Schlagwortarchiv: mediacenter

Ausprobiert: XBMC für Android (Frodo)

Ich nutze schon recht lange die freie Media Center Software XMBC[1] auf PC-Hardware im Wohnzimmer. Vor einigen Wochen wurde die fertige Version 12.0 mit dem Namen Frode veröffentlicht[2]. Damit einher ging auch die Veröffentlichung der vorher in der Beta-Phase befindlichen Android-Version[3].

In die Beta-Version hatte ich vor einiger Zeit schon einen Blick geworfen, fand das natürlich nicht schlecht, aber da meine damalige Hardware kein TV-Out hatte, habe ich mich nicht damit weiter beschäftigt.
Doch das hat sich ja in der Zwischenzeit geändert und so installierte ich mir die aktuelle Version auf mein Xperia P[4]. Dank HDMI-Out konnte ich mir die Sache natürlich bequem und wie gewohnt am Fernseher ansehen.

mein Media Center mit XBMC

Schon länger hatte ich mit dem Gedanken gespielt ein All-Round-Medienspieler am TV zu betreiben, diverse Fertiglösungen die ich so fand und auch zu meinem Geldbeutel passten, gefielen mir nicht und so beschäftigte ich mich mit der frei erhältlichen Software XBMC[1].

Auf dem Netbook war das schnell installiert und nach einigem Probieren war ich von der Funktionsvielfalt hell auf begeistert.
Um aber nicht immer das Netbook am TV anzuschließen, habe ich nach geeigneter Hardware umgesehen und bin auf den Fujitso Esprimo E5600[2] aufmerksam geworden. Dem man nachsagte sehr leise zu sein.