Die Tücken der Tourplanung #norge15

Meine Urlaube mit dem eigenen Motorrad waren immer Individualreisen, die ich lange vorher plante. Für mich allein oder für einen zweiten Mitfahrer auf eigener Maschine gestaltet sich das noch durchaus einfach.

In der Regel gibt es bei 2 Fahrzeugen kaum bis keine Komplikationen die bei der zeitlichen Planung zu berücksichtigen sind. Bisher hat dabei auch immer alles wunderbar geklappt, zumal ich bei eben nur 2 Fahrern vieles nur grob angedacht habe. Beispielsweise die Unterkünfte bei Rundreisen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass eine Reservierung kaum nötig war. Eine kurze Anfrage wie die Auslastung für den Zeitraum X ist, reichte mir meist um diese Faktoren zu berücksichtigen.

Februar im Tierpark

Ein Februarsonntag mit Sonne, den sollte man sinnvoll nutzen und so entschloss ich mich spontan für einen Tierparkbesuch. Schließlich liegt der um die Ecke und so ein ausgedehnter Spaziergang kann ja nie schaden. Wenn man dabei auch noch das eine oder andere Tier sieht, ist das eine nette Abwechslung.

Mit dem Gedanken war ich nicht allein, denn an der Kasse standen einige Familien für Karten an. Aber ich hatte vorgesorgt und daheim ganz in Ruhe die Karte online erworben und konnte direkt rein, ganz ohne Wartezeit. Aber das mal nur als Tip am Rande.

Spaziergang im Bürgerpark Pankow

In der letzten Zeit ist die Geocacherei recht kurz gekommen bei mir und so erfreuter war ich, als mir Regine aka TheFrühtau[1] vorschlug zur Rückgabe meiner DVD gleich gemeinsam eine kleine Cache-Runde zu machen.

Nach einigem hin und her verabredeten wir uns für den gestrigen Samstag am Cache S Bahnhof Wollankstraße[2] um von dort einen kleinen Spaziergang durch den Bürgerpark zu unternehmen und den einen oder anderen Multicache zu absolvieren.

auf dem Mauerstreifen (S Wollankstr.)

Ein Besuch im Tierpark

Da meine Mutter[1] mit ihrem Chor zum Frühlingskonzert am 1. Mai im Tierpark[2] auftrat, hatte ich die Möglichkeit eine vergünstigte Eintrittskarte zu bekommen.

Wohlwissend, dass es am 1. Mai sehr voll sein wird, bin ich heute früh in den Tierpark gegangen und genoss es, dort fast allein zu sein.
Kein Gedränge an den Gehegen oder ein menschenleeres Reptilienhaus hatte schon so seinen Reiz.
Auf den Wegen traf ich ab und zu nur ein paar Tierparkmitarbeiter und erst gegen Mittag kamen mehr Menschen in den Tierpark. Auch eine Schulklasse, die wohl Wandertag hatte, traf ich später noch.

Geburtstag im Tierpark

Auch wenn der Tierpark Berlin letztes Wochenende sein 55. Bestehen[1] feierte, war dies nicht der Anlass für unseren heutigen Besuch.

Tierpark BerlinDer 65. Geburtstag meiner Mutter[2] sollte heute mit einem kleinen Spaziergang durch den Tierpark begangen werden.
Um 10 Uhr trafen wir uns dafür am alten Eingang des Tierparks. Mein Bruder, mein Neffe, meine Eltern mit ihrer Bekannten aus dem Haus, Vio und ich waren dabei. So schlenderten wir als 7er Gruppe langsam die Wege entlang und genossen jedes schattige Plätzchen.

Zwischen Humboldthain und Mauerpark

Nachdem Vio und ich heute Vormittag unserer Bürgerpflicht nachgekommen sind, bin ich wieder mal auf Dosensuche gegangen. Nachdem ich 5 Tage nix gesucht hatte, machten sich schon Entzugserscheinungen bemerkbar ;).

Ich hatte nix großartiges geplant und da ich noch nicht so oft im Norden Berlins gesucht hatte, war mein erstes Ziel der S Bahnhof Bornholmer Brücke und ein paar Dosen in dieser Gegend.

Da das Wetter auch nicht so besonders war, habe ich mich auf einfache Tradis und einen kleinen Multi beschränkt. Einige der Dosen führten mich in den Volkspark Humboldthain, in dem ich vorher noch nie war und der auch bei trüben Wetter seine schönen Seite hat.

Blogverzeichnis Bloggerei.de