschminken konnte, aber immerhin konnte sich mein Bekannter für die neue und leichte Art der Buchhaltung immer mehr begeistern und das ist ja die Hauptsache.

Blogverzeichnis Bloggerei.de