Schlagwortarchiv: fahrkarte

BVG FahrInfo Plus im Vergleich

Als ich vor einigen Tagen las[1], dass die BVG[2] nun eine eigene App zum Handyticketverkauf anbietet war mein erster Gedanke: Warum?

Denn Touch&Travel[3] funktioniert hier in Berlin und auch anderswo doch wunderbar.
Die App BVG FahrInfo Plus[4] soll ja auch etwas mehr können, als nur Handytickets, also schaute ich mir das natürlich auch mal etwas genauer an.

Touch & Travel – mein Eindruck

Seit dem 1. März 2012 kann auch ich als O2/Alice-Kunde Touch&Travel[1] nutzen. Zuvor war dies nur auf Kunden der Telekom und Vodafone beschränkt.

Mit Touch&Travel[2] kann man direkt bei Fahrtantritt mit dem Mobiltelefon ein Ticket erwerben. Dazu wählt man in der Touch&Travel-App seinen Startbahnhof/Haltestelle aus und wenn man die Fahrt beendet hat, den Zielbahnhof. Zur Ortsbestimmung werden unter anderem die Mobilfunkzellen genutzt.
Danach wird der Fahrtpreis für die gefahrene Strecke berechnet, im Kundenkonto hinterlegt und am Monatsende vom Bankkonto abgebucht.

städt. Nahverkehr

Eigentlich war ich auf der Suche nach etwas anderem und fand bei der Kramerei mal wieder ein paar Zeitzeugen[1] längst vergangener Tage.

Obendrein passen sie auch gut zu den Meldungen der letzten Tage, dass die BVG die Preise erhöhen möchte[2].

Damals, in der subventionierten DDR, gab es solche ‘Probleme’ nicht, die Fahrt innerhalb der Stadt kostete 20 Alu-Pfennig[3], wobei hier auch die Messing-Ausnahme, das 20Pf-Stück, nicht unerwähnt bleiben sollte.

{fk} Fahrkarte Berlin {fk} Fahrkarte Berlin