Video fiel ins Wasser

Heute wollte ich mit meinem Bruder mal ein paar Fahrszenen mit der Videokamera aufnehmen, zuvor aber sollte noch der letzte Woche nicht durchgeführte Ölwechsel an seinem Mopped gemacht werden.
Nachdem dies reibungslos verlief, ging es also raus auf ne Landstraße. Fröhlich montierten wir meine Videokamera an meinem Mopped und traten die erste Fahrt an, aber leider wollte die Kamera nach dem Anfahren nicht weiter aufzeichnen. Schuld war der Sturzsensor der Kamera. Da sie auf eine Festplatte aufzeichnet und die Vibrationen am Fahrzeug dem Sensor wohl zu ‘stark’ waren, löste eben dieser einen Betriebsstop aus.
Tja, nach etwas überlegen und der Überwindung den Sensor zu deaktivieren, fing es an zu Regnen und somit mussten wir die Sache ganz abbrechen.

neue Blinker

Vorgestern war ich mit meinem Bruder bei Louis [1], da ich mir kleine Blinker kaufen wollte und dort gerade welche im Angebot sind. Ich konnte meinen Bruder auch davon überzeugen, denn er wollte zwar auch welche, war sich aber mal wieder nicht sicher.
Bei ihm konnten wir nach ein paar kleinen Basteleien auch gleich alle 4 Blinker anbauen. Bei mir haben wir zunächst nur die hinteren und heute auch die vorderen angebaut, da vorn bei mir ein klein wenig mehr zu tun war und ich am Dienstagabend auch keine Lust mehr hatte.

Pfingsttour 2008, Teil 2 von 2

Nachdem wir in Rheinsberg fertig mit der Besichtigung waren, fuhren wir also weiter nach Röbel [1].
Am Pfingstmontag stand hier das 14. Speckreiten auf dem Plan, was auch der eigentliche Grund für unsere Einladung war, da mein Bruder beim Eintritt kassieren helfen sollte.
Um 11Uhr hies es für uns also vor Ort sein, die Veranstaltung selbst begann um 13Uhr und sollte bis ca. 17Uhr gehen.
Auf dem Programm standen Wettkämpfe wie Hindernisfahren, Tonnenreiten und Flachrennen, um nur einige zu nennen.
Der dafür bereitgestellte Acker füllte sich schnell mit Reitern und Zuschauern. Am Wettbewerb nahmen Kinder wie Erwachsene Teil und Pferde in allen Größen und Varianten :mrgreen: .
Ein Highlight folgte aufs andere und ich kam kaum zum Luft holen oder trinken zwischen dem Fotografieren 🙄 . Dennoch konnte der Zeitplan gut eingehalten werden und wir konnten abends gegen halb 7 unsere Heimfahrt antreten.
Für den Rückweg änderten wir unsere Route etwas und fuhren von Röbel zunächst nach Neuruppin und dann auf der B167 Richtung Eberswalde bis zur B109 nach Berlin.

Pfingsttour 2008, Teil 1 von 2

Unsere für Pfingsten angesetzte Tour sollte uns nach Röbel/Müritz bringen, da wir dort zu Verwandten/Bekannten eingeladen wurden.
Weil wir mit unseren Moppeds dorthin fuhren, wählten wir unseren Weg so, dass er uns auch nach Rheinsberg [1] führte.

Bei sonnigem Wetter und nach einigen Kurven im Lande Brandenburg, machten wir also Rast in Rheinsberg.
Bei Wasser und Brot 😉 besichtigten wir das Schloß, um hier ein paar Fotos zu machen.

[1] Rheinsberg

Tour in den Fläming mit Burgenbesichtigung

Gestern Abend verabredete ich mich gleich noch mit meinem Bruder für die erste größere Einweihungstour mit seiner neuen Mopete.
Gegen halb 10 kam er mit seinen 2 Söhnen zum Frühstück zu uns. Vio erklärte sich gestern dazu bereit mit den zweien was zu unternehmen, damit mein Bruder und ich auf Trebe gehen können. Nachdem wir alle satt waren, machten er und ich uns also auf den Weg.

Blogverzeichnis Bloggerei.de