Schlagwortarchiv: browser

CSS + Internet Explorer = Stress

Man man man, dieser dreckige Internet Explorer macht einem immer nur das Leben schwer.
Da fummelt man Stunden am neuen Bloglayout und dann gibts hier und da kleine, aber extrem störende Unterschiede im Explorer, also setzt man sich nochmal ran und macht ein spezielles IE Layout um dessen Unzulänglichkeiten irgendwie auszubügeln.
Zufrieden bin ich nicht, aber immerhin funktionert es jetzt einigermaßen mit dem IE :neutral:.

nützliche FF-Erweiterung

Ab und an schau ich mal bei den Erweiterungen für Firefox und Thunderbird nach und heute entdeckte ich ein interessantes Tool für Blogger.
Die Erweiterung nennt sich ‘Performance’ [1] und bietet die Möglichkeit direkt neue Beiträge in den eigenen Blog zu schreiben ohne sich in den Blog-Administrationsbereich einloggen zu müssen.
So kann man in der Statuszeile des Firefox einfach auf das Icon der Erweiterung klicken, es öffnet sich ein Texteingabefenster, welches noch Platz für die aktuelle Website läßt. So kann man einen neuen Beitrag schreiben und gleichzeitig noch weitersurfen, ohne den eigenen Text aus den Augen zu verlieren.
Die Erweiterung unterstützt einige Bloghoster und selbstgehostete Blogs, darunter auch WordPress. Daneben bietet sie noch einige Zusatzfunktionen.

das Target-Attribut

Da schon seit einiger Zeit über den Sinn oder Unsinn der Verwendung vom Target-Attribut bei Links diskutiert wird und ich auf dem Standpunkt stehe, externe Links von meinen Seiten sollten in einem neuen Fenster/Tab geöffnet werden, habe ich jetzt alle Links, die ein neues Fenster öffnen, markiert und zwar mit diesem Symbol: new window
Wie man es auch rechts hier in der Liste unten bei den Links erkennt, ist das sicher aussagekräftig genug.

In den meisten Browser funktioniert Drag’n’Drop auch bei Links, so kann man einen Link einfach in die Adresszeile ziehen und so auch im gleichen Fenster/Tab öffnen.

Software aufm Anfänger-PC?

Manchmal macht man sich ja so Gedanken was eigentlich ein Computer-Dau an Software braucht wenn er seinen ersten PC haben will.
Da man aber auch nicht viel Geld ausgeben will kann man doch gleich nach OpenSource-Produkten oder anderen günstigen Alternativen ausschau halten.
Einerseits könnte man hier als Betriebssystem Linux empfehlen, würde im Idealfalle nichts kosten, ist aber nicht für DAUs geeignet bzw alle DAU-Freunde haben ja auch “Fenster”. So muß man wohl auf ein M$-Produkt zurückgreifen.
Windows 2000 bekommt man schon für 60 Euro
Windows XP Home für ca 100-120 Euro
Windows XP Professional für 150 Euro
Damit wären eigentlich schon die größten Ausgaben getan, denn was man sonst so braucht bekommt man für wesentlich weniger.

Firefox noch schneller machen

Nach How To Speed Up Firefox (Helpful Vanity) und Kylaloo kann man mit folgenden Einstellungen den FF noch flotter machen, als er schon ist (Sinnvoll für alle mit DSL):

  • Tippe about:config in die Adresszeile und drücke die Returntaste.
  • Wandere die alphabetisch geordnete Liste hinab zu den drei folgenden Einträgen, die Du ändern mußt oder nutze den Filter über der Liste.
  • network.http.pipelining (auf “true” stellen)
  • network.http.proxy.pipelining (auf “true” stellen)
  • network.http.pipelining.maxrequests (auf etwa 30 stellen)
  • Zuletzt klickt man irgendwo auf der Seite mit der rechten Taste und wählt aus dem Kontextmenü über Neu -> Integer aus.
1 3 4 5