Schlagwortarchiv: kreativ

Done.

Da ich doch immer mal wieder noch Anfragen über schweininchen.de bekomme, ob ich denn noch Kuschelsachen nähe, hab ich mir jetzt doch mal gedacht ‘mussu doch mal was schreiben dazu‘.

Vor über zwei Jahren fing ich an, meine ‘Nähkünste’ in Form von Kuschelsachen für kleine Vierbeiner anzubieten [1]. Da ich zu der Zeit noch arbeitssuchend war, hatte ich ja massig Zeit und so war das für mich auch ein schöner Zeitvertreib.
Einige Monate später bekam ich dann einen Vollzeit-Job und mir wurde immer mehr klar, dass ich die Näherei nicht auf ewig machen kann.
Wochentags ging ich nun zur Arbeit und mein Wochenende sah so aus, dass ich samstags alle Kuschelteile zuschnitt und sonntags alles nähte, soweit ich eben kam. Dies noch neben der normal anfallenden Hausarbeit, gebündelt aufs Wochenende zu machen, nervte mich irgendwie immer mehr. Irgendwie hatte ich mir meine Wochenenden anders vorgestellt…

Trawlix: sei kreativ und gewinne einen iPod nano

Trawlix LogoPassend zu Weihnachten gibt es auch bei Trawlix [1] derzeit eine Ausschreibung, bei der es um kreative Weihnachtsgeschenke geht.

Wer seine Ideen entsprechend der Anforderung bis zum 6.12.2009 einreicht, hat die Möglichkeit einen iPod nano zu gewinnen. Aber damit nicht genug, denn Trawlix versucht auch Abnehmer für diese Ideen zu finden, die die vorgeschlagene Projekte auch noch kurzfristig umsetzen wollen. Also wenn das kein Anreiz ist um mitzumachen.

Trawlix bietet Herausforderungen für Kreative

Ob Mediengestalter, Fotograf oder Modedesigner, jeder kennt das Problem, ist man noch jung und neu im Geschäft, ist es schwer an gute Aufträge heranzukommen. Selbst wenn man in einer Agentur eine Ausbildung oder ein Praktikum macht, sind es überwiegend die Zuarbeiten, die man erledigt, obwohl man mehr drauf hat.

Trawlix LogoHier kommt Trawlix [1] ins Spiel, eine Plattform für kreative Talente.
Nicht jeder kommt bei Trawlix rein, denn eine offene Anmeldung ist nicht möglich. Wer nicht von einem anderen Mitlgied oder per Wildcard eingeladen wird und einen Zugangscode hat, kann sich aber auf die Warteliste setzen lassen, hier entscheidet natürlich wie gut man sich und sein Können verkaufen kann.

Erster Schultag

Oder so ähnlich :mrgreen:.
Heute war ja der erste Tag meiner Ausbildung.
Die erste Woche steht ganz unter dem Motto Kommunikation und Präsentation und wie das an ersten Tagen meist so ist, gab es natürlich auch eine Vorstellungsrunde.
Da wir natürlich unsere Kreativität fördern sollten, gab es das natürlich alles in Form von Aufgaben.
Es stand ein Satz an der Tafel und man sollte sich davon ein Wort aussuchen und dies auch gleich in der eigenen Kurzvorstellung einbinden und erklären was man damit verbindet bzw. warum man dieses ausgesucht hat. Danach gings auch gleich über zur Team-Arbeit und wir interviewten uns zunächst gegenseitig in kleinen Gruppen und erzählten dann den anderen etwas über die interviewte Person.
So ähnlich ging es den Rest des Tages auch weiter, Assoziationen, Geschichten schreiben aus Stichworten etc. Insgesamt wurde viel gelacht und natürlich auch viel übereinander und vor allem über sich selbst gelernt.

Hausaufgaben

Es gibt viel zu tun :D.
Der heutige Termin half mir natürlich endgültig meine Entscheidung zu fällen. Das Informationsgespräch war sehr aufschlussreich und mir gefiel es dort besser als beim gestrigen Termin. Unter anderem bekam ich auch gleich den Heimarbeitsteil des Eignungstests. Darauf sind 5 Aufgaben, die ich bis Freitag kreativ umsetzen soll, danach folgt dann noch ein kleiner Test vor Ort, der mein Allgemeinwissen ‘abklopft’.
Mein heutiger Termin im Jobcenter war zwar mehr oder weniger hinfällig, da meine Sachbearbeiterin nun erst auf die Ergebnisse des Eignungstests warten möchte. Das ist aber nicht schlimm. Die Umschulung, für die ich mich nun entschieden habe, fängt ja auch etwas später an und so bleibt etwas Zeit über.

Delicate odour.

So, hab ja auch schon ne kleine Ewigkeit vor, so Blubberteile für ins Badewasser auch mal selbst zu machen (nennen sich bei Lush ja ‘Ballistics’) – die Zutaten hatte ich ja größtenteils schon alle zu Hause… nu habbischs gestern endlich mal geschafft. *stolzBrustschwell* :mrgreen:

In Ermangelung an gescheiten und tauglichen ‘Förmchen’ (ick wollt eben keine normalen Bällchen formen 😳 ) habbisch kurzerhand mal meine Ausstechförmchen für Plätzken genommen… un nü trau ich mich nich, die Blubberteile da rauszudrücken, hab mir damit schon meinen schööönen Engel putt gemacht. 😥
Ich glaub, ich lass die einfach drinne und schmeiß die Förmchen bei Bedarf einfach so ins Badewasser… 🙄