Schlagwortarchiv: Arbeit

meine Blogstätte

Bei Andrea [1] bin ich auf die Blogparade mit Gewinnspiel von Notebooksbilliger.de [2] aufmerksam geworden.

Da ich mit einer doch recht betagten Kiste arbeite und es einen gut ausgestatteten aktuellen Rechner von Gigabyte zu gewinnen gibt, beteilige ich mich natürlich gern an der Aktion. Ein neues Arbeitstier wäre wirklich nicht schlecht. Und ganz nebenbei sind wir Blogger ja sowieso gerne Selbstdarsteller ;).

Mein Schreibtisch ist ein alter DDR-Büroschreibtisch, der hat schon einige Umzüge überlebt und ist fast nicht kaputtzukriegen. Darauf befindet sich ein LG L1950SQ, ein LG W2242T, ein Logitech Cordless Keyboard und ne Gel-Stütze, eine Revoltec Lightmouse Precision 2 mit passendem Mousepad, ein Wacom Bamboo, ein DECT-Mobilteil, mein SonyEricsson W960i, Lautsprecher, Kleinkram wie Kartenleser, Webcam, Statusdisplay vom Server, etc und manchmal auch mein Netbook Acer Aspire One A150X.

Alles zusammen sieht das dann meist so aus:

Done.

Da ich doch immer mal wieder noch Anfragen über schweininchen.de bekomme, ob ich denn noch Kuschelsachen nähe, hab ich mir jetzt doch mal gedacht ‘mussu doch mal was schreiben dazu‘.

Vor über zwei Jahren fing ich an, meine ‘Nähkünste’ in Form von Kuschelsachen für kleine Vierbeiner anzubieten [1]. Da ich zu der Zeit noch arbeitssuchend war, hatte ich ja massig Zeit und so war das für mich auch ein schöner Zeitvertreib.
Einige Monate später bekam ich dann einen Vollzeit-Job und mir wurde immer mehr klar, dass ich die Näherei nicht auf ewig machen kann.
Wochentags ging ich nun zur Arbeit und mein Wochenende sah so aus, dass ich samstags alle Kuschelteile zuschnitt und sonntags alles nähte, soweit ich eben kam. Dies noch neben der normal anfallenden Hausarbeit, gebündelt aufs Wochenende zu machen, nervte mich irgendwie immer mehr. Irgendwie hatte ich mir meine Wochenenden anders vorgestellt…

schicke Fonts

gibt es unter anderem auch von Jos Buivenga aka exljbris.

Auf seiner Website [1] stellt er seine derzeit 11 Font-Kreationen vor und bietet diese teilweise direkt zum Download, als auch eingeschränkt kostenlos* auf MyFons.com [2] an.

Er hat da wirklich ein paar schicke Schriften zusammengebastelt, die man sogar kommerziell nutzen darf. Lizenzbestimmungen lesen 😉

Anführungszeichen – wie, welche und vor allem wohin?

Die Frage klingt sicherlich banal, ist sie aber gar nicht.

Vorgestern fand ich bei wax über Twitter [1] einen interessanten Beitrag zum Thema Gänsefüßchen oder auch Anführungszeichen.
Auf Typefacts wird sich dem Thema sehr komplex angenommen [2] und mit optisch ansprechenden und leicht verständlichen Beispielen die richtige Nutzung von Anführungszeichen erklärt.

Dabei werden auch Eselsbrücken, zum leichteren Merken der Regeln, genannt und auch der Unterschied zwischen echten Anführungszeichen unten und oben ( „ “ ) und dem Doppelstrichelchen ( ” ), sowie allen anderen möglichen Varianten zur Wiedergabe wörtlicher Rede oder auch Zitaten aufgezeigt.

Ausstellungsausstellung

Derzeit findet die World of Exhibitions [1] in Berlin statt und ich war auf einen kleinen Rundgang dort.

Auch wenn sich die Ausstellung vornehmlich an Aussteller richtet, bietet sie doch auch für andere Werbebereiche einige neue Ideen. Neben den üblichen Druckereien und Bannerherstellern gab es hier auch jede Menge neuer Gimmicks für Streuartikel aller Art, z.B. USB-Sticks in allen möglichen Größen, Formen und Farben oder Veredelungstechniken im Druckbereich, wie Duftlacke, Spotlacke oder ausgefallene Fühlerlebnisse.

Kuchenlieferservice der Blogoma

Meine Mutter, die Blogoma [1], hatte die Tage 2 Bleche Pflaumenkuchen gebacken. Da habe ich mich natürlich telefonisch “beschwert”, warum sie denn noch nichts vorbeigebracht hatte und meinte scherzhaft, sie könne ja etwas in die Agentur bringen.

Tja, da lässt sie sich nicht lange bitten und kam heute gegen 15 Uhr zu uns und brachten jedem 2 Stück Kuchen mit.

1 2 3 10