Schlagwortarchiv: bahn

nur kucken, nix kaufen

Da hab ich mich mit meiner Mutter heut nachmittag spontan verabredet um gemeinsam zum Alex zu fahren und mal im Galeria Kaufhof und auch im neuen Alexa mal reinzuschauen.
Unser erstes Ziel war die Sportabteilung im Kaufhof, in der Hoffnung dort eine größere Auswahl an Fahrradschuhen fürs Clicksystem und Helmen zu finden. Leider fiel die Radabteilung sehr mickrig aus und so probierte ich nur 2 Schuhe an, die mir aber nicht wirklich zusagten.
So gingen wir dann rüber ins Alexa, wir wollten ja auch mal sehen was es da in dem neuen Konsumtempel so gibt. Also für nen sonnigen Samstagnachmittag war es sehr voll dort, aber ansonsten isses nen Schuppen wie jeder andere auch.
Wir schlenderten daraufhin zurück über den Alex, aßen Eis und gingen nochmals in den Kaufhof um hier und da ein wenig rumzustöbern und in der Spielwarenabteilung Spiele zu spielen.
Auf dem Weg zur S-Bahn kaufte ich mir noch ein Rostbratwurst und danach fuhren wir dann auch schon wieder nach Hause.

Abo gemacht

und zwar bei der BVG [1] für das Monatsticket “VBB-Umweltkarte” Berlin AB. Mit einem Abo spart man ja um die 15 Euro gegenüber dem Einzelkauf pro Monat. Leider geht das Abo erst ab November los, denn um bereits für den Oktober ein Ticket per Abo zu bekommen, hätte ich mich bis spätestens 10. diesen Monats dafür entscheiden müssen. Da ich aber da ja noch nicht so genau wusste ob ich den Job bekomme, war das da noch nicht drin.
Für September hatte ich ja gleich am 1. ein Ticket gekauft, das muss ich dann eben auch noch für den Oktober machen …

ab heute nur noch Fußgänger

naja, nicht ganz, das Motorrad haben wir ja noch, aber in der Großstadt ist ja ein Auto nicht mehr ganz so wichtig. Der Civic war ja auch nicht mehr der Jüngste und ein paar Kleinigkeiten wären demnächst auch fällig gewesen. Da wir hier in Berlin überwiegend mit dem ÖPNV unterwegs sein werden, sind solch größeren Ausgaben nur Kostenintensiv und mit weniger Nutzen verbunden. Wenn man dann aber sieht was man jährlich an Versicherung spart, dann ist so eine Trennung nach 5 Jahren auch nicht mehr ganz so schlimm.
Aber dann hat man ja auch noch Eltern und einen Bruder mit Auto, für den Fall, dass etwas Größeres zu transportieren ist und für die Fahrt in die Pfalz kann man ja entweder mit dem Zug oder einem Mietwagen fahren. Letzteres habe ich ja vor 6 Jahren für die ersten Fahrten dort runter auch praktiziert und das tut ja auch nicht weh :mrgreen:.

1 2 3