Schlagwortarchiv: kino

Sehenswert: Somewhere Else Tomorrow

Viele interessante Geschichten bekommt man ja eher so durch Zufall mit. So war es auch diesmal, als mich @VauZweiRad[1] mehr nebenbei erwähnte, als es um die Sondervorstellung des Reisedoku-Films Somewhere Else Tomorrow210 – Somewhere Else Tomorrow[/ref] ging.

Kurz reingelesen und sofort gedacht, dass ich mir das ja unbedingt auch ansehen möchte. Jony habe ich natürlich auch davon erzählt und so reservierte jeder für sich eine Karte. Gestern war es dann soweit und das Union Filmtheater in Friedrichshagen war gut gefüllt.

Kurz & knapp: Vorsätze brechen mit dem Hobbit

Also eigentlich hatten wir ja im Dezember 2012 nach der Enttäuschung mit dem ersten Teil der Hobbit-Trilogie[1] gedacht, dass wir die anderen nicht im Kino ansehen wollten.

Aber wie das dann so ist, nach den ersten Trailern, die sind einfach zu immer sehr gut und wir begannen zu zweifeln.
Und dann sitzt man am Neujahrstag dann doch im Kino und muss sich das Filmchen Der Hobbit – Smaugs Einöde[2] auch noch inklusive Pause ansehen. Da hat das UCI am Eastgate aber irgendwie nicht wirklich mitgedacht.

Pitch Place und Lost Black, oder so

KartenWar ja klar, dass ich mir Lost Place[1] im Kino ansehen musste.

Also verabredete ich mich für den gestrigen Freitag mit Jony zu einem Kino-Date, unserem ersten. 😀
Unsere Erwartungen waren nicht groß, der Film wurde vorher schon teilweise nicht sonderlich gelobt, aber das hielt uns einfach nicht ab.

Gut verkaufen scheint er sich wirklich nicht, denn einen Tag nach dem Kinostart saßen wir ganz allein im Kino, das ist mir wirklich noch nicht passiert.
Vorneweg kann ich sagen, dass wir uns köstlichst amüsiert haben.

Kurz & knapp: irgendwas mit Hobbit

Heute haben Vio und ich es nun dann endlich geschafft auch den Hobbit[1] anzusehen und unser übliches Weihnachtskinoerlebnis nachzuholen.

Fast überall war ja zu lesen, dass die meisten die hohe Bildrate und das auch noch in Verbindung mit 3D ganz fürchterlich finden.
Ich für mich kann da ganz sicher widersprechen, ich fand es überhaupt nicht schlimm. Klar sind die Bilder, vor allem bei schnellen Bewegungen, schärfer. Aber weniger Bewegungsunschärfe finde ich nicht nachteilig.

Schoko-Boards

Nun läuft This Ain’t California[1] schon eine Weile und gestern habe ich es nun endlich geschafft mir den Film im Filmtheater am Friedrichshain[2] anzusehen.

Eigentlich wollte ich ihn ja schon zur Berlinale sehen, aber da hatte ich überhaupt kein Glück mit den Karten und daher musste ich auf den regulären Start warten. Und dann war es soweit und ich kam nicht so wirklich dazu und wollte ja auch nicht allein gehen. Aber irgendwie wurde ich nun doch etwas hibbelig und fand auf die Schnelle auch niemanden, der spontan mitkommt.

Filme unter freiem Himmel

{sfoa} CampingplatzkinoNachdem meine Mutter und ich schon am Dienstag[1] die Gelegenheit zur Open-Air-Filmvorführung im Rosengarten im Weinbergspark[2] nutzten und uns das sehr gefallen hatte, haben wir gestern nur ein paar Meter weiter, das neue Campingplatzkino[3] besucht.

Das Campingplatzkino, neben der Trailer Lounge[4], macht an 6 Samstagen kostenlose No/Low-Budget-Filmvorführungen.

Gestern gab es den Film ‘Stiller Frühling’[5] von Nico Sommer und mit Tom Lass zu sehen, beide waren gestern auch da und konnten nach der Vorführung vom Publikum befragt werden.

1 2 3 4 5 6