Schlagwortarchiv: linksys wrt54g

Linksys WRT54G als WLAN-Bridge nutzen

Durch meinen damaligen Wechsel[1] auf die FRITZ!Box 7390[2] musterte ich ja meinen treuen Linksys WRT54G[3] aus und er fristete bisher sein Dasein in einer dunklen Ecke.

Nun erlebt er seine Wiedergeburt, da ich kabelgebundene Geräte an einem Ort nutzen möchte, wo ich nur schwer ein Kabel hinziehen kann oder möchte. Mir kam der Gedanke, dass der WRT54G ja sicher auch als WLAN-Bridge nutzbar ist, erst recht wenn da eh schon DD-WRT[4] drauf läuft.

Führungswechsel

Nach gut 8 Jahren habe ich mich nun für einen Routerwechsel im heimischen Netzwerk entschieden.

Der bisherige Linksys WRT54G[1] machte seine Arbeit natürlich sehr gut, nicht zuletzt wegen der alternativen Firmware[2]. Doch die Fritz!Box 7390[3] hat natürlich ebenfalls ihren Reiz, zumal sie nicht nur als Router mit integriertem Modem arbeitet, sondern auch als Telefonanlage einige Geräte ersetzen kann.

aktualisierter Wegweiser

Seit fast sechseinhalb Jahren werkelt bei uns ein Linksys WRT54G-Router[1] und er macht immer noch eine gute Figur ;).

Nicht lange nach der Anschaffung gab es die erste alternative Firmware und das hatte mich damals schon sehr interessiert. Nach und nach probierte ich die verschiedenen Versionen, die teilweise interessante Erweiterungen mit sich brachten.
Vor allem QoS[2] und verbessertes Port-Forwarding[3] waren eine große Bereicherung.

Doch wie es dann manchmal so ist, immer getreu dem Motto Never touch a running system, blieb ich auf HyperWRT[4] in der Version 2.0b4 hängen.