Schlagwortarchiv: bernhard hoecker

mit Bernhard zum 400.

{dmg} Buch und EintrittskarteGestern war es soweit, das Geburtstagsgeschenk für meine Mutter[1] konnte gestern eingelöst werden. Nein nicht das Buch, das hat meine Mutter schon, sondern die Eintrittskarte zu Bernhard Hoëckers Programm WikiHoëcker.

So machten meine Mutter, Vio und ich uns auf den Weg zu den Wühlmäusen am Theo und waren natürlich sehr gespannt was uns erwartet. Das Spektakel begann mit einem klassisch gesungen Loblied auf Wikipedia, danach begann er zu schildern, wie es ihm beim Verbessern des Wikipedia-Beitrags zu Ayurveda erging und das ein gewisser Wikipedia-Nutzer seine Änderungen immer und immer wieder löschte, mit der Begründung, dass dies Mumpitz sei.

Hoeckerchen zum Geburtstag

na nicht so ganz, aber eigentlich schon.

Heute hatte meine Mutter Geburtstag und da stand natürlich auch das Treffen unserer kleinen bescheidenen Familie an. Natürlich geht man da nicht mit leeren Händen hin, auch wenn die Eltern immer sagen: “ihr braucht uns nix zu schenken”.

Ich habs auch gelesen

Buch-Cover Ich bin ja eigentlich nicht so eine große Leseratte, mal abgesehen von Fachbüchern, lese ich doch eher selten, wie man auch in unserer Bibliothek sehen kann [1].

Doch vor kurzem habe ich mich mal wieder hinreißen lassen und mir das unter Geocachern bekannte Buch “Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers: Mit Geocaching zurück zur Natur” von Bernhard Hoëcker [2] zugelegt.
Ich hatte ja schon hier und da unterschiedliche Meinungen gelesen und gehört, dennoch wollte ich mich natürlich auch selbst davon überzeugen.