Schlagwortarchiv: hörspiel

auferstanden: Point Whitmark Folge 41 – Rückkehr aus dem Totenland

Lange war es still, sehr still, an der Küste Neuenglands. Aber nun, 4 Jahre nach der letzten Ausstrahlung, sendet Point Whitmark wieder.

Am 5. April 2019 erscheint endlich eine neue Folge mit dem passenden Titel Rückkehr aus dem Totenland[1]. Da es in der Vergangenheit schon mal längere Pausen gab, war an eine neue Folge kaum noch zu denken, doch scheinbar leben totgesagte wirklich länger.

Point Whitmark 41

Flüsterkiste: Creative D80 Bluetooth-Lautsprecher

Bisher beschränkte sich bei uns die Bluetooth-Audio-Übertragung auf die Nutzung unterwegs. Aber schon länger dachte ich auch über die Anwendung zu Hause nach.

Da wir recht regelmäßig Hörspiele vor dem Schlafen hören und diese meist vom Telefon abgespielt werden, ist man es irgendwann auch leid, immer das Kabel für die Lautsprecher extra an das eine oder andere Telefon zu stecken.
Zunächst dachte ich an ein Uhrenradio o.ä. mit Bluetooth-Funktion, aber da die Radio-/Weckfunktion dann eh nicht genutzt wird, wäre das im Grunde auch eher überflüssig. Zum Glück gibt es auch reine Bluetooth-Lautsprecher.

Das Moor der Vergangenen

So lautet der Titel von der 37. Folge[1] des Hörspiels Point Whitmark.

Der Klappentext verspricht Folgendes:
Point Whitmark 37

Wer kann sagen, wie viele Menschen im Laufe der Jahrhunderte draußen in
den Sümpfen versunken sind?
Auf einem Ausflug in die Dead Man´s Marsh entkommt Derek nur mit Glück
der kalten Umarmung des Morastes. Er schwört Stein und Bein, eine
leibhaftige Moorleiche habe ihn mit sich in die Tiefe zerren wollen.
Vor Einbruch der Nacht finden die Jungen Zuflucht in Minghella Hall, deren Besucher sich mysteriösen Behandlungen unterziehen.
Besitzt die uralte Erde des Moores gar die Macht, den Tod zu überwinden?
Erneut erscheint das namenlose Mädchen … und lockt Jay, Tom und Derek an den Ort, wo die längst Vergangenen auf ihre Rückkehr warten.

Schmerz

Cover (Amazon)so der Titel von Folge 33 [1] des Hörspiels Gabriel Burns.

Seit heute ist sie also endlich erhältlich, CD 33 von Gabriel Burns und nachdem von Steven in der letzten Folge nicht so viel zu hören war, bin ich natürlich sehr gespannt wie es weiter geht.

Die Kurzbeschreibung bei Amazon lässt ja einiges vermuten:

Zuerst waren es die Gräser, die verdorrten. Dann die Tiere … Den Hunden knickten die Vorderläufe weg. Die Schafe verendeten auf der Weide. Die schwarze Wolke drang durch Fugen und Ritzen in die Behausungen. In ihrer Not wollten die Menschen einander beistehen, doch jede Berührung löste nur noch mehr Haut von ihren porösen Knochen.

Hörspiel-Tipp: Point Whitmark

Wie ich ja schon bei meinem letzten Hörspiel-Tipp erwähnte [1], höre ich auch gern die 3 Jungens von Point Whitmark [2].

Angefangen hatte ich mit dieser Serie 2005 im Krankenhaus, da blieb einem auch kaum was anderes übrig und ich hatte auch sehr schnell Gefallen daran gefunden.
Vio konnte ich auch schnell damit anstecken und so hören wir gemeinsam gern diese Serie neben Gabriel Burns.

Tom Cole, Derek Ashby und Jay Lawrence betreiben in einem alten Leuchtturm ihren Radio-Sender, der so heißt wie die Stadt, eben Point Whitmark. Die Stadt ist im US-Bundesstaat New Hampshire angesiedelt und die meisten Abenteuer der 3 Jungs spielen natürlich ebenfalls dort oder in angrenzenden Bundestaaten in der Region Neuengland.

Hörspiel-Tipp: Gabriel Burns

Vio und ich hören ja hin und wieder vor dem Schlafen gern das eine oder andere Hörspiel. Neben Point Whitmark [1] freuen wir uns auch immer gern auf eine neue Folge von der Hörspielserie Gabriel Burns [2].

Leider ist der Veröffentlichungsturnus von Gabriel Burns leider sehr lang im Moment und so heißt es für uns warten, aber da nutze ich gern die Zeit um auch Euch, liebe Leser, dieses geniale Hörspiel vorzustellen.