Schlagwortarchiv: cb450s

Testdrive

Gestern war ich mit meinem Neffen bei Tante L., da er sich endlich eigene Mopped-Klamotten kaufen wollte.

Nach einigem Rechnen bei seinem doch recht schmalen Budget, welches dank Geschenkgutscheinen noch etwas aufgebessert war, wurde er dennoch fündig und hatte nun eine relativ gute Hose und Jacke im Einkaufskorb und war glücklich. Es bleibt ja eh nicht bei den ersten Sachen, aber für den Anfang ist es völlig ok und besser als gar nichts.
Bei der Gelegenheit hatte ich auch gleich mal Öl für den Scottoiler der Sevenfifty mitgenommen.

2 Zylinder und 300 cm³

mehr hab ich jetzt. :mrgreen:

Nach fast 5 Jahren mit der Honda CB 450 S, wollte ich dann doch mal was Größeres.
Unsere nahende Schweden-Tour drückte da auch noch ein wenig und rein zufällig fand ich ein Schnäppchen im Internet.

{hsf} SevenFifty SchriftzugEine schwarze Honda CB 750 SevenFifty, nur 120km weit weg und zu einem günstigen Kurs. Da hab ich natürlich auch gleich angerufen, aber wie das Schicksal so will, fuhr der Verkäufer dienstlich für eine Woche weg und ich musste mich gedulden.
Die Wartezeit wurde leider auch nach der einen Wochen noch länger, aber es gibt eben Leute die viel zu tun haben und wo eben immer was dazwischen kommen kann.

Operation gelungen

Patient fährt, immer noch und besser 😉 .

Gestern hab ich meinen Hobel zum Mopetendoktor in Kreuzberg [1] gebracht. Nach der Empfehlung durch moenk [2] und meinen ersten persönlichen Kontakten mit den Leuten, war ich mir sicher, dass mein Mopped hier richtig aufgehoben ist.

Den Termin für gestern habe ich vorsorglich schon Wochen vorher gemacht, da die Saison ja gerade angefangen hatte, war es auch schon recht voll, vor allem um Ostern herum. Bei mir war es nicht ganz so dringend.

Frühling eingeläutet

Bereits am Donnerstag war ich meinem Bruder mehr oder weniger behilflich dabei sein Mopped fahrbereit zu machen, damit er es vom alten Stellplatz zur neuen Wohnung fahren konnte.

Natürlich wollte ich auch mal bei meiner Mopete schauen, ob sie nach der Winterpause anspringt. Die Batterie war zwar noch voll genug, um eine Weile zu orgeln, aber so wirklich anspringen wollte das Maschinchen dann doch nicht. So baute ich am Freitag mal neue Zündkerzen rein und die Batterie aus zum laden.

Gepäck-Upgrade

Mein bisheriges Topcase, das Hepco & Becker Junior 40 S, war mir ja hin und wieder doch zu klein, aber ich hatte mich bisher damit arrangieren können.

Nun steht ja im Mai unser Schweden-Trip [1] an und da könnte es unter Umständen knapp werden mit den Seitenkoffern und dem kleinen Topcase. Daher habe ich in weißer Vorraussicht nun endlich ein großes Topcase, das Journey mit 50 Litern, gekauft, in welches auch endlich 2 Helme reinpassen.

{hbtc} Hepco & Becker Journey TC 50{hbtc} Hepco & Becker Journey TC 50Das macht sich dann auf den Tagestouren in Schweden und natürlich auch anderswo besonders gut, denn früher habe ich die Helme immer nur am Mopped festmachen können.

Motorradsaison bald vorbei?

Aber nicht für mich alten Winterfahrer :mrgreen: und damit mein Mopped auch jeden morgen kräftig anspringt und ich nicht jeden zweiten Tag bangen muss, hab ich mir heute ne neue Batterie bei Tante Luise [1] gekauft, aber nicht nur das. Weil ich schon immer mal diese coolen Antibeschlagfolien testen wollte, habe ich mir davon auch gleich eine mitgenommen und natürlich noch ne Dose Imprägnierspray für die Klamotten, ist ja schon recht feucht draußen.

Am Wochenende werde ich dann die Batterie befüllen, laden und endlich gegen den alten Energiespender tauschen. Dann hat mein Mopped in diesem Jahr aber auch eine ordentliche Rundumkur bekommen und wird mich hoffentlich noch viele weitere Kilometer begleiten.

1 2 3 4 6