Schlagwortarchiv: community

Probleme mit dem Yigg-Button

Ab und an gibt es Probleme mit der Anzeige des Yigg-Buttons [1] hier im Blog und da dies gestern wieder der Fall musste ich mal was dagegen tun. Da ich nur bestimmte Artikel über ein benutzerdefiniertes Feld mit dem Button versehe (Variante von TomK32 [2]) und diesen auch nur in der Kommentar-Ansicht anzeige, kann es eben mal passieren, dass mein Blog nicht fertig lädt, sobald der Yigg-Server nicht antwortet. Das ist natürlich unschön und nervt etwas.
Also was hilft da am besten als eben kurz vor der eigentlichen Anzeige des Buttons ein Socket-Verbindung zum Yigg-Server zu öffnen und nachzuschauen ob dieser erreichbar ist.

CS 1.6: zu wenig FPS und zu hoher Ping

Irgendwie scheint seit dem letzten Update bei Steam [1] irgendwas nicht mehr so richtig zu funktionieren. Da wollt ich gestern mal wieder ne Runde Counter Strike 1.6 daddeln gehen, aber das wollte nicht so recht klappen. Scheinbar rattert Steam mit 100% CPU-Last im Hintergrund und daraus resultierend habe ich dann 15 Frames pro Sekunde und ne Latenz um die 130ms :shock:. Normal wären eben 100fps und 25ms. Also hab ich erstma versucht rauszukriegen obs wirklich an Steam liegt und es neugestartet, keine Besserung, dann den ganzen Rechner mal neugestartet und wieder nicht besser. Auf jedenfall spackt das ziemlich rum, nach dem man im Spiel war, reagiert Steam einfach nicht mehr :neutral:.
Vermutlich liegt es an der neuen Steam-Community [2], aber als ich an der Beta-Phase teilgenommen hatte, lief es ohne Probleme. Also werd ich mal abwarten, im Steam-Forum habe ich ja noch andere Bugs gelesen, denke ein neues Update wird wohl auch nicht lange auf sich warten lassen, aber schade ist es dennoch. Wo ich in der letzten Zeit so selten gespielt hatte und nun wieder mal Bock drauf habe 😥

rund 20% der Deutschen stellen Ihre Daten ins Web

7% tun dies auf eigenen Webseiten, 10% auf Community-Seiten, 2% bloggen oder haben Steckbriefe auf Singlebörsen angelegt. So eine Forsa-Umfrage, die 1000 Personen ab 14 Jahren befragte. Mehr Zahlen dazu im Heise-Artikel [1].
Zwar sagt dies nicht direkt aus wie freuzügig die restlichen 80% mit ihren Daten umgehen, aber bei jedem Onlinekauf muss man ja gewisse Stammdaten preisgeben. Wie dem auch sei, nun könnte ja, passend zur Vorratsdatensammlung eine neue Community-Seite wie Lokalisten [2] oder twitter [3] ins Leben gerufen werden, gesponsort von Schäuble :mrgreen:. Dann muss auch nicht heimlich die Bundeswanze [4] installiert werden, wenn die ‘Bevölkerung’ freiwllig berichtet welche Freunde man hat und wo man gerade unterwegs ist.

1 2