Suchergebnisse für: sony

MP3-Player und ihre Tücken

Gestern waren Vio und ich bei meinem Bruder, da unsere Nähmaschine defekt ist und zur Reparatur eingeschickt wurde, bot die Lebensgefährtin meines Bruders an, dass Vio mit ihrer Maschine den angefangenen Kuschelzylinder fertig nähen kann.
Mein Bruder warnte mich schon vor, dass ich ihm unter Umständen etwas bei der Neuinstallation seines Rechners helfen müsste, wobei es hier jedoch nicht zu aufregenden Problemen kam :mrgreen:. So blieb mehr Zeit zum Unterhalten. Dabei stellte ich fest, dass in den vielen Schachteln auch ein MP3-Player halb auseinander genommen rumlag.
Ich sprach ihn darauf an und er sagte, dass er sich zwar einschalten ließ, jedoch nicht weiter reagierte und auch nicht am PC nutzbar war. Bei dem MP3-Player handelte es sich um einen i.Beat censo 1GB von Trekstor [1] und gehörte meinem Neffen: Er hat aber derzeit schon wieder einen anderen mit 2GB und größerem Display und brauchte natürlich den defekten nicht. Ich glaub sogar, dass ist schon sein vierter, naja jugendlicher Verschleiß eben :roll:.

komische Technik, neue Familienmitglieder und ein Schnäppchen

da ich eh nich pennen kann, schreib ich halt jetzt noch was

Da Vio unsere Meerschweingruppe gern noch ein wenig vergrößern wollte, schaute sie sich in den letzten Tagen intensiv nach Vermittlungsschweinen um. So hat sie auch 2 gefunden, die ihr und auch mir zusagten. Eines aus Berlin (Gropiusstadt) und eines aus Dresden. Für das Berliner Schwein wurde sodann auch ein Beschnuppertermin für Freitag gemacht. Also fuhren wir am Freitagabend hin, um die kleine Dame live zu sehen und das weitere zu besprechen.
Für das Tier aus Dresden stand erstmal die Entfernung ein wenig im Planungsweg, aber auch hier war eine schnelle Lösung gefunden und so sollte das Meeri-Mädchen per Mitfahrgelegenheit nach Berlin kommen. Zunächst geplant für Samstag, wurde dann eine Fahrt für Sonntag gefunden.

vor 9 Jahren

tauschte ich einen Telmi-Pager gegen ein Ericsson PH388 Handy dazu holte ich mir die damals einzige (echte) Prepaid Karte, Free&Easy von E-Plus. Knapp ein Jahr später ging ich zu Viag Interkom (heute O2) und machte dort meinen ersten Handy-Vertrag, den ich bis heute noch nutze.
Viele Handies kamen und gingen in den letzten Jahren, zunächst blieb ich bei Ericsson und so folgte das A1018s. Dann wechselte ich zu Siemens wegen der Homezone um dem Häuschen im Display und fing mit dem C35 an, es folge das S35, S45 und zum Schluß das S55. Da ich mit dem letzten nicht mehr so zufrieden war und ich eigentlich mit den Ericsson-Geräte doch mehr Freude hatte, schaute ich wieder bei denen rein. Durch den Zusammenschluß mit Sony im Jahr 2001 waren es ja gleich 2 Gründe zu wechseln :mrgreen:. So gab es zunächst das T610i, dann das K700i, K600i und nun heute ganz neu, das W810i.
Da ich nicht zwangsläufig immer das aktuellste Modell brauche, nahm ich eben das ältere Walkman-Handy, das derzeit für einen Vertragsverlängerung günstig angeboten wird.
Unabhängig davon, und für die diversen anderen SIM-Karten (Multicard, Partnervertrag, diverse Prepaid) habe ich mir zwischendurch auch das erste SonyEricsson Handy, das T68i, bei Ebay gekauft und irgendwann auch mal das T65i fürn Appel und n Ei, eigentlich defekt, aber 2 Handgriffe später lief es wieder :wink:.

PSP-Demo: SOCOM: Fireteam Bravo 2

Zur Abwechslung mal eine ‘echte’ Vorschau-Demo. Die Vollversion soll laut Sony [1] ab dem 15.Juni 2007 bei uns erhältlich sein

1. runterladen
2. ZIP entpacken
3. PSP per USB an PC anschließen oder Memory Stick in Kartenleser stecken
4. in den Ordner PSP/GAME gehen
5. den Ordner UCUS98645DEMO aus der ZIP in den Ordner GAME kopieren
6. viel Spaß

Quelle:
PSP Fanboy

[1] de.playstation.com

PSP Go!Cam noch diesen Monat?

Laut Sony, soll die Veröffentlichung der PSP-SnapOn-Cam für Europa am 16.Mai 2007 erfolgen. Einige Monate nach dem die Kamera bereits auf dem japanischen Markt verfügbar ist und die Funktionen schon länger in den Firmwares der PSP integriert sind, soll sie nun endlich kommen.
Die Kamera, welche um 180° vertikal drehbar ist, verfügt über 1.3MP und ein Mikrofon. Der Preis soll bei ca Euro 49,- inkl. der Software Go!Edit, mit der Filmaufnahmen bis zu 2.5 Stunden auf einem 4GB Memory Stick möglich sind, oder ca 40.000 Fotos.

Go!Cam for PSP

Quelle:
[1] PSP Fanboy
[2] Gamezone

Datenträgerverpackungen?

Als ich gestern, beim Kauf des Spieles, vor den Regalen stand, stellte sich bei mir wiedermal die Frage wieso es soviele unterschiedliche ‘Verpackungen’ für ähnliche oder gar gleiche Datenträger gibt.
Sicherlich muß man die Verpackung an den Inhalt anpassen, aber viele sind einfach verschwenderisch. DVD-Hüllen z.B. verbrauchen viel Platz, aber es ist ja nur ne Scheibe von 12cm Durchmesser drin. Audio-CDs (Alben) im normalen Jewelcase mit Einlage sind da platzsparender und diese Slimlinecases (Singles) erst recht. Es gibt hier ja sogar Hüllen in die mehrere CDs passen.
Aber für DVDs wurde dann ein neues Format entwickelt. Für Sonys Playstation 1 gab es auch ein extra Format, welches nur etwas dicker als das von Audio-CDs war, um die Spieleanleitungen zu beherbergen. Dennoch konnte man die Spiele so mit Audio-CDs in ein Regal nebeneinander stellen. Für Playstation 2 Spiele auf DVD wurde auf die DVD-Hülle zurückgegriffen und hat den ungenutzen Platz über der Disc für einen MemoryCard-Halter genutzt.
Ehrlich gesagt habe ich da noch nie eine MemoryCard reingesteckt :wink:. Ich bin der Meinung, dass man hier auch einfach beim Format der PS1-Spiele hätte bleiben können. PC-Spiele, sowie Xbox, GameCube etc werden auch in DVD-Hülle verkauft, keine Ahnung ob dort der freie Platz auch für irgendwas nutzbar ist, aber alles in allem nimmts mehr Platz weg als es praktisch ist.
Die PSP-Spiele auf UMD haben auch ne recht große Verpackung. Fast so groß wie die für DVDs. Also für Unterwegs eigentlich total ungeeignet.
Achja, diese ganzen Demo-Discs aus Zeitschriften, steckte ich meist in Slimlinecases

1 7 8 9 10