Schlagwortarchiv: design

angesehen: Nordic Design – Die Antwort aufs Bauhaus

Im Bröhan-Museum läuft seit dem 24. Oktobe 2019 noch bis zum 1. März 2020 die Ausstellung Nordic Design – Die Antwort aufs Bauhaus[1].

Das Thema sind die skandinavischen Reaktionen auf den deutschen Funktionalismus. Sie zeigt den Weg der nordischen Länder in die Moderne und eine Auseinandersetzung mit den Bauhaus-Ideen.

Einfache und praktische Formen im Hinblick auf die Ausstattung der verstärkt zu Beginn des 20. Jahrhunderrts gebauten Kleinswohnungen. Multifunktionelle und platzsparende Möbel standen im Fokus, jedoch auch Gebrauchsgegenstände wie Geschirr, Spielzeug oder Dekoelemente.

anpassungsfähig

Unser Blog ist ja mittlerweile schon über 10 Jahre alt und in den letzten 5 Jahren hat sich am Aussehen kaum etwas verändert, bis aufs Hintergrundbild.

So richtig adaptiv für unterschiedliche Bildschirmgröße war das Design natürlich auch nicht und auch wenn immer ein paar Kleinigkeiten verändert wurden, verschleppte ich auch ein wenig die nötigen Anpassungen für mobile Besucher.

Das neue Theme habe ich diesmal nicht selbst gebaut und basiert daher auf Air Balloon[1]. Für die Beitragsserien, das alte Website-Archiv und einige andere Funktionen, die ich hier nutze musste ich es jedoch umfangreich anpassen.

Trawlix: sei kreativ und gewinne einen iPod nano

Trawlix LogoPassend zu Weihnachten gibt es auch bei Trawlix [1] derzeit eine Ausschreibung, bei der es um kreative Weihnachtsgeschenke geht.

Wer seine Ideen entsprechend der Anforderung bis zum 6.12.2009 einreicht, hat die Möglichkeit einen iPod nano zu gewinnen. Aber damit nicht genug, denn Trawlix versucht auch Abnehmer für diese Ideen zu finden, die die vorgeschlagene Projekte auch noch kurzfristig umsetzen wollen. Also wenn das kein Anreiz ist um mitzumachen.

schicke Fonts

gibt es unter anderem auch von Jos Buivenga aka exljbris.

Auf seiner Website [1] stellt er seine derzeit 11 Font-Kreationen vor und bietet diese teilweise direkt zum Download, als auch eingeschränkt kostenlos* auf MyFons.com [2] an.

Er hat da wirklich ein paar schicke Schriften zusammengebastelt, die man sogar kommerziell nutzen darf. Lizenzbestimmungen lesen 😉

Anführungszeichen – wie, welche und vor allem wohin?

Die Frage klingt sicherlich banal, ist sie aber gar nicht.

Vorgestern fand ich bei wax über Twitter [1] einen interessanten Beitrag zum Thema Gänsefüßchen oder auch Anführungszeichen.
Auf Typefacts wird sich dem Thema sehr komplex angenommen [2] und mit optisch ansprechenden und leicht verständlichen Beispielen die richtige Nutzung von Anführungszeichen erklärt.

Dabei werden auch Eselsbrücken, zum leichteren Merken der Regeln, genannt und auch der Unterschied zwischen echten Anführungszeichen unten und oben ( „ “ ) und dem Doppelstrichelchen ( ” ), sowie allen anderen möglichen Varianten zur Wiedergabe wörtlicher Rede oder auch Zitaten aufgezeigt.

Trawlix bietet Herausforderungen für Kreative

Ob Mediengestalter, Fotograf oder Modedesigner, jeder kennt das Problem, ist man noch jung und neu im Geschäft, ist es schwer an gute Aufträge heranzukommen. Selbst wenn man in einer Agentur eine Ausbildung oder ein Praktikum macht, sind es überwiegend die Zuarbeiten, die man erledigt, obwohl man mehr drauf hat.

Trawlix LogoHier kommt Trawlix [1] ins Spiel, eine Plattform für kreative Talente.
Nicht jeder kommt bei Trawlix rein, denn eine offene Anmeldung ist nicht möglich. Wer nicht von einem anderen Mitlgied oder per Wildcard eingeladen wird und einen Zugangscode hat, kann sich aber auf die Warteliste setzen lassen, hier entscheidet natürlich wie gut man sich und sein Können verkaufen kann.

1 2 3