Schlagwortarchiv: canon

weißer Riese

ick froi mir so, heute is für mich so etwas wie Weihnachten und Geburtstag an einem Tag.

Meine liebe Frau hat mir ja ein großartiges Geschenk gemacht und ich kann es auch noch gar nicht glauben. 3 oder 4 Wochen zu früh könnte man meinen, aber das ist ja gar nicht schlimm :mrgreen: und außerdem durfte ich das Paket auch gleich aufmachen, wenn es kommt.
Ich bekomm das Grinsen gar nicht aus meinem Gesicht, das ist wirklich was Feines.

Nun hab ich aber genug geschwärmt, jetzt gehts zur Sache:

länger als gedacht

Pläne sind da um ständig geändert zu werden.

Eigentlich wollten Vio und ich nur kurz bei meinem Bekannten eine Einführung in ein neues Buchführungsprogramm geben und danach wollte ich zum Cachetalk am Kegel [1]. Aber die Zeit flog nur nur dahin. Während Vio das Programm einrichtete und erklärte, nutzte ich die Zeit um für mich noch ne größere Sache zu drucken, aber dazu gibts demnächst auch nen Beitrag :D.

Nach dem es 17Uhr durch war und noch kein Ende in Sicht war, wurde mir klar, dass ich mir den Cachetalk abschminken konnte, aber immerhin konnte sich mein Bekannter für die neue und leichte Art der Buchhaltung immer mehr begeistern und das ist ja die Hauptsache.

Marke Eigenbau: Kameragurt zum Anclipsen

Die meiste Zeit habe ich den Tragegurt nicht an meinen Kameras, da ich überwiegend mit der Handschlaufe arbeite, doch hin und wieder hab ich ihn doch mal drangefummelt, wenn abzusehen war, dass ich die Kamera um den Hals tragen muss und sie nicht ständig in die Tasche oder den Rucksack stecken kann.

eneloop-Schnäppchen

Wie ich ja bereits vor 2 Monaten schrieb [1], gefallen mit die eneloop-Akkus ja außerordentlich gut und bin mit den damals gekauften eneloop-Packs sehr zufrieden.

Da kam es mir natürlich gerade recht, dass es bei Conrad das Sanyo Ladegerät inkl. 2 eneloops für günstige € 9,95 im Angebot gibt [2] und weil ich dort eh die eine oder andere Kleinigkeit bestellt hatte, habe ich das natürlich ebenfalls gekauft.

RAW-Dateien mit Irfanview schneller anzeigen

Wer Irfanview [1] als schnellen Bildbetrachter nutzt, weiß sicherlich auch, dass man damit RAW-Dateien betrachten kann. Dies dauert in der Regel pro Bild recht lange, bis man etwas angezeigt bekommt.

Wer nur schnell die Fotos sichten möchte, um ein bestimmtes zu finden, oder dergleichen, dem kann vielleicht dieser Tipp hier helfen.

Irfanview ist nicht nur in der Lage RAW-Dateien anzuzeigen, sondern es kann auch das eingebettete Vorschaubild laden. Dazu sind jedoch ein paar Einstellungen in Irfanview nötig, damit dies funktioniert und das Bilder sichten dadurch viel schneller geht.

die erste Festbrennweite ist da

Kürzlich hatte ich ja die Kit-Linse durch ein anderes, flexibleres Objektiv ersetzt [1], aber eine Festbrennweite stand auch schon länger auf meiner Liste. Früher, als ich noch mit einer Praktika MTL und EXA 1B unterwegs war, hatte ich auch 2 Festbrennweiten, 35mm und 50mm.

Natürlich handelt es sich hier bei der ‘ersten’ Festbrennweite für die Canon DSLRs um 50mm. Am Crop-Sensor ergibt das einen Bildausschnitt wie am Kleinbild mit 80mm und eignet sich z.B. sehr gut für Portraits und natürlich auch für viele andere Sachen ;).
Das Canon EF 50mm 1.8 wird sehr häufig empfohlen und ist auch im Verhältnis zur Qualität sehr günstig.

1 2 3 4