Suchergebnisse für: sprachpaket

Netzwerkspeicher D-Link DNS-320

Schon seit Ewigkeiten werkelt in unserem Heimnetzwerk ein Rechner als Server mit unterschiedlichen Aufgaben, darunter natürlich auch als zentraler Datenspeicher mit regelmäßigen Backups der wichtigsten Sachen auf externe Datenträger.

Das hat alles seine Vor- und Nachteile und vor allem bei den immer mehr werdenden Daten, vor allem Fotos und Videos, stößt man dann doch irgendwann mal an die Grenzen des Machbaren. Die Hardware des Servers ist auch nicht mehr die Jüngste, aber für seine sonstigen Aufgaben immer noch ausreichend.
Mangels S-ATA-Schnittstelle, ist auch die Größe und Auswahl der einbaubaren und verfügbaren Festplatten sehr gering.

Umstieg auf Trillian Astra

Vor etwas über 2 Jahren kam ich ja in den glücklichen Umstand die Closed Beta von Trillian-Astra zu testen [1]. Seitdem hat sich doch einiges getan.

Damals war ich noch nicht ganz zufrieden mit dem was mir da geboten wurde, Yahoo zickte rum, IRC gabs so gut wie gar nicht und die Community hatte bedenken, ob es überhaupt jemals wieder implementiert wird und irgendwie war die CPU-Auslastung auch ständig oben.

schnell eigene Emails, Bilder, Dokumente etc. finden – Copernic Desktop Search

Durch Zufall bin ich auf die kostenlose Software ‘Copernic Desktop Search’ [1] gestoßen. Ich suche zwar selten Dateien auf meinem Rechner, da ich eigentlich fast immer weiß wo sich etwas befindet, aber mal probieren wollte ich die Software dennoch.

Die Installation des ca. 5MB großen Pakets geht schnell von der Hand, wichtig für meisten: die Software kommt mit einem deutschen Sprachpaket daher.
Bei der Installation hat man die Wahl wo welche Suchen-Toolbars erscheinen sollen, z.B. im Browser oder nur in der Taskleiste.
Nach der Installation fängt CDS auch schon mit einer ersten Bestandsaufnahme an. Natürlich benötigt die ganze Katalogisierung aller Daten eines PCs seine Zeit und so versucht CDS nur in den Leerlaufphasen des Rechners nach neuen Dateien zu suchen.