Schlagwortarchiv: honda

mit dem Garmin eTrex unterwegs

Vor einigen Tagen habe ich auf MoppedBlog [1] einen kleinen Bericht über Dennis’ Sonntag-Morgen-Tour gelesen und bin dort auf eine interessante Seite gestoßen. Er präsentierte die Strecke seiner Tour mit Hilfe der Trackseite GPSies.com [2].
Also schaute ich mich ein wenig dort um und war sofort begeistert. So schnappte ich mir heute mein Garmin eTrex und wollte das selber mal ausprobieren. Ich machte heute noch nen kleinen Abendspaziergang bei uns durchs Dorf, um das hier mal zu zeigen und so schaut das dann aus:

Wenn dann meine CB450S auch wieder fit ist, werd ich das Garmin wohl öfter mal mitnehmen 😉

Reifen und Bremsen

Heut hab ich endlich mal das nötige ‘Material’ fürs Mopped bestellt. Ein Satz neue Reifen, Bremsbeläge und Backen. Da ich ja auch faul bin und das nun ja auch nicht alles selber kann, hab ich mich mal mehr oder weniger erfolgreich auf die Suche nach einer Werkstatt gemacht, die das alles machen könnte.
Ergebnis: ham wa nich, bekommen wir auch nicht mehr rein
Nunja, zum Reifen wechseln lassen kann ich die Räder weggeben, aber die dürfen nix an der Bremse machen. Hmm, also vllt doch mal den Schwager anhauen und lieb bitten, dass er mir das macht :wink:. Hätte ja eigentlich auch noch was gut bei ihm *g*.

Die CB rollt wieder

Auch wenn schon der zweite März ist und ja gestern eigentlich die ‘Saison’ angefangen hatte, hab ich erst heute die Honda ausm Winterschlaf geweckt. Es war ja auch nicht so notwendig, da ich ja schon mit der DT unterwegs gewesen bin.
Gestern hab ich also nochmal schnell die Batterie ausgebaut und über Nacht ans Ladegerät gehangen. Die Kette neu gefettet und den Staub abgeputzt.
Heute Mittag wars dann soweit, Batterie rein und Mopped aus der Garage raus. Ein wenig Choke, Zündung an und Starter gedrückt. Nach dem 3. Versuch sprang sie dann auch an und lief fröhlich vor sich hin. Choke raus, kurz am Hahn gedreht und gut wars.
Also Klamotten angezogen und auf zur ersten Fahrt im neuen Jahr. Ich bin immer wieder erstaunt wie gut es nach so einer langen Auszeit mit dem alten Hobel geht und es war eine wahre Freude damit über die Landstraßen zu gleiten. Und im Vergleich zur DT auch wesentlich angenehmer :mrgreen:.

Ein paar Veränderungen

habe ich mal meinem Mopped gegönnt.
Vor knapp 2 Wochen gabs ‘nen Hepco&Becker[1] Trägersystem, welches kurz darauf mit den passenden H&B Junior II 40l-Koffern ergänzt wurde. Und diese Woche gabs dann noch ne Cockpitscheibe dazu, n bissel Komfort darf ja auch net fehlen :mrgreen:.
So kann man nun auch zu zweit mal ordentlich Gepäck mitnehmen. Die Gepäckrolle war zwar geräumig und praktisch, aber im Soziabetrieb unbrauchbar, da ja dann die Auflagefläche fehlt. Koffer dagegen haben ja auch den Vorteil, dass man das Mopped mit Gepäck auch mal unbeaufsichtigt stehen lassen kann, wenn man z.B. ne Besichtigung zu Fuß machen will.

dem Bruder helfen

Gestern vormittag war ich zuerst mit meinen Eltern einkaufen. Währendessen rief mein Bruder an, leicht erstaunt, da er nicht wußte, dass ich in Berlin bin. Wir sprachen nur kurz und ich sollte ihn nochmal anrufen wenn wir vom Einkaufen zurück sind. Gesagt getan, so rief ich nochmal an und wir verabredeten uns für den Nachmittag ab 16Uhr, da er mit seiner Familie vorher bei dem schönen Wetter noch spazieren gehen wollte.
So meldete er sich nach seiner Rückkehr und ich schnallte meine Mutter aufs Mopped und fuhr zu ihm.
Da ich ihm noch etwas helfen sollte bei seiner Freisprechanlage im Auto, nahmen wir das gleich in Angriff und waren auch nach etwas tüffteln recht schnell fertig geworden.
Danach suchten wir noch in seinem Keller nach seiner Motorradjacke, jedoch wurden wir leider nicht fündig.
So räumten wir alles wieder hinein und mein Bruder wollte dann noch eine kurze Runde mit meinem Möff drehen.
Er war sichtlich begeistert und auch der Meinung, dass die CB450S wesentlich besser geht, als die GS500e damals. Und er hat auch wieder mal mit dem Gedanken an ein Zweirad gespielt, aber mehr theoretisch und unentschlossen.
Gegen halb 8 abends fuhren meine Mutter und ich also dann wieder zurück, haben zu Abend gegessen und noch etwas ferngesehen.

Das Krad hat einen “Namen”

yo, heut war ich bei der Kreisverwaltung zum Zulassen, leider gabs net so wirklich viele interessante Möglichkeiten und es ist dann das geworden:
cb-schild.jpg

Die erste Fahrt bei dem schönen Wetter war auch super, kann mich echt net beklagen und das Möff zieht wirklich schön von unten raus, dass es eine Freude ist, am Griff zu drehen.
Dennoch ist es Gewöhnungssache, aber das wars vorm halben Jahr mit der NSR50 auch, wenn man halt lange nich gefahren is, merkt man das schon und nun ists das eben noch ein Stück schwerer und stärker :mrgreen:

1 14 15 16 17