Schlagwortarchiv: magix

geschnitten: Magix Fastcut – Videoschnitt

Vor kurzem wurde ich von Magix gebeten das neue Videoschnittprogramm Fastcut[1] auszuprobieren.

Fastcut ist auf die Nutzer von Actioncams, wie z.B. GoPro, ausgerichtet und verspricht mit nur wenigen Klicks und ohne Vorkenntnisse actionreiche Filme zu erstellen.

Die Highlights von Fastcut

  • Schnitt-Assistent mit speziellen Action-Vorlagen schneidet Videos automatisch auf den Takt der Musik
  • Filmreife Effktvorlagen und animierte Videoblenden
  • Angesagte Musik passend in verschiedenen Längen
  • Optimiert für GoPro: Mit dem Proxy-Videoschnitt 4K- & HD-Action-Cam-Videos ruckelfrei bearbeiten
  • Automatische Bildverbesserungen & Bildstabilisierung
  • Verzerrungskorrektur mit speziellen GoPro-Vorlagen

MAGIX Camera MX – Bildbearbeitung für Android

Mein Vater wies mich gestern auf einen Beitrag beim ComputerClub 2[1] hin, bei dem die seit kurzem verfügbare Android-App MAGIX Camera MX[2] vorgestellt wurde.

Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen und mit die App angesehen.
Hat man MAGIX Camera MX installiert, erhält man 2 neue Icons im App Drawer, CameraMX und One Shot. Man könnte sagen, man bekommt 2 Apps.

Mehr Platz

Nicht nur die Meerschweine bekommen mit dem neuen Eigenbau mehr Platz zum Rumrennen, ich hab mir auch mehr Platz gegönnt.

Durch den Neubau und die damit einhergehende Umräumaktion ist nun ein Regal, was ich auch als Regal nutzen kann, neben meinem Schreibtisch und ich konnte so einiges von meinem Schreibtisch entfernen. Das war natürlich auch alles so geplant, schließlich hab ich mir nun auch einen 2. Monitor zugelegt.

Tutorial: Bild im Bild mit Magix Video deluxe 2004/2005

So lange wie ich ‘Magix Video deluxe 2004/2005 plus’ schon habe, bin ich nicht dahinter gestiegen wie man es nutzt um Bild im Bild Effekte zu erstellen. Im Internet habe ich auch nie wirklich dazu etwas gefunden, außer, dass es eben gehen soll. Im Handbuch zur Software habe ich unter dem Begriff Bild im Bild auch nichts gefunden und letzte Nacht hatte ich eine ‘Eingebung’ der ich heute nachgegangen bin. Ich habe also einfach etwas mit den Spuren und Video-Effekten herumgespielt und siehe da, es funktioniert und ist auch recht einfach.
Ich habe daraufhin nochmals das Handbuch genommen und unter dem Titel ‘Videos verkleinern oder verschachteln’ einen kurzen und unbebilderten Abschnitt zu diesem Thema gefunden.
Wenn man, wie ich, durch ausprobieren weiß wie es geht, versteht man auch was da geschrieben steht :mrgreen:. Aber wer vermutet denn unter dieser Überschrift eine Bild im Bild Funktion?