Schlagwortarchiv: bibliothek

Ich habs auch gelesen

Buch-Cover Ich bin ja eigentlich nicht so eine große Leseratte, mal abgesehen von Fachbüchern, lese ich doch eher selten, wie man auch in unserer Bibliothek sehen kann [1].

Doch vor kurzem habe ich mich mal wieder hinreißen lassen und mir das unter Geocachern bekannte Buch “Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers: Mit Geocaching zurück zur Natur” von Bernhard Hoëcker [2] zugelegt.
Ich hatte ja schon hier und da unterschiedliche Meinungen gelesen und gehört, dennoch wollte ich mich natürlich auch selbst davon überzeugen.

hot hot heat.

Puuuuuuh… *schwitztrief*

Seit heute morgen bin ich ja nu für die nächsten drei Tage sozusagen ‘Strohwitwe’, wo mein Mann ja mit seinem Bruder nen Kurztripp nach Tschechien macht und hab mir für diese Tage (außer Sonntag, da hab ich eigentlich nur Extreme-Faulenzing vor, naja, obwohl – Waschmaschine laufen lassen und evtl. Balkon-Boden noch putzen könnte ich mir noch überlegen) einiges vorgenommen.
Heut bis gerade eben war, nachdem ich – natürlich – den halben Tach wieder halb verbummelt hab, Meerschwein-EB und Auslauf putzen angesagt. Bei mittlerweile 26°C im Zimmer und ner Außentemperatur von 30,5°C nicht wirklich ein Zuckerschlecken (auch nicht für die Tiere).
Ich hasse EB und Auslauf putzen im Sommer… 😐
Deswegen hab ich den Schweinen (und eigentlich auch den Hasen, aber die waren irgendwie völlig unbeeindruckt) kurzentschlossen ne ganze Gurke gegönnt. Da gings ab im Auslauf, kann ich sagen! Jeder wollte das größte Stück für sich alleine haben und es sieht schon ziemlich lustig aus, wenn ein Schwein mit einem fast genauso großen Stück Gurke wie Schwein selbst durch die Gegend flitzt auf der Flucht vor anderen habgierigen Schweinen… :boxen:

Spaziergänge

Gestern waren Vio und ich am Vormittag unterwegs zur Amerika Gedenkbibliothek [1], da sie eine der größten Bibliotheken Deutschlands ist und auch viel fremdsprachige Literatur und andere Medien im Repertoire hat. Da leider die gesuchten DVDs mit Richard Armitage [2] alle verliehen waren, gingen wir mit leeren Händen.
Da wir nun ja schon unterwegs waren und die Sonne schien, nahmen wir nicht den gleichen Weg zurück nach Hause, sondern fuhren noch schnell zum Potsdamer Platz um dort einen Kleine Runde zu drehen. Da es doch recht windig war, blieben wir aber nicht lange.