Schlagwortarchiv: elektrik

Selbstgebaut: Anschluss für Navi, Handy am Mopped

Erst kürzlich wieder kam die Frage auf, wo man denn an einem Motorrad fix eine Aktivhalterung oder eine Steckdose zum Laden eines Navis oder Handys anschließen kann.

Die einfachste Möglichkeit ist natürlich direkt an die Batterie zu gehen, das hat aber den Nachteil, dass die Steckdose nicht geschaltet ist und je nach Aktivhalterung oder Handy-Adapter ständig Strom fließt und die Batterie entlädt.
Mangels Schaltplan und je nachdem wie verbaut der Kabelbaum am Fahrzeug ist, ist es meist auch schwierig Zündungsgeschaltetes 12V+ am Fahrzeug zu finden.

es geht ein Licht auf

und auch wieder sanft aus im Auto meines Bruders.
Aber zunächst ein kleiner Rückblick: Mein Neffe kam vor dem Mittag mit dem Fahrrad zu meinen Eltern, so aßen wir gemeinsam Mittag und machten uns dann zu viert und mit Tamy auf den Weg zu den Wuhle-Wiesen. Den Spaziergang genossen wir bei schönem Sonnenschein und angenehmen 14°C.
Nachdem wir nach ca. 1,5 Stunden wieder daheim waren, kam auch alsbald mein Bruder vorbei, mit dem ich mich bereits am Vormittag nochmals verabredet hatte, um einen erneuten Versuch mit der Innenraumbeleuchtung zu starten. Unser Vater hatte ja noch einen fertigen Bausatz einer Komfortschaltung übrig und so holte mich eben mein Bruder mit seinem Auto zu sich nach Hause. Mein Neffe fuhr derweil mit dem Rad wieder zurück.
Nachdem das Werkzeug und noch benötigtes Material zusammengesammelt war, machten wir uns an den Einbau. Mit viel Spaß bei der Sache schafften wir es in 2 Stunden den Einbau zu erledigen :mrgreen:. Danach fuhren wir noch nach Polen, da er dort eh noch tanken wollte, aßen gemeinsam Pizza, unterhielten uns noch eine Weile und gegen 23 Uhr brachte er mich dann zurück zu unseren Eltern.
Und so geht wieder ein schöner Tag in Berlin zu Ende.