Reifen und Bremsen, zweiter Teil

Wofür hat man Freunde? Richtig, zum Helfen.
Heute hatte auch einer Zeit um vorbeizukommen :mrgreen:. Also haben wir die Räder ausgebaut, damit ich die morgen dann zum Neubesohlen bringen kann. Mal schauen wie lange das dauert und ob wir dann bis zum nächsten Wochenende das Mopped wieder zusammengebaut haben.

mit dem Garmin eTrex unterwegs

Vor einigen Tagen habe ich auf MoppedBlog [1] einen kleinen Bericht über Dennis’ Sonntag-Morgen-Tour gelesen und bin dort auf eine interessante Seite gestoßen. Er präsentierte die Strecke seiner Tour mit Hilfe der Trackseite GPSies.com [2].
Also schaute ich mich ein wenig dort um und war sofort begeistert. So schnappte ich mir heute mein Garmin eTrex und wollte das selber mal ausprobieren. Ich machte heute noch nen kleinen Abendspaziergang bei uns durchs Dorf, um das hier mal zu zeigen und so schaut das dann aus:

Wenn dann meine CB450S auch wieder fit ist, werd ich das Garmin wohl öfter mal mitnehmen 😉

Reifen und Bremsen

Heut hab ich endlich mal das nötige ‘Material’ fürs Mopped bestellt. Ein Satz neue Reifen, Bremsbeläge und Backen. Da ich ja auch faul bin und das nun ja auch nicht alles selber kann, hab ich mich mal mehr oder weniger erfolgreich auf die Suche nach einer Werkstatt gemacht, die das alles machen könnte.
Ergebnis: ham wa nich, bekommen wir auch nicht mehr rein
Nunja, zum Reifen wechseln lassen kann ich die Räder weggeben, aber die dürfen nix an der Bremse machen. Hmm, also vllt doch mal den Schwager anhauen und lieb bitten, dass er mir das macht :wink:. Hätte ja eigentlich auch noch was gut bei ihm *g*.

Die CB rollt wieder

Auch wenn schon der zweite März ist und ja gestern eigentlich die ‘Saison’ angefangen hatte, hab ich erst heute die Honda ausm Winterschlaf geweckt. Es war ja auch nicht so notwendig, da ich ja schon mit der DT unterwegs gewesen bin.
Gestern hab ich also nochmal schnell die Batterie ausgebaut und über Nacht ans Ladegerät gehangen. Die Kette neu gefettet und den Staub abgeputzt.
Heute Mittag wars dann soweit, Batterie rein und Mopped aus der Garage raus. Ein wenig Choke, Zündung an und Starter gedrückt. Nach dem 3. Versuch sprang sie dann auch an und lief fröhlich vor sich hin. Choke raus, kurz am Hahn gedreht und gut wars.
Also Klamotten angezogen und auf zur ersten Fahrt im neuen Jahr. Ich bin immer wieder erstaunt wie gut es nach so einer langen Auszeit mit dem alten Hobel geht und es war eine wahre Freude damit über die Landstraßen zu gleiten. Und im Vergleich zur DT auch wesentlich angenehmer :mrgreen:.

Ein paar Veränderungen

habe ich mal meinem Mopped gegönnt.
Vor knapp 2 Wochen gabs ‘nen Hepco&Becker[1] Trägersystem, welches kurz darauf mit den passenden H&B Junior II 40l-Koffern ergänzt wurde. Und diese Woche gabs dann noch ne Cockpitscheibe dazu, n bissel Komfort darf ja auch net fehlen :mrgreen:.
So kann man nun auch zu zweit mal ordentlich Gepäck mitnehmen. Die Gepäckrolle war zwar geräumig und praktisch, aber im Soziabetrieb unbrauchbar, da ja dann die Auflagefläche fehlt. Koffer dagegen haben ja auch den Vorteil, dass man das Mopped mit Gepäck auch mal unbeaufsichtigt stehen lassen kann, wenn man z.B. ne Besichtigung zu Fuß machen will.

Blogverzeichnis Bloggerei.de