“Du willst es doch auch”

versuche ich in letzter Zeit wieder häufiger meinem Bruder einzureden. Und zwar geht es darum, seinen 125er Soft-Dschobbr endlich zu verkloppen und sich wieder n richtiges Motorrad zu kaufen.
Das würde uns beiden mehr Freude bereiten, denn mit seiner Kymco Zing zieht er ja keinem die Wurst vom Brot :mrgreen:. Lust hätte ja er ja schon irgendwie, aber mit der Überwindung hapert es noch.
Naja, ich bleibe dran und ein paar in Frage kommende Modelle bzw. eigentlich schon ein spezielles hat er ja auch schon ins Auge gefasst. Und damit alles schön inner Familie bleibt, soll es ne Honda XBR 500 sein. Ich muss sagen, hätte ich die früher kennengelernt, würde ich auch so eine haben 🙄

Moppedtour zum Schiffshebewerk

Das Wetter lud ja direkt wieder dazu ein. Ohne Ziel fuhr ich zunächst los Richtung Strausberg und von dort dann weiter nach Eberswalde und da kam mir der Gedanke doch gleich weiter zu fahren und bis zum Schiffshebewerk [1]. Das tat ich dann auch und auf dem ganzen Weg von Berlin über Strausberg nach Niederfinow war ich mit dem Mopped nie allein. Jede Menge andere Moppedfahrer, ob einzeln oder in Gruppen, waren ebenfalls das schöne Wetter ausnutzen.
Am Hebewerk angekommen machte ich ein paar Fotos von außen, ins Hebewerk rein wollte ich nicht.
Auf dem Rückweg, kurz vor Berlin, kamen dann schon die ersten Regengüsse und die Sonne verschwand hin und wieder :neutral:, dennoch wars ne schöne Tour.

Ein Besuch beim alten Fontane

Den heutigen goldenen Herbstsonntag wollte ich nicht ungenutzt lassen, also schwang ich mich aufs Mopped und machte ne Spritztour durchs Land Brandenburg. Anfänglich fuhr ich direkt per Dosenbahn in die Fontane-Stadt Neuruppin, machte dort kurz halt beim alten Herren für ein Foto und fuhr dann gemütlich über Landstraßen zurück.
Natürlich traf ich bei dem schönen Wetter noch andere Mopeten-Treiber und eine Zeit lang fuhr ich auch in einer Gruppe mit, bis sich unsere Wege trennten.
Alles in allem ne schöne Tour, die sicherlich ausbaufähig wäre, zumindest den Dosenbahn-Teil kann man noch durch nettere Landstraßen ersetzen :mrgreen:.

“seite hondapower geht’s nicht” oder auch “hondapower.de down? 2007”

Ab und an isses ja schon sehr interessant was in den Logfiles und Statistiken unseres Blogs so steht und mit welchen Suchbegriffen auf den Blog geklickt wird.
Anscheinend stellen sich so langsam einige Leute, bzw. eher den Suchmaschinen, die Frage was nun los ist mit Hondapower.de.
Auch wenn ich selbst schon länger nicht mehr so aktiv im Forum von Hondapower.de e.V. [1] mitschreibe, schaue ich jedoch 2-3mal die Woche noch da rein. Und ja, mir ist ebenfalls aufgefallen, dass die Seite schon seit einigen Tagen nicht mehr funktioniert. Was genau da los ist, weiß ich aber auch nicht ;). Fakt ist, der Server ist noch vorhanden, ein Ping genügt. Die Domain existiert natürlich auch noch. Vermutlich sind die Dienste HTTP und MySQL ausgefallen, das würde erklären warum gar nichts passiert. Da hilft wohl nur eins und zwar warten.

Blogverzeichnis Bloggerei.de