Schlagwortarchiv: cb450s

angelassen

Am Samstag luden mein Bruder[1] und ich zu unserem kleinen Saisonauftakt-Event ein[2].

Gegen Mittag starteten wir die Vorbereitungen in freudiger Erwartung auf die zahlreichen Gäste, die sich angekündigt hatten. Es dauerte auch nicht lange und schon trudelten Spymae[3], gefolgt von Uwe[4] und Oszedo[5] ein.

Auch wenn wir noch lange nicht vollzählig waren, war die Zeit reif, den Grill anzufeuern und die ersten Steaks und Bratwürste zu bräunen.

{anl} geschmückt haben wir auch ;){anl} warten auf das Grillgut {anl} Moppeds am Grill

meine Zweiradgeschichte(n) – Teil 2

Hier nun die Fortsetzung zum ersten Teil meiner Zweiradgeschichten[1].

{mops} seit 1985 immer dabeiWie bereits im letzten Teil angedeutet gab es eine Weile keine Mopeten.

Erst im Sommer 2004 kam in mir wieder Wunsch auf, neben unseren Autos doch auch wieder was mit 2 Rädern zu fahren und da ich schon als kleines Kind mit dem Honda-Virus infiziert wurde* und ich an meinem CRX[2] und an Vios Civic[3] bereits viel Spaß hatte, sollte es diesmal auch endlich ein Honda-Moped werden.

meine Zweiradgeschichte(n) – Teil 1

Manchmal ereilen einen die sentimentalen Momente und kürzlich dachte ich an mein erstes eigenes Moped.

Das liegt nun auch schon fast mehr als 14 Jahre zurück. Im Februar 1996 bekam ich meinen Führerschein und stand nun endlich da mit der Erlaubnis zu fahren, aber ohne Fahrzeug. Die Zeiten vor dem Führerschein fuhr ich ja meist mit einer alten Honda MBX 80 eines Bekannten über die Feldwege, aber nun sollte natürlich was eigenes her.

neues Profil für die Dicke

Letzte Woche dachte ich ja, dass es ziemlich knapp wird mit den neuen Reifen [1], aber am Freitag waren sie dann doch schon da.

Also hatte ich sie am Nachmittag auch gleich in die Werkstatt gebracht, damit sie montiert werden können. Das dies nicht sofort passiert war mir ja klar, aber mir reichte es ja bis spätestens zum Mittwoch dieser Woche.
Zugesagt wurde mir Dienstag und der war ja nun heute.

Heute morgen kam dann auch schon der Anruf, also brauchte ich nur noch eine Mitfahrgelegenheit. Da ich bereits im Vorfeld mit meinem Bruder darüber sprach, musste ich also nur noch etwas warten, bis auch er Zeit hatte mich zur Werkstatt zu fahren.

Ummeldung Teil 2 mit Zwischenfall

Nachdem die Umkennzeichnung der CB450S [1] am letzten Donnerstag so gut geklappt hatte, bin ich davon ausgegangen, dass die Ummeldung der Sevenfifty heute ebenfalls so gut laufen wird.

Pünktlich zu meiner Terminzeit wurde ich auch schon aufgerufen, freudig übergab ich die nötigen Papiere, aber als es dann um die reservierte Nummer ging, fing das Problem an. Meine Nummer war noch nicht freigegeben. Ich erzählte, dass ich es am Donnerstag erwähnt hatte, dass ich die Nummer sofort wieder bräuchte und somit reserviert werden sollte.

Ummeldung Teil 1

Heute hatte ich meinen ersten von 2 Terminen beim LABO[3] zur Ummeldung der Mopeten.

Nun fragt sich der eine oder andere vielleicht warum ich da zweimal hin muss, aber die Erklärung ist ja ganz einfach: ich will mein Kennzeichen zur Sevenfifty mitnehmen und die CB450S bekommt ein Neues.

ArchivbildDa aber auch mein Neffe, passend zu unseren ‘Familien’-Kennzeichen sein Wunschkennzeichen möchte, sollte das dabei auch gleich geregelt werden.

Um 10 Uhr rief mein Bruder an, ob ich denn Zeit hätte mit ihm seinen neuen Herd abzuholen. Ich erinnerte ihn an meinen Termin zur Umkennzeichnung und so legten wir die Fahrten gleich mal zusammen.

1 2 3 6