Schlagwortarchiv: mathematik

Mathema im DTMB

Als Abschluss des Moduls HTML und Flash und als lockeren Ausklang nach der heutigen Klausur, ging es heute zur Mathema Ausstellung [1] im Deutschen Technikmuseum Berlin.

Da ich die Klausur wieder schnell hinter mich bringen konnte, die Zeit war großzügig bemessen und noch Zeit war, bis wir gemeinsam die Ausstellung besuchen wollten, habe ich die Zeit natürlich auch gleich genutzt, um die eine oder andere Dose dort in der Nähe zu suchen.
Ganze 2 Tradis waren in Museumsnähe, die ich auch noch vor dem Besuch finden wollte. Aber wie das immer so ist, es geht nicht alles wie man es so möchte.

Seitenwechsel?

Bereits letztes Jahr wurde ich von unserem Mathematik-Dozenten gefragt, ob ich denn nicht sein Nachfolger werden möchte. Damals habe ich das noch nicht so ernst genommen, für mich stand ja die Ausbildung zum Mediengestalter im Vordergrund, damit ich auch endlich mal n Schein habe, auf dem das draufsteht, was ich eh schon seit Jahren mache.

In Deutschland brauch man ja für alles n Nachweis, aber der Schein hätte auch den Vorteil, dass man mehr Geld verlangen kann :mrgreen:.

Densito… was? oder wie man eine Formel nicht umstellt

Ich hab ja momentan wieder lustiges Fachrechnen, u.a. eben auch Densitometrie, und bin ja auch nicht grad der Schlechteste was Mathematik angeht.

Mit der Densitometrie kann man die Schwärzung von Halbton- und Volltonflächen bei fotografischen Materialen bestimmen und die Farbschichtdicke im Druck bewerten.
Ganz grob, wie viel Licht geht bei Folie/Film durch bzw. wird vom bedrucktem Material reflektiert und noch ganz viele andere Sachen.

Nun gibt es da ne Formel für den Rastertonwert, oder auch gern Flächendeckungsgrad genannt, bei Film sieht die so aus:

geschafft

Heute morgen um 8 Uhr hatte ich den Termin zum theoretischen Eignungstest, den praktischen Teil [1] hatte ich ja bereits am Freitag abgegeben.
Es galt also 44 Aufgaben bzw Fragen zu lösen aus den Bereichen Allgemeinwissen, Mathematik und Sprache, wobei sich letzteres nur auf Deutsch beschränkte. 60 Minuten war die Zeitvorgabe für alle Aufgaben, aber nach knapp 30Minuten war ich eigentlich schon durch.
Ich kontrollierte nochmal meine Antworten und gab dann ab.
Nach einiger Wartezeit teilte man mir, nach der Frage wie oft ich denn diesen Test schon gemacht hätte, dann mein Ergebnis mit. Ich habe bisher noch nie solch einen Test machen müssen und war selbst erstaunt über das sehr gute Ergebnis 96 von 100Punkten :shock:.

Soll Werbung dumm machen?

Oder kann heute keiner mehr richtig rechnen? Oder versteh ich den Witz nicht?
Die aktuelle Werbung von Tele2 [1] zu ihrem Komplettangebot verwirrt mich immer wieder.
Also ich habe, soweit ich mich noch recht erinnere, in der Schule bei der Addition unterm Strich alle Zahlen die untereinander stehen ‘zusammengezählt’, z.B.:

5
3
+ 10

18

Nehme ich jetzt das in der Werbung gezeigte Beispiel, komme ich aber auf ein anderes Ergebnis und nicht auf 29,95 :

0
0