Schlagwortarchiv: hobbit

Kurz & knapp: Hobbit vervollständigt

Wie auch schon im letzten Jahr[1], zogen wir das eigentlich Weihnachtskino-Ritual auch diesmal ins neue Jahr hinein. Also gings gestern dann zum letzten Teil des Hobbits, Die Schlacht der Fünf Heere[2], ins Kino.

Die Schlacht der Fünf Heere Diesmal gabs den Film ohne Pause, einerseits hatten wir diese schlechte Erfahrung vom letzten Jahr erwartet, waren aber andererseits froh, dass es dann doch keine gab.
So lang empfand ich den Film auch nicht, wobei insgesamt der Film so mittel war. Das Gemetzel nahm natürlich viel Raum ein und die Hauptfiguren avancierten leider teilweise zu Superhelden, die es ohne Probleme mit einer Überzahl an Gegnern aufnehmen konnten. Ok, es ist Fantasy, aber das war zu viel.

Kurz & knapp: Vorsätze brechen mit dem Hobbit

Also eigentlich hatten wir ja im Dezember 2012 nach der Enttäuschung mit dem ersten Teil der Hobbit-Trilogie[1] gedacht, dass wir die anderen nicht im Kino ansehen wollten.

Aber wie das dann so ist, nach den ersten Trailern, die sind einfach zu immer sehr gut und wir begannen zu zweifeln.
Und dann sitzt man am Neujahrstag dann doch im Kino und muss sich das Filmchen Der Hobbit – Smaugs Einöde[2] auch noch inklusive Pause ansehen. Da hat das UCI am Eastgate aber irgendwie nicht wirklich mitgedacht.

Kurz & knapp: irgendwas mit Hobbit

Heute haben Vio und ich es nun dann endlich geschafft auch den Hobbit[1] anzusehen und unser übliches Weihnachtskinoerlebnis nachzuholen.

Fast überall war ja zu lesen, dass die meisten die hohe Bildrate und das auch noch in Verbindung mit 3D ganz fürchterlich finden.
Ich für mich kann da ganz sicher widersprechen, ich fand es überhaupt nicht schlimm. Klar sind die Bilder, vor allem bei schnellen Bewegungen, schärfer. Aber weniger Bewegungsunschärfe finde ich nicht nachteilig.