Schlagwortarchiv: dsl

Breitband-Statistik-Erstellung

{skbb} SamKnows-WhiteboxSeit einigen Tagen habe ich auch meine Whitebox für das Testprojekt von SamKnows[1] und der Europäischen Kommission zur Ermittlung der Breitbandleistung in Betrieb.

Worum es bei dem Projekt geht:

Die Europäische Kommission und SamKnows wollen Europa zuverlässige und korrekte Statistiken über die Breitbandleistung in ganz Europa liefern.

Die Box hat auch schon fleißig Daten hin und hergeschoben und bei den ersten Messergebnissen für meinen Anschluss, die SamKnows zu Verfügung stellt, war ich etwas verwundert, dass dort nur knapp 4Mb/s im Downstream möglich waren.
Der Bandbreitenmonitor von DD-WRT in meinem Router zeigte mir immer um die 12Mb/s an, genauso wie die zahlreichen Geschwindigkeitstests im Internet.

Testbericht: FONIC Surf-Stick

Wie ich bereits vor einem Monat schrieb [1], habe ich die Möglichkeit im Rahmen eines TRND-Projekts [2] den FONIC Surf-Stick zu testen.

{fss} FONIC Surf-Stick PackNun ist es auch schon einige Zeit her, dass ich das Päckchen bekommen habe und ich hatte auch schon einige Gelegenheiten den Stick zu testen.

Der FONIC Surf-Stick ist ein UMTS-Stick mit USB-Schnittstelle [3], welcher primär um Surfen unterwegs mit einem Laptop genutzt werden kann, aber auch an einem Desktop-PC bei nichtvorhandenem DSL oder für sonstige Gelegenheitssurfer interessant ist. Die Tagesflatrate ist zwar nicht volumenbegrenzt, doch wird ab einem Volumen von 1GB die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt.

Internet-Anschluss Geschwindigkeitstest

Hin und wieder lasse ich ja mal die Geschwindigkeit unseres Internetanschlusses mit den meist grafisch nett gestalteten Speedtests machen. Gestern habe ich bei Robert [1] wieder einen neuen entdeckt. Speed.io [2] ist ein Speedttest in Flash und bietet Down-, Upload-Rate, Anzahl der Verbingungen und Latenz.

Mein Ergebnis sah heute so aus und ich bin damit auch zufrieden:
Speedtest

addiction.

Moah hey…
eeeeeendlich…
dürfen wa wieder telefoniern und endlich dürfen wa wieder ins Internet.:shock:

Is ja mal ganz schön so ohne, aber wenn man gerade was im Kopf hat, was man unbedingt noch kaufen muss (Heu für die 9 Rabauken) und man das bisher eben IMMER übers Internet gemacht hat, weil hier vor Ort oder Umgebung nicht wirklich was qualitativ Ansprechendes zu finden ist und die Bauern hier – wahrscheinlich – auch nicht mehr sooo dolle was anzubieten haben… da wirds einem scho a weng heiß. Vor allem, wenn der Heuvorrat so langsam aber sicher zur Neige geht und man WEISS, dass man, wenn man nu bestellen würd, garantiert noch hinkäme, hätte man Internet…

Telekom-Streik?

Kein SyncTjor, also gestern gegen 17Uhr telefonier ich mit meiner Mutter und schwups, Knister und Knack war die Verbindung weg. Hmm, gut, kann ja mal passieren dachte ich und als ich ins Wohnzimmer kam, sagte Vio zu mir, dass das Internet auch weg ist. Tatsächlich, Modem hat kein Sync und der ISDN-NTBA leuchtete auch nicht. Nunja, mal schnell alle Anschlüsse und Kabel geprüft, daran lags nicht. Also Telekom mitm Handy angerufen, auch wenn die streiken, kann mans ja versuchen, oder.
Hotline war auch besetzt und es hat nicht lang gedauert, Leitungsprüfung war angeblich ok, also einigten wir uns drauf, dass ich mal nen anderen NTBA dranstecke und die nette Dame mich in 30min zurück ruft. Also Splitter aufgemacht, anderen NTBA ran, nix passiert. Also mess ich mal die kommende Leitung und siehe da, keine Spannung drauf, also liegt da mal gar nix an. Das hab ich der Dame am Telefon dann auch gesagt und sie hats an die Technik weitergegeben. Da sich nix geändert hat, rief ich heute Nachmittag nochmals an und erhielt die Auskunft, dass der Auftrag noch offen steht, aber wegen des Streiks natürlich kaum jemand, da sei, ich solle noch bis morgen warten. Also wartete ich einfach weiter, kann man ja nun auch nix ändern, dachte ich. Aber jetzt, gegen Abend, geht das Modem auf ‘grün’ und nach einem nochmaligen kurzen Ausfall scheint nun wieder alles zu gehen, mal sehen wie lange. Ne Info was nun war, hab ich aber (noch) nicht bekommen.

die liebe T-Com

macht mal wieder komische Sachen. Eigentlich sollten sie an unserem DSL-Anschluß den Upstream erhöhen, doch jetzt haben wir noch gerade mal 5kB/s übrig. Das ist wahrlich nicht viel und macht sich auch sehr bemerkbar beim verschicken von Emails aber auch schon beim einfachen Surfen. Nun denn, ein Anruf bei der überarbeiteten Service-Hotline hat leider noch keinen Erfolg gebracht, so bleibt zunächst nur die Hoffnung, dass die das schnell lösen.
Aber solang sich nix verändert, ruf ich halt jeden Tag an :mrgreen: