Schlagwortarchiv: kommentare

Wie funktionieren eigentlich diese Spam-Blogs?

Hin und wieder erreichen mich, naja besser gesagt den Blog, Pingbacks von Spam-Blogs, so nenne ich sie mal. Blogs mit komischen Artikeln, die teilweise zwar Sinn ergeben, aber doch recht zufällig zusammengewürfelt aussehen. Diese Blogs verlinken innerhalb eines Beitrages reichlich Wörter zu anderen Blogs, die thematisch nicht dazu passen, in den meisten Fällen.

Ich frage mich ehrlich gesagt wie das funktioniert, zumal manche Artikel dieser Blocks mit ‘Re:’ beginnen und dann eher wie eine Antwort aussehen und noch weniger Sinn ergeben.
Dazu kommt, dass diese ‘Blogs’, wenn man es so überhaupt nennen möchte, selbst keine Kommentare zulassen oder nur aus einem einzigen Artikel, eben diesen Verweisenden bestehen.

klein aber fein, unser Forum

Der Bastel-Max hat mal wieder zugeschlagen, oder besser gesagt, teste ich schon seit knapp 2 Monaten die Forensoftware bbPress [1]. Da ich mit der Blogsoftware WordPress [2] schon gute Erfahrungen gemacht habe, wollte ich mir eben auch mal bbPress ansehen.
Also habe ich kurzerhand ein Forum [3] zusammengefrickelt und mit Plugins und eigenen Modifikationen, wie das Design, meinen Wünschen angepaßt.
Der große Vorteil ist, dass jeder Benutzer der sich im Forum registriert auch hier im Blog als angemeldeter Nutzer Kommentare verfassen kann. Also einmal anmelden und damit 2 Seiten nutzen ;). Das war ja auch einer der Hauptgründe, warum ich es ausprobieren wollte.

Kommentarspammer aussperren

Nachdem ich vor Monaten [1] anfing mit einigen neuen Plugins den Kommentarspammern auf die Spur zu kommen, habe ich festgestellt, dass ein Großteil der Spammer von einer bestimmten Website kommen.
Auf www.seo-lexikon.eu/No_NoFollow_Blogs.html gibt es eine Liste mit No NoFollow Blogs, also Blogs in denen die Links der Kommentatoren ohne das NoFollow-Attribut [2] angezeigt werden.
Keine Ahnung wie ich auf diese Liste gekommen bin und wie lange es dauert, wenn ich um Löschung bitte, daher habe ich mir einfach überlegt, wie ich die Spammer, die über diese Seite kommen, einfach aussperre.
Was liegt da näher, als die gute .htaccess [3]. Mit Hilfe der .htaccess und bei aktivierter Rewrite-Engine, kann man alle Besucher, die mit einem bestimmten Referrer (Verweis) kommen auch woanders hinschicken, statt die eigene Seite anzeigen zu lassen.

Interessanter Artikel und Lösungsansatz gegen Kommentar-Spam

Donncha O Caoimh schrieb einen interessanten Artikel [1] zum Thema Kommentarspam in seinem Blog ‘Holy Shmoly’. Zunächst beschreibt er wie die Spammer die Blogs finden und was man dagegen tun könnte.
Da ich auch von diesem neuem Phänomen betroffen bin und auch vor einiger Zeit berichtete wie ich damit umgehe [2], werde ich einmal die Lösungsansätze von Donncha testen und habe mir 2 der vorgeschlagenen Plugins installiert.
Mal schauen ob und was genau es bringt, ich bin gespannt.

[1] How to successfully spam blogs (and how to fight back)
[2] nervender Werbe-Krempel

nervender Werbe-Krempel

Ick möcht ma wissen wat so in der letzten Zeit für komische Leute im Internet unterwegs sind. Scheinbar ham die alle zu viel Zeit um anständige Blogger mit ihren Krempelkommentaren zu nerven, nur um unerwünschte Werbung unters Volk zu bringen.

Ich werde das nun auch wie Perun [1] handhaben. Sonst macht det allet keen Spaß mehr.

Also liebe Spammer, spart eure Energie und kauft euch Werbeplätze.

[1] Manueller Spam wird gelöscht

kurioses WordPress

Seit Ewigkeiten habe ich das Problem gehabt, dass die Email-Adressen der Kommentatoren nicht gespeichert werden. Das hatte zu Folge, dass ich Service wie Gravatar oder Email-Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren nicht anbieten konnte.
Ich habe zwar in der letzten Zeit nichts gravierendes am Blog verändert, doch werden jetzt die Email-Adressen der Kommentatoren wieder verarbeitet.
In meinem Fall heißt das zwar nur, dass ich nun wieder bei den Kommentarbenachrichtigungen die Adresse sehe, aber da ich ja ein Plugin zur Löschung der IP und Email-Adressen nutze, diese nicht weiter gespeichert werden.
Nunja, seltsam ist es dennoch, dass es plötzlich wieder geht, so wie es damals plötzlich nicht mehr funktionierte.

1 2 3