Schlagwortarchiv: krank

aua, jammer

Seit Montag tut mir mein rechtes Innenohr weh und es geht regelmäßig zu. Ich dachte mir, na wird sicher über den Tag besser, aber in der Schule konnte ich kaum etwas verstehen mit nur einem Ohr. Also war ich gestern früh erstmal beim Allgemeinarzt, wie sollte es anders sein, hab ne Ohrenentzündung, wollte mich aber nicht krankschreiben lassen. Hab Ohrentropfen bekommen und ne Überweisung zum HNO-Arzt, da ich nicht nur Schmerzen habe, sondern auch noch Tinitus dadurch..
Da es heute morgen immer noch nicht besser war und ich nun auch noch vermehrt eine Erkältung spüre, blieb ich also daheim um heute den HNO-Arzt aufzusuchen.
Fazit: Mittelohrentzündung, Medis und bis Freitag zu Hause bleiben 😐 .

Lolek

Vor vier Jahren haben wir Dich zusammen mit Deinem Bruder Bolek zu uns geholt. Ich hab mich gleich in Dich verliebt und Du warst der Grund, warum wir hier nun so viele Tiere haben.
Zu Anfang wart Ihr beide noch so klein, dass Ihr locker zusammen ausgestreckt auf das Dach des Holzhauses gepasst habt. Aber schnell wurdet Ihr größer und als Ihr flügge wurdet, mußten wir Euch beide erstmal trennen und kastrieren lassen. Aber selbst nach der zweimonatigen Trennungsphase habt Ihr Euch wieder zusammengerauft und seid gut miteinander klar gekommen, bis auf die Chefallüren von Bolek. Als wir Zora zu uns holten, hat Bolek sie für sich beansprucht und Du schienst zu schüchtern, um wirklich paroli zu bieten. Aber ich denke, Zora war von Anfang an eher auf Dich fixiert…Lolek
Mit Pebbles änderte sich dann auch Dein Rang in der Truppe, Du wurdest Chef und hattest zwei Damen um Dich. Nun hattest Du Bolek auf den letzten Platz geschickt.
Damals vor dieser letzten VG hattest Du Deine ersten Verdauungsbeschwerden [1], und ich blieb die halbe Nacht auf, bis es Dir besser ging und Du wieder angefangen hast zu futtern.
Seitdem hattest Du und Dein Bruder immer mal wieder leichte Verdauungsprobleme, alle paar Monate mal, und wir haben sie immer wieder in den Griff bekommen. Bis gestern.
Gestern war irgendwie alles anders. Du hattest schon einen sehr harten dicken Bauch, als wir endlich gemerkt haben, dass es Dir nicht gut geht. Und dann ging alles so schnell…
Gestern wolltest Du essen, Du wolltest trinken, Du hast das Schmerzmittel, was ich Dir gegeben habe, gierig genommen, Du hast erst noch gekämpft, aber es ging nichts mehr. Gestern abend kurz nach 21 Uhr hast Du den Kampf aufgegeben und ich werde Deinen Schrei nie vergessen, ich werde Dich nie vergessen…

und 20 Minuten in die Röhre

Heute morgen, so viertel vor Acht, hatte ich den Termin fürs MRT am Knie in K’lautern. Im Wissen, dass es dort schwer mit Parkplätze ist, bin ich also mit dem Mopped hingefahren. Nunja, leider hab ich es doch nicht gleich gefunden und kam 5 Minuten zu spät und man hat schon auf mich gewartet.
Als nun schnell noch die üblichen Fragen nach Operationen und Metall im Körper und dann fix freimachen und ab auf die Liege. Festschnallen, abpolstern, Gehörschutz auf und los ging die wilde Fahrt, die nach ca. 80cm halb in der Röhre endete und wo ich dann die nächsten 20 Minuten verblieb. Das Brummen und Vibrieren wechselte rhythmisch ab und war auch irgendwie einschläfernd.
Nachdem das alles fertig war, konnte ich mich wieder anziehen und auf den dann sehr verregneten Heimweg machen. Die Ergebnisse kann ich dann Mitte nächster Woche mit dem Chirurgen besprechen. Schaun wa ma, wat da nun is.

X-Strahlen

gabs heute gleich 3 mal für mich. Ich schlepp ja nun schon die ganze Woche meine erneut aufgekommenen Schmerzen im linken Knie mit mir rum und war 2 mal beim Hausarzt deswegen. Der gab mir dann natürlich ne Überweisung zum Chirurgen im Krankenhaus Meisenheim, bei dem ich heute war und der gleich 3 ‘Fotos’ in Auftrag gab. Zu sehen ist, dass meine Kniescheibe nicht richtig mittig sitzt, bzw. die Abstände ungleichmäßig sind.
Röntgenaufnahme linkes Knie
Da der Chirurg damit jedoch noch nicht entscheiden konnte was er nun genau macht, gabs ne Überweisung für ein MRT. Nunja, einen Termin hab ich dann erst am 28.06. im Krankenhaus Kaiserslautern, bis dahin muss ich jetzt erstmal abwarten :neutral:.

friedlich von uns gegangen

Vor 14 Tagen kam mein Opa wegen eines Sturzes ins Krankenhaus. Am Freitag wurde er, auf Grund seines Zustandes, auf die Intensivstation verlegt. Heute erhielt ich die Mitteilung, dass er gegen 8Uhr friedlich eingeschlafen ist.
Diesmal hatte ich leider nicht mehr die Möglichkeit ihn zu besuchen, die fast 700km nach Berlin sind leider nicht immer zwischendurch möglich.

In diesen schweren Stunden
besteht unser Trost oft nur darin,
liebevoll zu schweigen und
schweigend mitzuleiden.

Wir nehmen Abschied von

Gerhard Kube
* 13.September 1924             † 10. Juni 2007

      In stiller Trauer:
Sohn und Schwiegertochter
Enkel und Urenkel

Sookie, II.

Heut warn wa ja ma wieder in der Tierarztpraxis mit Sookie. 🙄
Nachdem der Teststreifen am Mittwoch nachmittag im Heimtest mir (fast) kein Blut mehr angezeigt hatte, war heute wieder mehr zu sehen – so en Mist. Das AB sollt ich ja Mittwoch Abend das letzte Mal geben, Schmerzmittel bekam se gestern aber noch und ab heute nu wieder volles Programm, also doch nomma AB – bis nächsten Freitach, dann nomma kuckn lassen von Frau Weißkittelin.
Was heut aber u.a. besser war: Sookie hat wohl nicht mehr sooo viele Schmerzen beim Abtasten der Blasenregion, sie hat heut nich mehr so viel/laut gequiekt.
Auch waren heut im Urin keinerlei Kristalle oder Gries erkennbar – allet sauber sozusagen. Is ja och schomma wat, woll… :mrgreen:

1 2 3 4