Schlagwortarchiv: berlin

gelacht: Ralph Ruthe live

Ralph Ruthe? Das ist doch dieser Witzbildmaler. Was macht der denn auf der Bühne?

Eigentlich könnte man einfach folgendes Video als Antwort schauen:

Aber Vio und ich wollten das am vergangenen Montag auch mal persönlich überprüfen und fanden uns am Abend dazu in der Urania Berlin mit 2-3 … ähm .. 800 weiteren Leuten ein.

Und dann kam er, Rolf Grothe, mit alten und neuen Bildern, sowie Videos. Erzählte von seinem anstrengenden Tagesablauf als Cartoonist, der Ideenfindung und von verworfenen als auch neuen Projekten.

besucht: Ramones Museum

In der Oberbaumstr. 5 befindet sich ein(e) Café/Bar in dessen Hinterräumen man sich Allerlei gesammelte Memorabilia der Punk-Band The Ramones anschauen kann.

Das Ramones Museum[1] bietet hier einen Blick auf die 22-jährige Bandgeschichte. Alles Originale aus der aktiven Zeit, teils aus dem Privatbesitz der Bandmitglieder oder auch offizielle seltene Merchandise-Produkte.

Ramones Museum BerlinNeben den Shirts, Plakaten und Schallplatten, sind es natürlich auch die sehr persönlichen Dinge, wie Notizen, Fotos oder Sneaker, die diese Ausstellung sehenswert machen.

Das Museum schafft ebenso einen chronologischen Überblick, von den Anfängen im CBGBs bis hin zu Chart-Erfolgen.

Zeitreise: mit Dampf durch Berlin

Gestern und heute findet das 15. Berliner Eisenbahnfes[1]t im Bw Schöneweide statt.

Wieder eine perfekte Gelegenheit für Pufferküsser und Nietenzähler. Man bekommt nicht nur die Gelegenheit das Bahnbetriebswerk zu besuchen, sondern kann auch bei der einen oder anderen Dampflok im Führerstand mal mitfahren oder gar eine Rundfahrt mit einem Dampfzug durch Berlin machen.

Dit hab ick mir natürlich nich entjehn lassen.

Speisewagen (in Betrieb)Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt, neben Grill und Gulaschkanonen gibt es auch die Möglichkeit stilecht im Mitropa-Speisewagen zu sitzen.

gelaufen: B2RUN Berlin 2018

Am vergangenen Donnerstag hieß es wieder gemeinsam aktiv sein und mit den Kollegen[1] ins Olympiastadion laufen. Bereits zum vierten Mal trat unsere Firma an, für mich war es leider erst dass dritte Mal, da ich ja einmal ungewollt aussetzen musste[2].

Diesmal starteten wir sozusagen ganz vorn, zur ersten Startzeit. Bei um die 30°C und jeder Menge Sonne, kam man natürlich schon vor dem Lauf ins Schwitzen.

alle am StartUm 18:30Uhr fiel der erste Startschuss und es ging los auf die 5,8km lange Strecke. Gute 36 Minuten später kam ich durchs Ziel.

besucht: Computerspielemuseum Berlin

Das Computerspielemusem[1] stand ja schon sehr lange auf der ToDo-Liste, aber irgendwie hatte sich das bis jetzt nie ergeben. Eigentlich sehr bedauerlich, wenn man bedenkt, dass man ja quasi fast um die Ecke wohnt und man nur wenige Minuten bis dorthin braucht.

Aber nun habe ich es bzw wir geschafft und tauchten ein in die Geschichte der Computerspiele zwischen Hard- und Software.

Neben bekannten und unbekannten Konsolen gibt es natürlich auch Heimcomputer und alte Arcadeautomaten zu bestaunen und zu bespielen.

zugehört: Forced To Mode

Gestern luden Forced To Mode[1] zu 25 Jahre Songs of Faith and Devotion-Party im Columbia Theater und diese Gelegenheit nutzten Vio und ich, um die Jungs mal live zu sehen, aber auch als kleine Entschädigung, dass Vio im letzten Jahr leider nicht mit zum Depeche Mode Konzert konnte.Columbia TheaterForced To Mode wird gern als beste Depeche Mode Coverband bezeichnet und das mit Recht. Was die Jungs (und Mädels) da abliefern, ist wirklich großartig. Die Stimmung war ausgelassen und selbst nachdem die Combo das SOFAD Album durchgespielt hatten, ging es selbstverständlich noch weiter.

1 2 3 52